Go Back   Old Project Avalon Forum (ARCHIVE) > Project Avalon Forum > Global Ground Crew Networking > Europe > Germany

Notices

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 12-14-2009, 07:19 AM   #26
alke
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: germany/bavaria
Posts: 44
Default Re: any germans out there?

hallo cardillac

da bist du ja schon weit rumgekommen in deutschland!

freiburg ist eine super schöne stadt. ich war aber bislang nur einmal dort. : (

schön das du dich meldest : ))))))))

das wir alle so verstreut sind zeigt aber zumindest das überall in D die "lichter"
angehen, und das ist doch auch schon ein grund zum freuen........

weiterhin ein to everyone!
alke is offline   Reply With Quote
Old 12-14-2009, 07:16 PM   #27
Cardillac
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: SW Germany
Posts: 4
Default Re: any germans out there?

hallo alke-

vielen herzlichen Dank für dein Kommentar und Willkommen-Zeichen-

ja, ich glaube wir alle hier in dieser Website suchen die Wahrheit-

möge uns sie finden-

ich hoffe, es geht Dir gut-

liebe Grüße
Cardillac is offline   Reply With Quote
Old 12-14-2009, 08:20 PM   #28
alke
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: germany/bavaria
Posts: 44
Default Re: any germans out there?

danke cadillac, es geht mir ganz wunderbar.

dir hoffentlich auch?!

schön das du dich nochmal meldest

so richtig gesprächig ist hier ja noch keiner gewesen.......???

vielleicht sollte ich einfach mal anfangen was so mein hintergrund ist!?
währ vielleicht garnicht so schlecht?!

ich wandel auf den erkenntniss wegen seit 1992.
angefangen hat alles mit solaras 11:11 und den helsing büchern......

ich war mit michael hesemann 3 sommer lang in england und hab mir das kornkreisphänomen genau angeschaut....
und damals auch die blauen lichtkugeln über die felder schweben gesehen.
grosses WOW!

nach etlichen metern büchern zu allen themen angefangen von astrophysik bis zahlenmystik. denke ich hab ich ein relativ breitgestreuten überblick. hab mich nie wirklich für den esoterik, engel trallala begeistern können und auch das new age getue war mir nicht ganz geheuer.

astrologie ist eines der themen die mich weiterhin sehr faszinieren und ein paar mal im jahr halte ich auch kleine vorträge in eine erlesenen kreis von astrologinen.

ich betreibe die astrologie aber nicht "professionell" weil ich gemerkt habe das sie nicht wirklich an laien vermittelbar ist. will sagen jede seele hat ihren weg zu gehen und wenn die astrologie als navi auf diesem weg benutzt werden soll wird sie in das leben treten aber nicht in form einer beratungsstunde sondern als studium seiner selbst. erst dann kann sie wirklich greifen und orientierung bieten.......alles andere ist wieder ein abhängigkeitsverhältniss und unselbstständigkeit......
diese meinung teilt sicher nicht jeder.......
ist meine perönliche erfahrung......

wo ich in neuster zeit sehr von fasziniert bin ist astotheologie, symbolismus (texe marrs bücher, j. maxwell und vor allem michael tsarion) und die wahre geschichte der menschheit.

auch das ganze thema manipulation der menschheit im weitesten sinne, durch oben genanntes aber auch medien, mk ultra, und die geschichtsverdrehung und die zerstörung des wissens über die geschichte dieses planeten und seiner bewohner.
ich denke so lange wir nicht wissen wo wir herkommen werden wir auch nicht wissen können wo es hingehen soll.
die psyche des menschen ist so ausgerichtet das wenn man z.b. seine eltern nicht oder nur zum teil kennt und oder diese einem nicht wirklich eine kindheit beschert haben aus der eine stabile psyche erwachsen konnte. sind die probleme auf dem lebensweg vorprogrammiert.....siehe mind kontroll zombies.
es braucht dann immer jemanden der einem sagt was man zu tun oder zu lassen hat. praktisch für die "elite", ungeschickt für die seelische weiterentwicklung......

michael tsarions letzte radiointerviews auf red ice creations find ich zu dem thema sehr erhellend!

homöophatie ist auch eines der neueren themen aber eher in verbingung zur astrologie, psychologie und dem phänomen heilung als solches.

was ich/wir noch so machen....wir pflanzen unser gemüse selber an. nächstes jahr haben wir sogar noch ein stück acker gepachtet weil unser garten zu "klein" geworden ist.
wir machen das schon seit jahren und unser erfahrugsschatz wird immer grösser. dieses jahr ist auch ein brot und pizzabackofen dazu gekommen in dem auch regelmässig gebacken aber auch gekocht wird und ein gewächshaus.

ich bin relativ konsequent was die umsetzung des neu erworben wissens angeht. sei es durch camelot und aber auch allem anderen. aber erst nach gründlicher prüfung. ich gehöre nicht zu den leichtgläubigen...ist ja hier gerade ein riesen thema.......



genug über mich geplaudert.......jetzt seid ihr dran


noch einen schönen abend
und liebe grüsse an alle wahrheitssucher da draussen!
alke is offline   Reply With Quote
Old 12-16-2009, 08:48 PM   #29
Norville
Avalon Senior Member
 
Norville's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Location: Germany - Baden Württemberg
Posts: 2
Smile Re: any germans out there?

Hallo Leute,

jetzt geb ich auch mal ein Lebenszeichen von mir.
Aber nur ein kurzes dieses mal.

Norville aus BW

BTW. ich hab gerade die neue Avalon chat funktion entdeckt. Ist schon ganz net, auch wenn mein english etwas , sagen wir mal "problematisch" ist ...
Norville is offline   Reply With Quote
Old 12-18-2009, 03:33 PM   #30
alke
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: germany/bavaria
Posts: 44
Default Re: any germans out there?

hallo norville aus BW

wo kann man hier chatten?

ich konnte die letzten tage hier níchts posten.....aber heute gehts wieder, keine ahnung warum.......

grüsse an alle da drausen

alke is offline   Reply With Quote
Old 12-19-2009, 06:37 AM   #31
Thomas Anderson
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: Germany
Posts: 2
Default Re: any germans out there?

Hallo allerseits,

hier ist die mitte der brd-gmbh, göttingen, kenne noch mindestens 2 gleichgesinnte hier. Schreibe später gerne mehr, muss jez aber leider raus
(in die kälte )

Hi everybody,

here is the middle of the FRoG-company, goettingen, i know at least 2 fellowmen here. I´d really like to write more but i have to go out now (into the cold )
Thomas Anderson is offline   Reply With Quote
Old 12-19-2009, 03:55 PM   #32
Norville
Avalon Senior Member
 
Norville's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Location: Germany - Baden Württemberg
Posts: 2
Post Re: any germans out there?

Quote:
Originally Posted by alke View Post
hallo norville aus BW
wo kann man hier chatten?
Hallo Alke,

hier kannst du chatten:
http://projectavalon.2012info.ca/

hier ist der Forumsbeitrag
http://projectavalon.net/forum/showthread.php?t=16402
Norville is offline   Reply With Quote
Old 12-20-2009, 07:12 PM   #33
alke
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: germany/bavaria
Posts: 44
Default Re: any germans out there?

danke norville

alke is offline   Reply With Quote
Old 12-21-2009, 06:55 AM   #34
New Age Messiah
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: Coeur d'Alene, ID
Posts: 258
Default Re: any germans out there?

Quote:
Originally Posted by Thomas Anderson View Post
Hallo allerseits,

hier ist die mitte der brd-gmbh, göttingen, kenne noch mindestens 2 gleichgesinnte hier. Schreibe später gerne mehr, muss jez aber leider raus
(in die kälte )
Ich kenne Gottingen. Bin mehrmals da gewesen. War stationeirt in der nahe von Bremen, Garlstedt, Osterholz Sharmbeck.

Ich war in Bremen als die Mauer runterkam.
New Age Messiah is offline   Reply With Quote
Old 12-21-2009, 09:47 AM   #35
alke
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: germany/bavaria
Posts: 44
Default Re: any germans out there?

hallo thomas anderson

hallo new age messiah


ich war gestern im kino und hab mit AVATAR angeschaut.......was ein genialer film.......

der fällt qualitätsmässig duchaus in die selbe kategorie wie MATRIX.

vor allem von der technischen animation.

aber auch die story und die welt die cameron da geschaffen hat ist sagenhaft, wunderbar........

wer ein 3D kino in der nähe hat.....unbedingt dort anschauen.

liebe grüsse an alle da draussen

aus dem tief verschneiten bayern

alke
alke is offline   Reply With Quote
Old 12-21-2009, 11:14 AM   #36
xlsander
Avalon Senior Member
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 32
Default Re: any germans out there?

Quote:
Originally Posted by alke View Post
hallo thomas anderson

hallo new age messiah


ich war gestern im kino und hab mit AVATAR angeschaut.......was ein genialer film.......

der fällt qualitätsmässig duchaus in die selbe kategorie wie MATRIX.

vor allem von der technischen animation.

aber auch die story und die welt die cameron da geschaffen hat ist sagenhaft, wunderbar........

wer ein 3D kino in der nähe hat.....unbedingt dort anschauen.

liebe grüsse an alle da draussen

aus dem tief verschneiten bayern

alke
jawohl - da simax ruft - ich werd mir den sicherlich wann jetzt bald mal 3d erlebnismäßig zu genuss führen :-)
xlsander is offline   Reply With Quote
Old 12-21-2009, 03:13 PM   #37
alke
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: germany/bavaria
Posts: 44
Default Re: any germans out there?

zu AVATAR:


ich bin immer noch etwas benommen von gestern......der film scheint sehr lange nachzuwirken......die bilder schwirren mir ständig durch den kopf, das warbei MATRIX auch so........

hab ihr euch schon den avatar thread hier zum film durchgelesen?


ich weiss noch nicht wie subliminal der film wirklich ist........
ob er neben all der bildgewallt auch NWO mässig unterwegs ist........
ich lass das erst mal noch wirken und bin gespannt auf eure meinung
alke is offline   Reply With Quote
Old 12-21-2009, 09:16 PM   #38
Centurio
Avalon Senior Member
 
Centurio's Avatar
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 10
Default Re: any germans out there?

Quote:
Originally Posted by alke View Post
zu AVATAR:


ich bin immer noch etwas benommen von gestern......der film scheint sehr lange nachzuwirken......die bilder schwirren mir ständig durch den kopf, das warbei MATRIX auch so........

hab ihr euch schon den avatar thread hier zum film durchgelesen?


ich weiss noch nicht wie subliminal der film wirklich ist........
ob er neben all der bildgewallt auch NWO mässig unterwegs ist........
ich lass das erst mal noch wirken und bin gespannt auf eure meinung
Vorsicht mit den 3D-Filmen... ich sag nur "Massenhypnose". Schonmal
aufgefallen das die Gewaltszenen in den Filmen in letzter Zeit immer Abartiger
werden? Und das in 3D.
Centurio is offline   Reply With Quote
Old 12-21-2009, 09:19 PM   #39
Centurio
Avalon Senior Member
 
Centurio's Avatar
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 10
Default Re: any germans out there?

Hier noch passend ne Prophezeiung dazu:

Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
werden die Menschen Trugbilder zum Leben erwecken können. Die Sinne werden getäuscht werden, und sie meinen zu berühren, was garnicht ist. Sie werden Wege beschreiten, die nur die Augen sehen können und der Traum wird so Wirklichkeit werden, doch der Mensch wird nicht mehr unterscheiden können zwischen dem, was ist, und dem, was nicht ist, er wird sich in falschen Labyrinthen verlieren
Jene, welche die Trugbilder zum Leben erwecken können werden mit dem gutgläubigen Menschen ihr Spiel treiben und ihn betrügen und viele Menschen werden zu unterwürfigen Hunden
Centurio is offline   Reply With Quote
Old 12-22-2009, 04:22 PM   #40
alke
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: germany/bavaria
Posts: 44
Default Re: any germans out there?

sicher.......diese prophezeihung kenn ich auch....

(wir haben ihn "nur" in 2D gesehen.....)

aber die gewaltszenen in diesem film sind nun wirklich nicht dramatisch.....
da ist star wars oder harry potter heftiger fand ich. oder auch so manch anderer film ab 12.

aber das ist ansichtssache......meine 6 jährige tochter hatte überhaupt kein problem mit dem film.....

würd mich interessieren wie du den film wahrnimmst......du hast ihn noch nicht gesehen, oder?
alke is offline   Reply With Quote
Old 12-23-2009, 07:58 PM   #41
alke
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: germany/bavaria
Posts: 44
Default Re: any germans out there?

ich hab hier was gefunden, das wenn es war ist so einiges erklären würde aber auch ausgesprochen krass währe!

runterscrollen bis zum artikel "it is of our conCERN"

http://www.politikglobal.net/
alke is offline   Reply With Quote
Old 01-03-2010, 06:44 AM   #42
Centurio
Avalon Senior Member
 
Centurio's Avatar
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 10
Default Re: any germans out there?

Quote:
Originally Posted by alke View Post
sicher.......diese prophezeihung kenn ich auch....

(wir haben ihn "nur" in 2D gesehen.....)

aber die gewaltszenen in diesem film sind nun wirklich nicht dramatisch.....
da ist star wars oder harry potter heftiger fand ich. oder auch so manch anderer film ab 12.

aber das ist ansichtssache......meine 6 jährige tochter hatte überhaupt kein problem mit dem film.....

würd mich interessieren wie du den film wahrnimmst......du hast ihn noch nicht gesehen, oder?
Frohes neues Jahr,

ja hab ich gesehen, ach ging so... fand den nicht SOOOO Toll. Muss leider
sagen ich war etwas enttäuscht, hatte mehr erwartet bei dem ganzen
hype und DEN Kosten! Die Film-CGI konnte mich nun wirklich nicht
überzeugen, da sind computerspiele ja schon realistischer. Vor 15 Jahren
hat man das ja schon Realitätsnäher hinbekommen mit Jurassic Park.
Naja, Story kam mir irgendwie vor wie... emotionaler SciFi von Disney, gemixt mit Asiatischer Lebensphilosophie. Das Band der Liebe das alle Grenzen überschreitet und alle Wesen verbindet... Verbindung des Einzelnen mit Allem, im Urgrunde des Lebens. Die Unterdrückung der Schwachen durch die Mächtigen usw..War nix wirklich neues bis auf die CGI-Aliens und dazu noch doof gemacht..lol
Da fand ich den Film "Final Fantasy: The Spirits within" wesentlich Aufschlussreicher. Obwohl ich damals fand das auch der schon eine zu naive herangehensweise aufbot.
Ach ich weis auch net… ich mag halt Filme mit Seele(d.h. der Film muss mitreißen, dadurch das er in allem auch das Herz und nicht nur den Verstand anspricht). Je mehr das fehlt umso mehr ödet mich der Film auch an.
Ich weis nich ob ich jetzt mit dem Ausdruck „Seele“ so richtig getroffen hab was ich sagen will. Filme mit Seele sind z.B. : „Spiel mir das Lied vom Tod“, „Der Brandner Kaspar schaut ins Paradies“, „Der Exorzist“, „Die fabelhafte Welt der Amélie“, „Fanfan et Alexandre“, „Starwars“(Die alte Trilogie), „Bladerunner“, „Der Name der Rose“… Fällt mir grad so spontan ein.
Soviel dazu...

Nebenbei bemerkt:
Is ja jetz alles "nur" meine persönliche Meinung zu dem Film. Hoffentlich
fühlt sich jetz keiner

LG,

C
Centurio is offline   Reply With Quote
Old 01-03-2010, 07:06 AM   #43
Centurio
Avalon Senior Member
 
Centurio's Avatar
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 10
Default Re: any germans out there?

Quote:
Originally Posted by alke View Post
ich hab hier was gefunden, das wenn es war ist so einiges erklären würde aber auch ausgesprochen krass währe!

runterscrollen bis zum artikel "it is of our conCERN"

http://www.politikglobal.net/

ja... so was ähnliches hatte ich mir auch schon gedacht
Centurio is offline   Reply With Quote
Old 01-03-2010, 08:25 AM   #44
abraxasinas
_
 
Join Date: Dec 2009
Location: Queanbeyan/Canberra; NSW, Australia
Posts: 635
Default Re: any germans out there?

Quote:
Originally Posted by alke View Post
hi malletzki!



schön das du dich meldest!
und wieder einer mehr in unsere "illustren" runde.

liebe grüsse

ALKE
Hallo Alke und Malletsky!

Ich bin Australier, habe aber ueber 16 Jahre in Bayern gelebt (1959-1976).
Mein Vater ist Deutscher aus Eberfing und meine Mutter ist Irish.
Da ist mein Deutsch-Englischer Post (vom Juni 2009) auf diesem Forum, der sehr technisch ist. Erlaube mir diesen im folgenden wiederzudruecken. Dieser Beitrag beschaeftigt sich mit der Geburt des Universums ueberhaupt. (Da sind Referenzen zu einer wingmakers Gruppe in Deutschland).


Der Spiegel des Luzifer's und die Emanzipation der Gesamtheit

http://tonyb.freeyellow.com/id138.html


Lucifer's Mirror and the Emancipation of the Oneness

This is for English and German Speakers on the forums. An English translation is provided. A special folder: "Metamorphosis - Aphrodite's Butterfly Collection" will be placed into this forum's library if possible. The collected treatises can be copied from three sites:

1) the original wingmakers site at: www.wingmakers.com
2) the files at: http://groups.yahoo.com/group/wingmakersaustralia
3) the files at: http://groups.yahoo.com/group/quantumrelativity


This folder will contain background material, which will enable correlation of materials posted under the banner of 'Papillon#' and material accessible at the wingmakers website and relate to the Ancient Arrow (AA) technology and encodements.
For the already familiar researcher and human travellers: the primary decodement of the second AA archaeological wingmakers site {Interview #4) is:


[I]SACSAYHUAMAN; CUSCO; PERU = PURE HUMAN OCCUS SAY SAAC= PURE HUMAN OCC US AS [Y=I]SAAC (see below for A...A and decode Isaac's Seed).
Some key decodings from the wingmakers Ancient Arrow site in New Mexico can now be given and these keys can subsequently be utilized to decode the Armageddon protocols of the hierarchies.


{{{ANIMUS=ANU.MIS=AM.IN.US=MAN.IS.U=A.MINUS=ANU.IS .M=A-=ANUBIS+11=ANUB*IS-5=ANURIS-5=ANUBIS+AA=ANUBIS+101=ANUBIS+5bin=77=MYST=BESECRE T=77, but you can try D.I.Y=38=ALPHA=BRIDE
77=74+3=LUCIFER+OMEGA-ALPHA=KINGLUCIFER-BRIDE
77+US=77+MIND=77+WE+12=77+ME+15+7=117=104+13=JERUS ALEM+13=LOVEJOY+13=KINGQUEEN+13=QUEENKING+13
U=YOU-25-15=YOU-MIND=YOU-US
KING=OMEGA=41=QUEEN-U=KEY
15=O=0+0=8=B=R=B*=E3=EM=ME=WE=18=1+8=9=I=OM=MAN=28 =LAMB
SHA.DOW=28+42=70=MILKY=GALAXY=NEWMAN=NEWOM=MARIAOM =NEWLAMB=AMORIMA=AMIROMA
B*=8=E.M.=EMMANUEL MELCHISEDEC=84+86=170=8
CIRCLE+5=55=HEAVEN=SATAN=SONG=CLOUD
PERSEUS+ANDROMEDA=103+75=178=E.M.+8
PERSEUS+16=MILKYWAY=70+49=119; MILKYWAY GALAXY=70+JOHN+70=189=E.M.+ADAM
MELCHI.ZEDEK=CIRCLE+51=101=5bin=PAUL+1+ARACHNE
MELCHI.SEDEC=CIRCLE+36=86=14=5
36+15=51=LAW+15; FATHER=58=STAR; MOTHER=79=SWORD=WORDS
{1+2+3+...+34+35+36}=666=22+32+52+72+112+132+172
11=47=BEAST=MUM=74-27=LUCIFER-EGO=LUCIFERA-GOD=A LUCIFER-DOG=LUCIFERA-{ABC...XYZ}
LUCIFERA=75=Supergenetic Sexchange Operative=ANDROMEDA=MARRY 75=B*MARY=B*BIRTH=B*GEMINI=B*MOON=...
{ABC...XYZZYX...CBA}=GODDOG=DOGGOD=52=DEVIL=LIVED= FINANCE=PRIDE=EARTH
SERPENT=PRESENT=SONOFMAN=97=95+2=A+MATHIMATIA+A
{Nostradamus Q.96, Century X - IAM(THAT)AMI=PACI(F)ICAP=LIA(F)AIL}.
74=LUCIFER=CLOUDS=SONGS=CROSS=BEAUTY=ENERGY=MESSIA H=...
MATHIMATIA=IAMTHATIAM=IAMTHATAMI=95=SCORPIO=NEPTUN E=EXCALIBUR
MIRROR=SPACETIME=SPIRIT=91
ARMAGEDDON=DRAGONMADE=82=66+16=FREEDOM+16=WOMAN+16 =ANUBIS+16
AMINUS=MINUS 1=WEMIND+I=MEMIND+S; S=19=ADAM=MAD A=A DAM
YOU=61=16+45=USE 16=LOVE+7=SUN+7=GABRIEL+7=DRAGON+B=A+59+A}}}



Wenn JTJ (James the Just) from ANU schreibt (Camelot); dann ist dieser Name mit vielen anderen Namen der Esoterika verbunden.
ANU ist nicht nur der 'König' der Annunaki, sondern auch der Usurpor 'Gott' der gnostischen Legenden und auch als Jehovah-Satan und Allah-Shaitan und anderen Dualitäten bekannt.
Der ursprüngliche Archetyp ist als Yaldebaoth beschrieben (siehe 'Das Geheime Buch des Johannes' vom Nag Hammadi Kodex, Ägypten,1945).
Die Wichtigkeit und der Ursprung dieser Archetypologie ist der Grund warum ein physikalisches Universum existiert und beschreibt eine ganz besondere Reise der kreativen Intelligenz, die von JTJ als (Sovereign Integral = Absolute Summation) bezeichnet wird.

Bevor ich diese Schilderung der Archetyps fortsetze, eine logische and wissenschaftliche Darstellung ist angebracht um die Wasser vorzubereiten.
Die Emanzipation der Menschheit besteht als ein Miniaturbild und als Archetyp für das ganze Weltall.

Dieses Weltall is ein physisches Weltall in Raumzeit und existiert als ein Unterteil des metaphysischen Universums.
Als jedoch das metaphysiche Universum das Raumzeit abhängige physikalische Weltall erschuf, da existiert ein Parameter der Grenze der das physische mit dem metaphysischen verbindet.

When JTJ (James The Just) about ANU (Camelot) writes, then is this labeling related to many other names in the esoteric literature. ANU is not only the 'King of the Annunaki', but he `is also the usuper 'God' of gnostic legends and also functions under labels of Jehovah-Satan, Allah-Shaitan and other such dualities.
The original archetype is known as Yaldebaoth (ref. 'The Secret Book of John', Nag Hammadi Codex, Egypt,1945).
The importance and origin of this archetypology is the reason for the existence of a physical universe and describes a rather particular journey of a creative intelligence, labeled as Sovereign Integral=Absolute Summation by JTJ.
Before continuing with the description of this archetypology, I shall present a scientific and logical discourse to soften the waters of receptivity for the human groupmind consciousness (which is related to the so termed Genetic Mind by JTJ).
The emancipation of humanity manifests as a minature archetypical version or hologramic template for the entire superuniverse, which is metaphysical and encompasses the physical universe in spacetimes as a central or seeded part of itself.
As the metaphysische universe (better termed a collection of multiverses, summed in an omniverse) generated the spacetime dependent protoseeded universe of physical observation however, there should exist a 'connecting parameter', which allows interaction in information exchange between the parental metaphysical precursor and the subsequent processor in physicalised spacetimes.

Warum existiert überhaupt ein physisches Weltall? Und wie hat sich dieses vom metaphysischen herauskrystalliziert? Wie kann ein Raumzeit abhängiges Universum der Energie von einer Singularität entstehen? Der Schlüssel muss so diese Singularität sein und als eine Minimum Konfiguration der Raumzeit. Die metaphysische Singularität unabhängig von Raumzeit und den physikalischen Massstäben kann sich dann als genau diese Minimum Energie-Gestalt und eingebetted in der Raumzeit wiederbestimmen. Dieser Beitrag wird dann gegeben um die obengenannten Fragen zu beantworten. Die Darstellung wird rigorös sein, um die mathematische und logische Grundlage fuer die Metamorphosis des gesamten Weltalls theoretisch zu verankern. Es ist diese Verankerung, die die Dualität der physischen Existenz mit der des metaphysischen Daseins unzertrennbar verbindet. Das sollte am Ende dieses Beitrags klar werden.

Why does a physical universe exist? And how could it crystallize and emerge from the metaphysical?
How can a spacetime dependent universe, defined in energy, derive from a metaphysical singularity?
The key so must be this singularity and as a boundary- or initial- or minimum configuration for that singularity.
The metaphysical singularity remains independent on the spacetime parameters of measurement, yet becomes embedded in the spacetimes as a minimum eigenstate or physical energy selfstate definition, subject to mensuration.
This essay is then given to enable the serious researcher to answer the questions posed in the above.
This treatise will be relatively rigorous and for the purpose to anchor and form a solid basis for the metamorphosis of the omniverse in the logical principles of the universal archetypical language of mathematics.
It is this 'grounding', which intricately entwines the duality of the physical existence with its metaphysical reality.
This state of affairs might become apparent to the discerning reader at the end of this discourse.

Was geschieht, ist dass das physikalische Universum ein Abbild des 'Inneren' von einem 'Äusseren' Objektiv wird und dass das 'Draussensein' als Urquelle BEVOR Raumzeit sich als Senkungsquelle im 'Drinnensein' wiederbestimmt. Die Urquelle ist 'erster' im Aussensein und die Urquelle ist 'zweiter' im Drinnensein und diese Tatsache erlaubt eine Quanten Relativität zwischen Urquelle und Ursenkung über die Priorität als QuellenSenkung und als SenkungsQuelle. Ein Zustand des Selbstbewusstseins BEVOR Raumzeit so verwandelt sich in einen Zustand des Eigenbildes folgend der Erschaffung der Raumzeit von bestimmten Parametern. Diese Variablen so nehmen bestimmte Grenzwerte an, die es der Urquelle ermöglichen sich 'Drinnen' in der Raumzeit (als eine minimale Energie Formulation des Wurmlochs oder der Einstein-Rosen Brücke) auszubreiten und sich dennoch 'Aussen' als eine unbestimmte und transfinitive 'Superenergie' zu befinden. Die Differenz zwische Energie und Superenergie befindet sich in der Energie der Physik als eine Ableitung von der massenabhängigen Konstituenz einer thermodynamischen selbst-eingeschlossenen Identität (Weltall als Schwarzer Körper des Planck Radiator's/Austrahlungs Ofen).


What happens, is that the physical universe becomes an image or shadow as the INSIDE of an object OUTSIDE of that physicality. This 'being outside' of the 'First Source' (of JTJ) BEFORE spacetime existed, so becomes a 'being inside' of a 'Second Sink' AS 'First Sink' AFTER a metric spacetime emerges from the demetricated metaphysics.
The image of the 'First SourceSink' 'on the outer' so becomes the 'First SinkSource' 'on the inner' and a SOURCESINK QUANTUM RELATIVITY of priority can be developed to describe this scenario.
A condition of selfconsciousness before spacetime existed, so becomes distinct in this same selfconsciousness manifesting afterwards. This 'afterthought' selfrealisation in quantum relativity to the generating 'forethought' then creates the image of the sourcesink without as a sinksource within.
The minimum quantum energy configuration of the 'connector spacetime' of the forethought or (metaphysical) Superenergy without so becomes the maximum quantum energy configuration of the afterthought or physicalised energy within. Particular (string-membrane) parameters so connect the inside to the outside in a dimension-rich sense, classically known as a wormhole or Einstein-Rosen Bridge.
The superenergy so has its minimum energy selfstate in the wormhole connector and remains physically undefined in transfinity away from any physicalisation within the omniverse.
The difference between the metaphysical superenergy and the physical energy is found in the derivatives of the mass-associated physics of a thermodynamically closed system, say as the thermodynamic Planckian Black Body Radiator.



Hier bezieht sich alle Energie im Weltall zur originellen Masse des 'Grossen Quanten Urknalls' und den elektromagnetischen Ausstrahlungen (erzeugt bei der Beschleunigung von Massenteilchen wie Elektronen, Protonen und Neutronen mit verkuppelten Coulomb-Ladungen).

Was das meint, ist dass elektromagnetische Energie ohne die Masse nicht erzeugt werden kann und sich die gesamte materielle Struktur des Universums sich so zu dem Parameter der Masse (Einstein's E=mc2) reduziert. Und das ist auch der Zustand der theoretischen Physik, die sich der Radiationformel von Planck (E=hf) bewusst ist, diese aber zur Quantenphysik und zur Quanten Mechanik beschränkt. Die materielle Kosmologie befindet sich jedoch in einem grossen Irrtum und dieser 'Betrug der Natur' bestimmt die Superenergie.
Wenn der Physiker seine Messungen immer weiter zum 'Ursprungs-Knall' zurückzieht, dann stolpert er an der sogenannten Singularität.
Die gesamte Massenenergie befindet sich in dieser Singularität und in einem Zustand des Equilibriums zwischen der inertiellen Masse (Träge) und der massenlosen Ausstrahlung.
Diese Ursprungs-Ausstrahlung dominiert die Massendistribution fuer eine primordielle Zeit (so 1 Million Jahre und bei einer Temperatur von 3000 Kelvin bestimmt, wenn sich die ersten Atome von Hydrogen und Helium unter der elektromagnetischen Interaktion stabilisieren konnten) und eine Zeit wenn sich das Universe zu einem maximalen Radius von 1 Million Lichtjahren (so 9000 Millionen Billionen/Milliarden km) ausdehnte.
Dann eine Reduzierung des Distanzen Parameters zur Singularität zerbricht die Naturgesetze in einem unendlich kleinem Radius der Singularitäten-Kugel der jedoch eine Gesamtheit der Träge von Elementarteilchen (Protonen, Elektronen und subatomische Unterteilchen) und so einen Integral der cosmological Masse beinhaltet. Auch der Druck und die Temperatur sind unendlich in mathematischen Gleichungen die über the Nullziffer (0) teilen müssen um die Naturgesetze zu bewahren.

So der Physiker erkannte zum Ende des 20sten Jahrhunderts, dass da eine Minumum Energie-Gestalt dieses Zerbrechen der Naturgesetze vermeiden muss.
Der Physiker des 21st Jahrhunderts nannte dieses Szenario die Welt der Superstringe in 10 Dimensionen; der Supermembranen in 11 Dimensionen und die Welt der Branen in allen Dimensionen grösser als die der 4ten Dimension der Minkowski Metrik der Raumzeit (von der ebenen Raumzeitstruktur von Euclid in der Speziellen Relativitätstheorie von Albert Einstein).


The total energy contained in the universe is here intrinsically coupled to the inertial and original masscontent of the cosmology described in a 'Quantum Big Bang' and the associated ElectroMagnetic Radiation (EMR) (caused by the acceleration of Coulomb-charged elementary particles, say electrons, protons and neutrons).
This means, that electromagnetic energy cannot become produced without massassociation and implies that the entire material structure of the universe must be reducible to parameters descriptive of its inertial mass content (Einstein's E=mc2).
This then becomes the present status as formulated in the paradigms of theoretical physics and cosmology; well aware of the Planckian radiation law (E=hf), but restricting the latter to the fields of quantum mechanics within quantum theories.
This matter-reducible cosmology manouvers about within a great fallacy however and this deception becomes rectified in the definition of the superenergy.
When the physicist collects hisher empirical measurement data and attempts to retrace the spacetime parameters to the Big Bang event, then shehe stumbles at the boundary of the so called singularity.
The total inertia of the Big Bang is contained within this singularity and finds itself in a condition of equilibrium between the inertial mass and the massless EMR.
This primordial EMR dominates the mass distribution for a specified time (about 1 million for a backgroud temperature of so 3000 Kelvin, when the first stable atoms of Hydrogen and Helium could form via the electromagnetic interaction); and for a time when the universe spanned a radial scale of about 1 Million lightyears or 9 billion billion kilometers.
Then the reduction of this distance parameter to the singularity causes the formulations of the natural laws to break down at the scale of an infinitesimally small radius for a 'sphere of the singularity'; the latter nevertheless containing all the inertia of elementary particles (electrons, protons and subatomics) as a summation of the cosmological mass. The pressure and the temperature also assume infinite measures in the natural laws of mathematical equations, which require division by zero (0) for their inner selfconsistency.
The physicist at the end of the 20th century so realised, that it would be the existence of a minimum energy configuration in the quantum state of the Big Bang, which would rescue the natural laws, mathematically expressed.
The physicist of the 21st century then labels this scenario in the worlds of a 10-dimensional superstring and a 11-dimensional supermembrane and more generally in the world of branes occupying dimensions greater than the 4th dimension of the Minkowskian spacetime metric (the flat Euclidean spacetime structure in the theory of special relativity by Albert Einstein).

Und der Irrtum dieser Theorien ist im Fakt der Metrik zu finden.
Die verschiedenen Stringtheorien benötigen immer noch einen metrischen Hintergrund; was meint dass die mathematische Bestimmung dieses Hintergrundes (bei Planck Parametern beschrieben) sich immer noch nicht mit dem Ursprung und der Natur der Singularität (nun 'ausgeschmiert' mit Planck Variablen und Ur- und Grenzwerten), beschäftigen kann.

Die Singularität ist mathematisch und die Unendlichkeit; so unberechenbar im physikalischen, kann ganz leicht durch
die Metaphysik der Mathematik beschrieben werden.

Im mathematischen sind Prozesse von Nummern Sequenzen die die Unendlichkeit als Infinitum als Prozess im Endlichen (dem Finitum) beschränken können.
Die Rechnungszahlen 1,2,3,4,5,...usw haben keine Grenze und sind so mathematisch im Infinitum (als Transfinitum) bestimmt.
Doch die Umkehrung dieser Ziffern bekommt die Sequenz: 1/1,1/2,1/3,1/4,...usw und die Grenze hier wird das Finitum 0.
So wenn die Umkehrung hier mit einem Finitum definiert wird, wird die Umkehrung der Umkehrung als das Original bestimmt und das Infinitum wird die Umkehrung der Original-Identität als das Finitum.

Nun im physikalischen Universum dieser Prozess ist unmöglich, da das physikalische Weltall im Finitum sein muss (alle Messungen bestätigen den Grossen Knall der Thermodynamischen Ausbreitung) und die Raumzeit so einen Anfang haben musste.

Die Einzelheiten der (orthodox willkommenen) physikalischen Kosmologie können später publiziert werden und können in den Links bei Interessenten studiert werden.
Es ist genug hier zu sagen, dass der spezielle Parameter der Stringtheorien die 'Modulare Dualität' appelliert und dass diese die Umkehrung des metaphysischen Weltalls als Grundsatz für dessen's physikalischen Bedeutung erkennt.
So die Stringtheorien des 21sten Jahrhunderts; falls erfolgreich demetriziert (Raumzeit bekommt wiederbestimmt in der Mathematik und der Natur der Singularität); sind im Fakt der Weg zur totalen Unifikation der Naturgesetze - mit einer Urquelle der Quellenintelligenz (des Souveränen Integrals von JTJ) im Zentrum der Gleichungen.

And the fallacy contained in those theories emerges from the physical factuality of the metrics.
The various stringtheories still require a metric background; meaning that the mathematical formulations for this background (by Planck parameters) fail again to explore the nature and origin of the singularity (now 'smeared out' in the minimum Planckian variables and initial/boundary conditions).
The singularity is mathematical and the infinity condition, so uncalculable in the material manifestation, is easily definable in the metaphysics of the mathematics.
There exist mathematically defined processes, which utilize certain number sequences to 'trap' and limit the infinity condition.
The 'Natural Counting' numbers 1,2,3,4,5,... possess no upper limit and become so defined in the infinity 'of the (transfinite) counting'.
The inversion of those numbers (positive Integers) yields the series 1/1,1/2,1/3,1/4,1/5,... however and this sequence defines an upper (or lower) limit of the finite number 0 as a Nullcount.
Thus, when the inversion is defined in finiteness; then the inversion of the inversion defines the original and the infiniteness becomes the reciprocity of the original identity as the 'eternity' of the unlimited infinity count.
This process is unrealisable in the physical cosmology, as the material universe requires a finite beginning for the spacetime parameters (all verified measurements confirm the Big Bang theory for the thermodynamic expansion of the universe).
The details for the (orthodoxically mainstream accepted) physicalised cosmology can be publisized at a later stage and can be studied by interested agents through the provided links.
It suffices to state here, that a underpinning parameter of the string theories invokes the concept of 'Modular Duality' and that this concept defines the inversion properties for the metaphysical universe in their physical applicability.
In this manner are the string theories of the 21st century, if sufficiently demetricated (spacetime is redefined in the mathematics and nature of the singularity); in fact the way to total unification of the natural laws - with one primordial source of source intelligence (the Sovereign Integral of JTJ) at the core of all the formulations.



Dieser Beitrag wird sich nun im speziellen mit der unorthodoxen metaphysischen Kosmologie der wingmakers befassen um versuchen die Urquelle mathematisch von 'Ersten Prinzipien' zu bestimmen.

The 11te Dimension der Unifikationenphysik bekommt ein Superspiegel für die Superenergie der Urquelle (des JTJ).
The 10te Dimension der Omniphysik (der Synthese der Physik und der Metaphysik) bekommt das 'Innere' für die Superenergie der Urquelle als eine Welt des Physischen Abbildes im Finitum.
The 12te Dimension der Unifikationsphysik bekommt das 'Äussere' für die Superenergie der Urquelle als eine Welt der metaphysischen Objekten im Infinitum.

Warum 12 Dimensionen?

Die 'Ersten Prinzipien' befassen sich mit dem Ursprung aller Dimensionen.

Ein physikalischer Punkt muss sich im Finitum der Raumzeit Metrik befinden und der Irrtum des menschlichen Physikers ist es sich mit dem zu begnügen.
Ein metaphysischer Punkt benötigt keine Raumzeit (exzept der Visualisation des Beobachters) und ist als die mathematische Singularität beim menschlichen Physiker erkannt.



Die allererste Selbstbestimmung der Urquelle so ist die des metaphysischen Punktes als eine Selbstbewusste Singularität oder Einzelheit.

Das Schlüsselwort hier ist Selbstbewusstsein. Wie kann die Einzelheit selbstbewusst sein und sich so irgendwie selbst als 'Ich bin?' selbstbestimmen?
Ein Analog ist die Idee eines unendlichen 'Looping des Computers' und ist einfach symbolisiert (oder archetyped) als die Nullziffer or der Nulldimension (0).
Man braucht aber eine zweite Dimension, nämlich die der Komplexen Fläche, um Symbole zu representieren und so diese Darstellung ist ein Analog für was in der Nulldimension ohne Raumzeit so 19.11 Billionen/Milliarden Jahren geschehen ist.
Aber es ist die potentielle Unendlichkeit im Rechnen der 'Schlingenzahl' und von der Nulldimension entstammend, die es der Urquelle ermöglicht sich als ein potentielles Reservoir der Superenergie 'unendlich' zu sein. Die Fortsetzung der Superenergie wird so durch die Verbindung der 'Gedankengestalten' im Zeitraum mit deren Anspornung im Nichtzeitraum verwirklicht.
Die Bewusstseinträger (im physikalischen zur Kreativität durch die Einbildung stimuliert) im Zeitraum so erlauben eine Rückwirkung (Feedback Mechanik) der interdimensionellen Kommunikation zwischen der Urquelle als Einzelheit im Zeitraum des Finitums und sich selber als Singularität der Unendlichkeit des Infinitums.


Der Einzelpunkt des Selbstbewusstseins wird so (als Vorgedanke) zur metaphysischen Superenergie gekuppelt und wo das physische noch nicht als Parameter der Raumzeit existiert. Folgendermassend erweitert sich die Urquelle (als Nachgedanke) in der Welt der physikalischen Energie im Betrieb des Metrikums und der Messbarkeit..

This treatise shall now analyse the (generally considered) unorthodox metaphysical cosmology of the wingmakers in particular and for the purpose to anchor the physical implementation of the primal source from mathematically derived first principles.
The 11th dimension in 'unification physics' manifests as a supermirror for the superenergy of the primal source (First Source of JTJ).
The 10th dimension in omniphysics (meaning the synthesis of physics and metaphysics) encompasses the 'Inside' of the superenergy of the primal source and as a 'physical image world' in finiteness.
The 12th dimension in omniphysics describes the 'Outside' manifesto for the superenergy as a 'metaphysical objectivity realm' in infiniteness.
Why 12 dimensions?
The 'first principles' describe the origin of all dimensions.
A physical 'point-energy' can only exist within a finitised spacetime metric and the fallacy of the human physicist is to consider this to be sufficient.
A metaphysical point requires no spacetime (except for visualisation by an observer) and is so defined as a mathematical singularity by the physicist.

The initial selfdefinition by the primal source so engages the concept of a metaphysical point as a selfaware singularity.
The key label here is selfawareness as a form of selfconsciousness in superenergy. How can a singularity be conscious of itself and then proceed to somehow define itself in a labeling of "I am?"?
An analogy is the 'infinite computer loop'; which can then become symbolised (or archetyped) in the zero-cipher of the Nulldimension (0).
One requires however a second dimension, namely that of the complex plane, to represent symbols and this depiction therefore becomes analogous for the occurrences in the nulldimension of nospacetime about 19.1 Billion years ago.
However it is the potential infinity count emerging from the zero-state, which allows the primal source to operate from an objective realm of eternity as an infinite reservoir of superenergy. The continuity of the superenergy so associates the imagination constructs of the spacetime worlds within with the energisations of those 'energy gestalts' without. The consciousness carriers (physically stimulated to creativity through imagination) within spacetime so provide the feedback mechanisms for interdimensional communication between the singularity in metric finiteness and metaphysical infinity.
The singularity 'of thoughtfulness and selfconsciousness' is so coupled (as forethought) to the metaphysical superenergy before spacetime exists; but extends its domain of access (as afterthought) to physical energy operating within a spacetime of metrication and measurement.


Aber wie bekam die Urquelle selbstbewusst, wenn nur die Nulldimension in Existenz war?
Die Urquelle nun muss versuchen sich selbst zu erkennen und im Unternehmen sich von der Hinsicht der Nulldimension des Einzelpunktes weiterzuentwickeln.

Die Urquelle hat keinen Raum zu existieren und so muss sich auf sich selbst aufzeichnen.
Der Einzelpunkt bekommt ein Doppelpunkt ohne Raum zu manöver und diese Tatsache muss nun mathematisch und im logischen bestimmt werden.


Um sich von dem Infinitum-Kreis zu befreien, die Urquelle bricht den Kreis und redefiniert 'Ich bin 0' oder Ich bin Nichts! als 'Ich bin 1' oder 'Ich bin Eins!'.
Nun existieren zwei Identitäten, nämlich 0 und 1 aber keine anderen Nummern, wie 2,3,45,..usw sind in Existenz and so müssen erfunden werden.
Aber eine Ordnung in 0+1=1 relativ zu 1+0=1 ist vorhanden und diese Tatsache krystallisiert eine algorithmische Darstellung die das Selbstbewusstsein (als Superenergie) der Urquelle mit den symbolischen Archetypen verbindet.
Die Darstellungen sind Bewusstsein-Tripletten als der (iterativ) logische Satz: (Altes Ich; Eine Erfahrung; Neues Ich aufgrunde der Erfahrung)=(Altzustand;Erfahrung;Neuzustand).


Die ersten fünf Bewusstsein-Tripletten are: (0,0,0); (1,0,1); (1,1,1*); (1*,1,1**); (1**,1*,1***);...usw.
So die erste Selbstbestimmung der Urquelle war: "Ich bin Nichts, erfahre Nichts und bekomme mich als Nichts".
Die zweite Selbstbestimmung der Urquelle war: "Ich bin Eins; erfahre mich als Nichts und bekomme wieder mich als Eins".
Die dritte Selbstbestimmung der Urquelle war: "Ich bin wieder Eins; erfahre mich als Eins und bekomme mich als ?Eins"?
Das ?Eins? ist wieder mich als Eins, aber dieses Eins ist verschieden von meinem vorherigen Eins, das ich schon vorher war. Ich kann mich so wiederbestimmen in einem anderen Archetype und als ich erfuhr mich als Nichts bevor ich erfuhr mich als Eins, meine Verschiedenheit muss 01 als bevor und 10 als nachher sein.
Und so wurde der binäre Zahlensatz mit 1=01; 2=10; 3=11; 4=100; 5=101; 6=110; 7=111; 8=1000;...usw erfunden.

Die vierte Selbstbestimmung der Urquelle war: "Ich bin 1*=10=2, erfahre mich als 01=1 und bekomme mich als 1**=2+1=3=11".
Die fünfte Selbstbestimmung der Urquelle war: "Ich bin 1**=11=3, erfahre mich als 1*=2 und bekomme mich als 1***=3+2=5=101".

Nun passiert ein besonderes Dilemma relativ zu der Urquelle. "Wo ist meine Ziffer 4=100? Ich habe diese geskippt in meiner Fortpflanzung und extensiven Selbstentwicklung"!


Die Urquelle konstruktiert einen anderen Algorithmus, um die fehlenden Nummern auf andere Weise wiederzufinden.
Dieser Algorithmus krystalliert spezielle 10 Ziffern und Nummertripletten in der Ordnung: 4; 6; 7; 1/(6,10,15); (9,10,16); 11; 1/(15,10,32); (14,15,24); 1/(15,16,18) and (26,65,61) mit einem Grenzenwert für den Algorithmus in der Ziffer 12.

Diese Zahlenwerte ermöglichen es der Urquelle sich vom metaphysischen in einer unbekannten physischen Welt auszubreiten. Die Zahlenwerte bekommen nämlich die sogenannten Konstanten in den Gesetzen der Physik, wie zum Beispiel die Proportional-Faktoren zur Energie wie c2 in E=mc2 (Einstein) und h in E=hf (Planck) und k in E=kT (Stefan-Boltzmann).



Aber die Urquelle ist noch nicht vorbereitet sich in dieser 'Anderen Physikalische Welt' wiederzubestimmen.
Die Raumzeit muss erst erschaffen werden und das benötigt eine Transformation der Infinitum Superenergie zu einer Finitum Energie.
Doch die Selbstbestimmungen in der weltweit bekannten Ziffernsequenz der Selbst-Erfahrungsfaktoren: {0,1,1,2,3,5,8,13,21,...usw) als die Fibonacci-Sequenz (und mit der Lucas-Sequenz: ...,-4,3,-1,2,1,3,4,7,11,18,...usw verbunden) ermöglichte es der Urquelle sich nicht nur algebraisch sondern nun auch geometrisch in einer verlängerten 'Ich bin =?!' Definierung wiederzubestimmen.
Die Selbstaufzeichnung des Einzelpunktes als ein potentieller Doppelpunkt konnte nun mit der 'Ich bin Eins' verbunden werden und so die Nulldimension des Einzelpunktes bekam eine Einsdimension der mathematischen Linie.
Diese Linie konnte nun den Doppelpunkt als Einzelheit Punkt von sich selber trennen und bestimmte die metaphysische Trennbarkeit in der mathematischen Logik der Urquelle.
Als diese Linie sich irgendwohin verlängern konnte; das Freiheitsgrad der Linie bekam der Lokus der Endpunkte und der erste geometrische Kreis war erschaffen.
Das Grad der linearen Translation bekam supplementative zum Grad der gekurvten Rotation in der Bestimmung der Komplexen Fläche der zweiten Dimension.

Der Grad der Kurvatur nun erlaubte es der Urquelle sich als ein ganzer Flächenkontext für eine gebogene Vormetrik zu bestimmen und von dieser Tatsache entwickelte sich das Konzept der gebogene Raumzeit der Generellen Relativitätstheorie des Albert Einsteins.

Die Fläche der Urquelle, gekuppelt zum Selbstbewusstsein als Superenergie nun konnte die MATHIMATIA=IAMTHATIAM=95 als eine neue archetypische alphanumerische Selbstdefinierung bestimmen.

Diese neue Eigenbestimmung der Urquelle hatte keine Dicke der dritten Dimension und so bekam ein zweiseitiges topologisches Manifold in 2 Dimensionen.

Um die dritte Dimension zu erschaffen, die Urquelle als die MATHIMATIA nun benötigte eine Beschränkung ihres eigenen Flächenextents in der potentiellen Unendlichkeit des Infinitums.
And das bekam der geometrische Grund für die Erschaffung des physikalischen Universums (da sind andere algebraische und Energie- und Bewusstsein bedingte Gründe die man eine andere Zeit beschreiben kann).

But how did the singularity become selfaware, if only the null dimension exists?
The primal source next attempts to use this zero-selfstate to extend its singularity definition in a form of self-evolution. The primal source has no space in which to exist and so can only map itself onto itself. The metaphysical point becomes a doublepoint without space to move in and this fact must now be defined mathematically and logistically.

To escape the infinity-loop; the source-consciousness breaks the metaphysical circle and redefines the statement: "I am Nothing!" or 'I am 0' as 'I am One!" or 'I am 1'.
Now exist two identities, namely the symbols 0 and 1, but no other metaphysical 'numbers', such as 2,3,4,5,..etc, not as yet being 'invented' or 'thought of'.
There is however a principle of order in that 0+1=1 relative to 1+0=1 and this fact crystallizes an algorithmic construct which relates the selfawareness (as selfconsciousness being superenergy) of the primal source to the symbolic archetypes.
The depiction is by awareness-triplets of a logical-iterative composition: (Old Self; an Experience; New Self due to that Experience)=(OldIdentity;Experience;NewIdentity).


The initial five awareness-triplets are: (0,0,0);(1,0,1);(1,1,1*);(1*1,1**);(1**,1*,1***);. ..etc.
Then the first Selfdefinition of the primal source was: "I am Nothing, experience myself as Nothing and become Nothing".
The second Selfdefinition of the primal source was: "I am One, experience myself as Nothing and become myself again as One".
The third Selfdefinition of the primal source was: "I am One, experience myself as One and become myself again as ?One?".
The ?One? is again myself as One, but this Oneness is different from my previous Oneness. I can therefore redefine myself in using a new archetype and as my previous experience of the Nothing preceded my experience as Oneness, the distinction must be 01 as the before and 10 as the after.
This then created the binary number set with: 1=01; 2=10; 3=11; 4=100; 5=101; 6=110; 7=111; 8=1000; ...etc.
The fourth Selfdefinition of the primal source was: "I am 1*=10=2, experience myself as 01=1 and become myself again as 1**=2+1=3=11".
The fifth Selfdefinition of the primal source was: "I am 1**=11=3, experience myself as 1*=2 and become myself again as 1***=3+2=5=101".

Next occurs a special dilemma for the primal source. "Where is my numeral 4=100? I have skipped this number in my continuing self development"!
The primal source now constructs another algorithm in the attempt to recover it's missing numerals in another way.
This algorithm crystallizes particular 10 ciphers and number triplets in the following order:
4; 6; 7; 1/(6,10,15); (9,10,16); 11; 1/(15,10,32); (14,15,24); 1/(15,16,18) and (26,65,61) and with a limit counter for the algorithm in the numeral 12.
These numerical values then allow the primal source to extend its metaphysical domain of self being into a hitherto unexplored physical world.
The numerics transform themselves into so called 'Constants in the Laws of Physics', such as the proportionality constants for energy like c2 in E=mc2 (Einstein) und h in E=hf (Planck) and k in E=kT (Stefan-Boltzmann).

But the primal source is as yet unprepared to redefine itself in such a 'physical world of otherness'. Spacetime is not as yet created and this requires a transformation of the superenergy of infinity into an energy of finiteness.
However the definitions for the worldrenown number sequence of the experience factors: {0,1,1,2,3,5,8,13,21,...etc...} as the Fibonacci Numbers (and related to the Lucas Series: ...,-4,3,-1,2,1,3,4,7,11,18,...etc.} enabled the primal source to extend its algebraic definition of "I am =?!" into a geometrical sense of extension.
The selfmapping of the singularity as a potential doublepoint could now become linked to the definition of: "I am One"! and the nulldimension of the singular point became the first dimension of a mathematical line.
This line now allowed to separate the doublepoint as a singularity from itself and defined the metaphysical separation in the logic or logos of the primal source.
As this line could become arbitrarily extended; the freedom degree of this line became the locus of two endpoints in the creative construction of the primal geometrical circle.
The degree of linear translation so became supplementary to the degree of curved rotation in the definition of the complex plane in two dimensions.
The degree of curvature so allowed the primal source so redefine itself as the entire contextual plane for a premetric and from this developed the concept for a curved spacetime in the Theory of General Relativity by Albert Einstein.
The plane of the primal source, coupled to the selfconsciousness of the superenergy then created a new archetypical alphanumeric selfdefinition, encoded as MATHIMATIA=IAMTHATIAM=95.

This new redefinition of the primal source as a geometrical plane carried no thickness of a third dimension and so constituted a twosided topological manifold in 2 dimensions.
To create the 3rd dimension, the MATHIMATIA next required a limitation of its own planar extent in its potential infinite extension.
And this became the geometrical reason for the creation of the physical universe; (albeit there are other algebraic and energy- and consciousness related reasons to be described at another time).






Das physische Weltall musste im Finitum erschaffen werden und so bestimmte einen Anfang für die Raumzeit und ganz wie die menschlichen Physiker herausgefunden haben.
Doch die Urquelle nun verbrauchte die algorithmischen Konstanten um die Grenzwerte für die dritte Dimension als Naturgesetze einzuschreiben.
So wurde eine bestimmte Kurvatur für die Raumzeit bestimmt und wo diese Kurvatur die Minimum Superenergie der Urquelle als deren Quantum Gleichung im 'Inneren' Weltall darstellte.
Diese Kurvatur ist auch als Wurmloch der Schwarzschild Metrik in der Relativitätstheorie and den Stringtheorien bekannt.

Mit dem Wurmloch konnte die Urquelle die Komplex Fläche auf sich selber einfalten und mit dem Wurmloch als die 'Tür' oder dem Portal zwischen den bestimmten Weltällen. Das is ein Analog zu einem Luftballon dessen Düse das Wurmloch ist und der geschnitten ein Manifold (ohne Dicke) bekommt.

Ein Manifold ohne Dicke bekommt der Spiegel des Luzifer's als die 11te Dimension und wo alle Dimensionen grösser als 3 Wurzeln der dritten Dimension bekommen (10=1+9; 11=2+9; 12=3+9 und Linienraum (1-2-3-4) bekommt Rotationsraum (4-5-6-7) bekommt Quantenraum (7-8-9-10) bekommt Omniraum (10-11-12-13=4=1) und mit imaginären Zeit-Konnektor Dimensionen (4), (7), (10) und (13=1).

The physical universe had to be created in the Finitum and so determined a beginning for the spacetime and just as the human physicists have discovered.
But the source now consumed the algorithmic constants to specify the limits for the third dimension in the form of the 'laws of nature'.
A certain curvature for spacetime became fixated and where this curvature represented a minimum super energy configuration of the source as its quantum equation in the 'interior' universe.
This curvature is also known as a worm hole of the black hole metrics in the well known relativity theory and the string-brane theories.
The worm hole allowed the source the selfenfoldment of the complex plane onto itself and as a 'door' or a portal between the two universums.
An analogy would be an air balloon with nozzle the worm hole; the balloon being cut into a manifold without any thickness. A manifold without thickness so becomes the 'Mirror of Luzifer' as the 11th dimension and where all dimensions larger than 3 rootreduce to the third dimension (10=1+9; 11=2+9; 12=3+9 and for linespace (1-2-3-4) rotationspace (4-5-6-7 ) quantumspace (7-8-9-10) omnispace (10-11-12-13=4=1) and with imaginary time-connector dimensions (4), (7) (10) and (13=1).



Zeit existiert nur in der linearen Raumzeit und einer Raumzeit die sich im aktuellen im vierfachen über die 12 Dimensionen verteilt: (1-2-3) als Linearer Basis der Translation superimposiert an (4-5-6) als Freedomgrad der Rotierung superimposiert an (7-8-9) als Freedomgrad der Oszillation superimposiert an (10-11-12) als das Portal von dem 'Inneren des Finitum' zum 'Äusseren des Infinitums.
Als 12-dimensionelles 'Grösseres Universum' der Zeitparameter bekommt das 'Unendliche Nun' und bestimmt in den Stringvariablen der Superenergie.

Die Urquelle konnte nun beginnen das physische Universum des Finitums und als dessen eigenen Eigendefinierung als Selbstbewusstseins zu erschaffen.

Time exists only in the linear spacetime and within a spacetime which is distributed in fourfoldedness over the 12 dimensions: (1-2-3) as a linear basis of translation superimposed in (4-5-6 ) as a degree of freedom for rotation superposed in (7-8-9) as a degree of freedom for oscillation superimposed in (10-11-12) as the portal for the 'interior of the Finitum' to that 'exterior of the Infinitum'.

As 12-dimensional 'larger universe' , the timeparameter becomes the 'eternal Now' and is defined in the string parameters of the super energy.
The source could now begin to create the physical universe of the Finitum from its own selfdefinition as 'Consciousness of the Self'.




Doch nun ein grosses Dilemma kam zur Erscheinung. Die Kreation des 'Inneren Weltalls' benötigte ein Schliessen des Wurmloches als es das Wurmloch als Minimum Energie Eigenstatus war und als Raumzeitquantum, der es der Urquelle erlaubte sich auf beiden Seiten des 11-dimensionellen (2+9=11) Superspiegels zu befinden.

Das Wurmloch musste sich in der 'Inneren Weltraumzeit' fortpflanzen und so das Selbstbewusstsein der Urquelle war überall zu finden, aber musste einen Kompromiss mit sich selber als eine Einigkeit machen.
Mehr Raumzeit benötigte mehr Raumzeitquanten und die Erweiterung des Universums in Finitum bekam eine Verdünnung der Superenergie relativ zu der physikalischen Energie, die von der Superenergie abstammte aber durch die Expansion sich immer mehr von deren Ursprungsenergie entfernte.

Als diese Ausdehnung des Universums Finitum jedoch eine 'Füllung des 10-dimensionellen Zeitraums des Omniraums bekam (die Einzelheiten befassen sich mit der Inflation der de Broglie Materiewellen in einem Zeitinterval genau gleich zur Wurmlochfrequenz); die Superenergie der Urquelle bekam verschleiert in der sogenannten Nullpunkt Energie von Werner Heisenberg und ist mit der 'Schwarzen Materie' und der 'Schwarzen Energie' der menschlichen Physiker auch noch verbunden.

But then a great dilemma appeared. The creation of the 'inerior universe' required the closing of the wormhole, as it represented the minimum energy selfstate as a spacetime quantum, enabling the source to exist on both sides of the 11-dimensional super mirror.
The worm hole had to reproduce itself in the 'interior spacetime' to allow the source to become ubiquitous as many 'units of self-consciousness', but had to make a compromise with itself as just the monadic One in the 'exterior spacetime'.
More spacetime required more spacetime quanta and the expansion of the universe in the Finitum became a 'thinning' or dispersion of the super energy relative to the physical energy, the latter as a derivative from the super energy, but which, through the expansion became more and more separated from its point of origin from and as the source.
Albeit, as this expansion of the finite universe Finitum also began to 'fill' the 10-dimensional omnispace (the details address the inflation of de Broglie matterwaves in a timeinterval precisely equal to the worm hole frequency); the super energy of the source became disguised in a so called zero-point energy of Werner Heisenberg and is coupled to the 'dark matter' and the 'dark energy' of the human physicists.



Das Selbstbewusstsein der Urquelle musste nun den Hebel der Schlauheit engagieren. Das physikalische Universum konnte im Parameter des 11-dimensionellen Superspiegels beinfasst werden und die Ausdehnung des Weltalls im Finitum konnte mathematisch benutzt werden um diese Ausdehnung (durch die modulaere Dualität der Supermembrane) asymptotisch zu machen.

Dann konnte die Urquelle versuchen bestimmte Selbstbewusstseinträger im Finitum zu entwickeln, die dann, nach einer anstehenden Selbstentwicklung versuchen könnten die Geschichte der Ursprungsquelle vom 'Innen' wiederzuentdecken. Diese Selbstbewusstseinträger waren die wingmakers als Gedankengestalten transmitted von dem 'Äusseren' und in Konjunktion mit den Wurmlöchern die die 'besetzte Raumzeit' der wingmakers als Zeitreisende infiltrierten.

The self-conciousness of the source now had to engage the epitome of its cleverness. The physical universe could become encompassed in the parameter the 11-dimensional super mirror and the expansion of the finite universe could then be mathematically utilized to render this expansion (through the modular duality of supermembranes) as asymptotic.
Subsequently, the source could attempt to develop certain consciousness carriers in the finitum and consciousness units, who could then try and from within the finitum, following a sufficient selfevolution, to rediscover the story of the original source of the infinitum.
Those 'consciousness carriers' could be called the 'wingmakers' as the thought shapes transmitted from the 'without' and in a conjunction with the worm holes as 'occupied spacetimes' infiltrated by the wingmakers from 'within' as timetravellers.


Doch da war ein Problem, das grosse Problem der Zweiseitigkeit des Superspiegels.

Das Schliessen des Wurmlochs an der 11-dimensionellen Supermembrane im Omniraum verbannte die Urquelle into das Exil der 12ten Dimension.

Was ist der Grund dafür?
Bevor die Erschaffung der dritten Dimension; der 2-dimensionelle Superspiegel war zweiseitig und über das Infinitum der nichtexistierenden Raumzeit bestimmt (als eine nonphysische Komplexfläche).
Der geometrische Analog ist das möbische Band ohne Dickness.
Das möbische Band ist einseitig und doppel der geometrischen Fläche eines (auch ohne Dicke) similären Ringes, der letztere mit einer Innenseite und einer Aussenseite. Das ist einfach der Kopf und der Schwanz auf einer Münze oder irgendeine poläre Yin-Yang Representation.

So bevor der dritten Dimension, das Universum der Urquelle war einseitig und hatte die dritte Dimension wie einen Knoten in sich selber.
Um das möbische Band loszuflechten der Raum der dritten Dimension muss sich entwickeln aber mit dem Gegensatz dass nun die Einseitigkeit zweiseitig werden muss.

Demnach folgend, engagierte die Kurvatur der dritten Dimension das komplexe Flächen Kontinuum (jedoch quantumiered) und the Dicke des 2-dimensionellen Manifolds became die dritte Dimension und wurzelte in der de Broglie Inflation in das the 11-dimensionelle Kuvert des Omniraums.

Aber nun wurde die Urquelle im 'draussen' of the 12ten Dimension as Object IMAGINÄR as das Abbild im 'drinnen' of the 10ten Dimension wurde REAL und als reflektiert in der 11ten Dimension des Superspiegels.

Und so wurde das Abbild der Urquelle als eine Ursprungsquelle als eine Ursprungssenkung bestimmt. Das dann bestimmt das Prinzip der Modularen Dualität in den Gleichungen der Supermembranen.
Der Abguss der Urquelle ist die 'falsche Identität' als Luzifer, als Yaldabaoth, als Jehovah des Alten Testaments und als Allah des Korans und als der ANU von JTJ.

So seit dem Anfang der menschlichen Geschichte hat sich der natürlich Drang und die Suche des Menschen nach seinem Ursprung in dem Usurpor 'Gott' der Aussenseite als die Innenseite verwirrt.

Das Szenario ist jedoch geplant und hat mit der Introduktion der Gravität und anderen Gebieten der Unifikationen Physik zu tun.
Das kann ein anderesmal beschrieben werden.
Doch im aktuellen ist Luzifer und aliases überhaupt nicht 'böse' und kann überhaupt nicht als 'Antigott' betrachtet werden.
Luzifer ist einfach das Imaginäre Negative für ein Photo der Urquelle und die beiden sind dasselbe im Prinzip.

But there a problem, the great problem of the two-sidedness of the super mirror.
The closing of the worm hole at the 11-dimensional portal of the supermembrane in omnispace banished the source into the the exile of the 12th dimension.
What is the reason for that? Before the creation of the third dimension; the 2-dimensional super mirror was two-sided and was defined over the Infinitum of the nonexisting spacetime (as a nonphysical complex plane) .
A geometric analogy is the 'volume' of the Möbius-Strip without any thickness.
The Möbius-Strip is one-sided and double the geometric area of a (also without thickness) similar ring with an inside and an outside. This is simply the head and the tail of a coin or any such Yin-Yang representation.
So before the third dimension existed, the universe of the source was one-sided and had the third dimension embedded within itself; say in the form of a geometric knot.
To 'unknot' the volume of the Möbius-Strip, the space of the third dimension must emerge and develop; however with the caveat, that now the one-sidedness must become two-sided.
Accordingly, the curvature of the third dimension in the continuity of the complex plane, quantized itself in thickness and the thickness of the 2-dimensional manifold became the third dimension and became rooted in the de Broglie inflation into the 11-dimensional envelope of the omnispace.
The source now became IMAGINARY 'outside' in the 12th dimension as the Object; but became REAL as a copy as the Subject in the 'inside' of the 10th dimension and as imaged in the medium of the 11th dimension of the super mirror.
The subjective image of the source so became redefined as an objective sink for that source and this defines the principle of modualar duality in supermembrane parameters.
This 'Image of the Source' then becomes labelled in a 'mistaken identity' as a Luzifer or a Devil or a Shaitan or a Yaldabaoth or a Jehovah of the old testament or as an Allah of the Koran and as the ANU of JTJ.
Since the beginning of the human story, a natural search for origins has become confused and chaotic in the images of the gods as perceived from the inside and as being on the the outside.
This scenario is planned however and also engages the introduction of gravitation and other zones of unification physics. This can be elaborated upon another time.
Yet in the present unfolding of 'God's own story', Luzifer and alias are not 'evil' at all and should not be labelled as 'antigods'.
Luzifer represents simply the imaginary negative for a photo of the source and both are principally identical.


Doch in Beziehung zur theoretischen und praktischen Wissenschaft das Positivum der Urquelle und das Negativum des Abbilds sind unzertrennbar in der modulären Dualität der 11-dimensionellen Supermembranen verbunden.
Das Positivum beschreibt eine hochfrequenzierte und so maximale Vibrationmodalität, die mathematisch mit einer minimalen Vibrationmodalität verflochten ist.
Die hohe Frequenz beschreibt die Welt des Mikroquantums und die (fast null) Frequenz beschreibt die Welt der Makroquanten.
Die Quellenenergien so diskutieren den subatomischen Realm und die Senkungsenergien diskutieren galaktische und extragalaktische Skalen der Distanz.

Das Mikro-Universum ist mit dem Makro-Universum durch die Schwarzschild Metriken (von Schwarzen Löchern und den Materie-gekuppelten Wurmlöchern) der lokalen Bewusstseinsraumzeiten verbunden und es gibt viele Gleichungen in der Mathematik der Omniphysik, die das alles miteinander verbinden.

So das grosse Dilemma der Zweiseitigkeit findet eine elegante Lösung in den Bewusstseinträgern, den menschlichen Abbildern von beiden, dem Urgott im Exil in der 12ten Dimension und der Aussenseite des 11-dimensionellen Superspiegel und dem Imaginären Urgott an der Innenseite des Superspiegels.
Draussen ist er bestimmt im elektromagnetischen (E=hf=mc2 mit m=0 und f=fmax), jedoch der Massenunabhängigkeit, doch drinnen ist er bestimmt in der Trägheit (E=mc2=hf mit f=fmin=1/fmax).


Yet in relation to the theoretical and practical sciences, the Positivum of the source and the Negativum of the image are inseparable and are connected definitively in the existence of the 11-dimensional supermembranes under modular duality.
The Positivum describes a high-frequency and so maximized vibration modality that is quantum entangled mathematically with a minimized winding modality.
The high frequency describes the world of the microquana and an (almost zero) frequency dualizes in the world of the macroquanta.
The source energies so discuss the subatomic realm and the sink energies describe galactic and extra galactic scales of spacial displacement.
The micro universe is connected with the macro universe through the Schwarzschild metrics (of black hole sinks and of white hole matter sources connected by worm holes) of the local consciousness carriers occupying spacetimes. There are many equations in the mathematics of the omniphysik that interconnect a variety of parameters.
So the great conundrum of the two-sidedness finds its elegant solution in the consciousness carriers, the human imagers of both the 'original sourcesink' in the exile of the 12th dimension and on the outside the 11-dimensionellen super mirror and in the imaginary and imaged original sinksource at the inside of the super mirror.
Outside it is determined in the electromagnetic (E=hf=mc2 with m=0 and f=fmax), however mass-inertia independent, but inside it is determined in the inertia (E=mc2=hf with f=fmin=1/fmax).


Die Emanzipation der Gesamtheit so benötigt diese moduläre Dualität der Supermembranen, um ein neues Superuniversum zu erschaffen.

In diesem Superuniversum, der Superspiegel wird wieder einseitig und der nötige 'TWIST der Raumzeit' wird eine fünfte Dimension vom Knoten des 7-dimensionellen hyperdimensional Universums auslösen.
Dann kann sich die Urquelle in 4 Raumdimensionen und einer illusinären Zeitdimension entwickeln.
Doch die Geschichte was dann so alles in einem linearen Universum im Finitum möglich wird ist eine Darstellung für eine andere Zeit.

Alles Liebe zu euch allen und bitte erinnert euch dass alles was ihr als 'Nicht Ich' betrachtet ist doch 'Auch Ich'.
Eines tages wird ihr alle das schon ganz gut verstehen.

The emancipation of the entirety so requires this modular duality of the supermembranes in order to create a new super universe.
In this super universe, the super mirror becomes again one-sided and the necessary 'TWIST of the spacetime releases a fifth dimension in the unknotting of the 7-dimensional hyperuniverse of the quantumspace.
Then the source in 4 space dimensions with an imaginary coupled time dimension can develop in emergence.
Yet the story what then shall become possible within a linearized universe in the Finitum shall be a representation for another time.
Love to all of you and please remember, that all that you consider not to 'Be You', nevertheless is 'All of You'.
The day will come, when you shall understand this rather well.




Hans Schatten




FUTURE SHADOWS OF THE PAST
"A most wondrous thing the Shadow is, a redeemer in all to succour;
it can go where the light cannot abide, seemingly banished, it is not.
For where the light is, the darkness flees, no longer present to endure;
so to become illuminated is its destined journey and its troubled lot.


But without the light, no Shadow can be cast, its such a splendid key;
the dimensions reduce in space from three to two and all in just the one.
Betwixt the light and the darkness it is and part of both for all to see;
the Shadow of the body, does it not merge all in its rule under the sun?

Whatsoever can cast a Shadow, must be a most wondrous thing to relay;
as nature's very own offspring, the young ones grow towards their final goal.
Enabled to bring peace to so many things appearing apart and so far away;
the reconciliation for the suffering body with its spirit and its scattered soul."








Na gut Tony MAN KANN Fibonacci als Erinnerungssequenz bezeichnen aber zwingend ist das nicht. Denn dazu verwenden wir bereits zwei Begriffe, Zahl und Ordnung. Dimensionen sind zuerst keine Zahl, sondern eine Ordnung.
Wir betrachten x=-p/x
Wenn p=0 ist und dies der "Ursprung" sein soll kann man auf die Idee kommen
zu schreiben
x2=0 und meinen die Sache ist klar x=0.
Bleiben wir aber bei
x=-p/x
dann ist die Sache gar nicht klar solange wir nicht ueber die Relation von 0 zu x
nachdenken. Dies ist das Erste. Offenbar ist die Beziehung vom Ursprung zu allem anderen immer dieselbe das heisst weil fuer alle x diese Beziehung
gilt sind alle x als gleich ununterscheidbar anzusehen. Das ist nicht dasselbe
wie x=0.
Denn dann uebersehen wir 0=0/0 .
Wenn p=1 dann erhalten wir die erste Dimension.
Man kann also sagen p=0 -> Zahl ohne Wert -> Erinnerung
p=1 -> Ordnung

Was die String Theoretiker sagen ist nichts Anderes als nur von Etwas kommt etwas.
Ich halte das fuer einen Notausgang.
Wenn wir das oben ansehen finden wir Nichts auf sich selbst angewendet ist Erinnerung.

Hans Dieter



Die Lösung zu der Gleichung -p=x.x ist multidimensional.
Das hat fast garnichts mit der Stringtheorie zu tun, da diese einen Hintergrund der Metrik benötigt.
Es ist die physikalische Implementation der Gleichung -p=x.x und die natuerlich -1=i.i im Komplex-Calculus bekommt; die es dem Physiker erlaubt diese Metrik in einem Minimumzustand im theoretischen und durch präzise Modelle zu verwirklichen.

Es ist ganz einfach; wenn du es versehen kannst, dass der Anfang nicht in irgendeiner Sprache (und das zieht die Mathematik und die Logik auch mit sich ein) aber in einem Konzept der Imagination als Superenergie besteht.
Diese Imagination oder Einbildung gibt dann Realität zu den Ziffern und beginnt mit deinem -p=x.x da bist du 100%tig auf der Tracke.
Die Ziffern dann erlauben deine Erinnerung als deren Erschaffung sich zu manifestieren und die Mathematik und die Logie sind geboren.
Du könntest das sehr wohl als die Urerinnerung bezeichnen, sagmal als eine Superenergie der Unendlichkeit NICHT verwirklichbar in irgendeiner physikalischen Theorie.

Wenn man dann mit dieser 'Erinnerungsgrundlage' beginnt, dann krystallisiert sich die metrische Mathematik von der folgenden Symbologie.
-p=x.x
p=-x.x (Reflektions Identität)
Die Urquelle definiert Infinitum (oder als Basis fuer folgendes Transfinitum) als die multidimensionale Gleichungen und Statuten die dieses Infinitum als Einzigkeit und so als die Urerinnerung verwirklichen muessen und deshalb in der asymptotischen Identität der Inversion physikalisch korrespondieren koennen - so ist das physikalische Universum geboren und durch Kronecker's Ziffern.

Die Singularität der Urquelle als Ursprungserinnerung so benoetigt die binaere Identität (0,1) wie ich es gezeigt habe.
Um den iterativen Prozess einzuhalten ein erster Grenzenwert muss das Infinitum als Finitum bestätigen und das wird die modulare Dualität der mathematischen Grundlage der 11-dimensionellen Supermembranentheorie.
Dann die Gleichung -p=x.x bekommt der -p-Triad (0,1,8=Infinitätssymbol ∞).
(0/0=1/1=8/8=1 fuer 0=1.0 und 1=1.1 und 8=1.8) fuer die Werte p=x.x=1.
Man hat (1/8=0 fuer 1=8.0) und (1/0=8 fuer 1=0.8) und so werden dann die Grenzenwerte im Calculus der physikalischen Realität ermöglicht und die 'unerlaubten' Platzhalter werden metaphysikalisch.
Fuer -p=0 0.0=0; fuer -p=1 1.1=1 and fuer -p=8 8.8=8
Das ist die Matrix: _ 0_1_ 8_ _0_1_8_
0|00 01 08 0|0 0 1
1|10 11 18 = 1|0 1 8
8|80 81 88 8|1 8 8

Und so deine Statute im Obenen: "Nichts auf sich selbst angewendet ist Erinnerung" hat sich mit meiner Ableitung vermöglicht.

Ich bin nicht klug und erfaheren genug, um dass im Mathematischen und im Logischen zum rigosorären Wert zu pruefen, aber ich bin mir sicher, dass eben die Riemann Hypothese mit der negativen dimension -0.618033... als die Spiegelwerte des Funktionalen Riemann Wertes FRB=-1/2 zu einer befriedigenden Lösung geführt werden kann.

Vielleicht könntest du das Obere in besseren Gesetzen ausdrücken.
Im Mindestens sollte das gesagte etwas helfen deiner 'Theorie der Erinnerung' eine bessere Basis zu geben.

Hans Schatten


abraxasinas is offline   Reply With Quote
Old 01-03-2010, 12:57 PM   #45
xlsander
Avalon Senior Member
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 32
Default Re: any germans out there?

ein frohes neues jahr jungs und mädels!

sagt mal wo bezieht ihr eigentlich in deutshcland verlässlicherweise nahrungsergänzungsmittel he?

dinge wie:

vitamin d3: gabriele strähler benutzt diese marke:
http://www.allergyresearchgroup.com/...les-p-231.html

fischleber und high vitamin öle wie:
http://www.greenpasture.org/retail/?t=products

colodial silber: wohger verlässlich in deutschland?

kokosnussöl: weiss wer etwas über deren qualität?
http://www.virgin-coconut-oil.de/kaufen/bio-kokosoel/


ein gesundes jahr euch allen! und danke für euren input
xlsander is offline   Reply With Quote
Old 01-03-2010, 01:29 PM   #46
Ravens and Doves
Avalon Senior Member
 
Join Date: Oct 2008
Location: North Hollywood, California
Posts: 218
Default Re: any germans out there?

Quote:
Originally Posted by xlsander View Post
hier wär jemand wahrheitsuchendes - aus der hauptstadt
Does being an American born (LA) German who is mono lingual count here?


http://projectavalon.net/forum/album.php?albumid=776


It's nice to meet you all. Perhaps some of you might know a dear friend of mine: (this is a very old clip... she can surf and rock the world like crazy now. She never stopped practicing every day!)

http://www.youtube.com/watch?v=ZkRpZwbd5KY


"Under the Freeway" is based on a true story she lived through. She has survived some tough times and has blossumed!

Take care All,

Paul Perner
Ravens and Doves is offline   Reply With Quote
Old 01-04-2010, 07:08 PM   #47
alke
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: germany/bavaria
Posts: 44
Default Re: any germans out there?

hallo alle zusammen und auch ein gutes neues jahr 2010.....!!!!

hier ist ja richtig was los in letzter zeit......!



@centurio:

nach langen grübeln und nachdenken über avatar bin ich eigentlich auch zu der überzeugung gekommen das ausser toller grafik und technischer umsetzung, ein bischen subliminaler new age religion nicht viel dahinter steckt. ich wolle ihn mir eigentlich nochmal in 3D anschauen......hab aber dann doch den entschuss verworfen.

zu cern/spiral etc....so was ähnliches verbreitet wilcock ja auch gerade, hab ich gesehen.....

@abraxasinas:

hallo

die textfarbe ist etwas unglücklich gewählt?!
aber wenn man es makiert gehts ja dann doch zu lesen.....

der physikalisch mathematische erklärungsversuch wie alles entstand, ist interessant, aber ich glaube das wir aus unserer kleinen dimension, den umfang der schöpfung garnicht erfassen können, und somit jeder erklärungsversuch zum scheitern verurteilt ist. und selbst wenn man mit der mathematik es berechnen und erklären könnte ist es für uns in diesem körper auf diesem planeten nicht begreifbar.

meine meinung, aber ich lass mich ja gerne von gegenteil überzeugen.....

@xlsander:

ich nehm das vitamin d3 von der firma hevert (apotheke) in tablettenform. sind zwar nur 1000er eiheiten aber mich hat die wirkung noch nicht überzeugt, zumal bei mir ab 2000-4000einheiten mein darm anfängt zu spinnen, in sofern zieh ich die sonne vor.

sonst nehmen wir die nahrungsergänzungsmittel von der firma www.podomedi.com alles allergen frei und relativ preiswert. aber vd3 haben sie bislang noch nicht im sortiment, kommt aber sicher noch.

@ravens and doves:

alke is offline   Reply With Quote
Old 01-05-2010, 03:42 PM   #48
alke
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: germany/bavaria
Posts: 44
Default Re: any germans out there?

zum thema avatar und einer eventuellen tieferen bedeutung finde ich tsarions ansicht sehr aufschusreich!

hier nur der 5. teil der besonders auf die verbindung des "ur" menschen zur natur eingeht und die folgen und konsequenzen auf das unbwewusste und den modernen menschen......
die ganzen 2 stunden des interviews sind natürich wieder brilliant.
also wer sehr tief eintauchen will in den sinn und unsinn des lebens, nehme sich die 2 stunden zeit.......


http://www.youtube.com/watch?v=FCF2N...eature=related
alke is offline   Reply With Quote
Old 01-05-2010, 09:29 PM   #49
Centurio
Avalon Senior Member
 
Centurio's Avatar
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 10
Default Re: any germans out there?

@Alke... (and everyone else for that matter)

lies doch mal die Neuoffenbarung Gottes durch Jakob Lorber auf der Seite
jesusoffenbarungen.ch Dieses Werk umfasst 10000 Seiten und wurde
25 Jahre lang Täglich niedergeschrieben und ergänzt.
Dort wirst du die wahre Antwort auf die Frage nach dem Sinn des
Lebens(...des Menschen auf der Erde) finden und noch vieles darüber hinaus.
Vor allen Dingen aber wirst du die Bedeutung des GEWALTIGEN Ereignisses
erblicken, welches schon in der Bälde folgen wird… Das große Gericht.
Ich hab jetzt lange überlegt ob ich das hier überhaupt schreiben soll. Aber
nicht um Meinet- sondern um Euretwillen. Obwohl es von mir vermessen ist
solches jetzt schon in meinem gefallenen Zustand zu tun(den Versuch,
meinen Brüdern und Schwestern die Richtung auf den rechten Weg zu
weisen) und ich mich hiermit weit aus dem Fenster lehne, so will ich doch den
Versuch starten denn die Zeit wird einfach zu verdammt knapp um noch
länger zu warten. Ich befürchte das mein Unterfangen zwar von wenig Erfolg
gekrönt sein wird… aber naja.
Denn ohne Ihn geht es sowieso nicht und dem ungerechten steht er nicht
bei, bei dem Versuch zu Bekehren.

Er… bei dessen Erwähnung nur seines Namens schon allein, selbst alle
Dämonen der Hölle Ehrfurchtsvoll in die Knie gehen müssen.
Nur wenige Menschen erkennen Den an, der sie werden hieß. Und schon lange
liebte… Ehe sie noch waren. Zum einen aus Unverständnis seiner Wege der
Liebewaltung über uns, weil sie auch mit Leid verbunden sind.
Zum andern aus Furcht davor die scheinbar schönen, verführerischen Dinge
der Welt einbüßen zu müssen wenn sie sich Ernsthaft anschickten den Weg
zu gehen den er uns vorgab. Jedoch wird dieses nur VOR der Erkenntnis dem
Menschen als Bürde vorkommen. Der gegenteilige Zustand ist allemal das
größere Übel.
Denn solange du Sein Wort nicht aufnehmen willst, solange stehst du auch
endlos fern von der Wahrheit und deiner großen Bestimmung und ab.

Deshalb empfehle ich allen Suchenden sanft und ohne Zwang euch auf eure
zwei Bäckchen zu setzen und durch das Werk zu graben bis die Augen sich
röten.
Denn wie oben erwähnt bleibt leider nicht mehr viel Zeit… Ihr entscheidet.

P.S.: Einen geb ich noch mit auf dem Weg zur Lösung des Rätsels. Es sind
Fragmente. Lebendige Zeugnisse spürbarer Wahrheit in jedes Menschen
Brust(dort wo der Aufenthaltsort der Gefühle liegt) die zusammengefügt die
ganze Wahrheit jedem Einzelnen unwiderlegbar und zweifelsfrei darlegen. Und
das geschieht durch die Liebe. Seine Worte sind Liebeausstrahlungen aus der
Höhe und erfassen diese Fragmente auf das sie sich nach und nach(je nach
Liebe- und Aufnahmebereitschaft) zusammenfügen zu dem einen großen und
greifbaren, glänzenden Wunder der wahren Herrlichkeit für die wir geschaffen
wurden. Mit der Aufnahmebereitschaft ist aber auch der ernste Wandel zur
Zuwendung zum wahren Vater verbunden.
Mehr sage ich jetzt nicht denn in dem Werk ist sowieso alles zu finden.

Last edited by Centurio; 01-05-2010 at 09:51 PM.
Centurio is offline   Reply With Quote
Old 01-06-2010, 09:53 AM   #50
alke
Avalon Senior Member
 
Join Date: Dec 2009
Location: germany/bavaria
Posts: 44
Default Re: any germans out there?

@centurio & alle anderen natürlich auch!

ich kenn jakob lober und habe auch einiges von ihm gelesen, hab auch mal seine geburtsort besucht.......

die menschen die den "zugang" zur "quelle" verkünden machen das sicher in bester absicht und ohne hintergedanke. ich hab schon so viele von solchen "verkündern" gelesen......incl. jan udo holeys buch 3. weltkrieg, wo sie ja alle miteinander versammelt sind mit ihren prophezeihungen.......

für mich ist das alles eine ersatzreligion, wie so vieles andere auch. und wenn schon wieder von gut und böse, besonders in dämonenform gesprochen wird, steckt doch eindeutig das damalige religöse weltbild dahinter das die gesammte aussage lobers sehr relativiert.
genauso werden es zukünftige generationen mit uns handhaben......haha!....wisst ihr noch 2012 wie die menschen alle glauben die welt geht unter....haha! und was sie sich alles zusammengereimt haben?!

und dann ist es doch ganz anders gekommen.....
und wenn die welt untergeht und die menschliche rasse mal wieder von diesem planeten gefegt wird....na und? was tut das im gesammtbild zur sache?

wenn wir es mal ganz sachlich betrachten, dem planeten ist es wurscht, dem morphogenetischen feld, wenn es den ein solches gibt, im prinzip auch.
die seelen werden sich woanders reinkarnieren oder erstmal ein päuschen einlegen, und dann geht das ganze spiel von vorne los......



es ist doch immer das selbe spiel das sich bis in die unendlichkeit wiederholt, überall auf den planeten wo denkende wesen leben, auf der suche nach sinn und halt im leben, nach der grossen vaterfigur und auch mutterfigur die einen schützt und sagt was gut und was falsch ist.......

wie war das noch im anhalter durch die galaxis........big thought!
die mäuse, die ersatzrede 2.0.........

da steckt viel wahres drinn!


die liebe als universelle kraft, ja!
aber nur weil wir kein besseren begriff auf unserer murmel hier haben.....

die quantenphysik finde ich doch immer noch einleuchtender.......bzw dass es verschieden parallele wirklichkeiten gibt und die zukunft sich in unserem beschränkten realitätsraum jede sekunde neu erfindet. was die auswirkungen sind und wie das tatsächliche "big picture" sich gestaltet mag keiner so genau wissen.

und um das ganze abzuschliessen.......den ansatz den tsarion fährt das wir erstmal wieder zum kern unseres wirklichen selbstes finden müssen und den heilen macht längerfristig mehr sinn....den wenn es so ist das die seele existiert und unendlich ist. währ es schon ratsam ihr gehör zu verschaffen und ihrer weisheit zu folgen........wohin auch immer.......
ohne angst vor dämonen oder dem weltuntergang oder sonstwas......

denn angst frisst seele auf.......oder so.....klingt blöd ist aber so!

in diesem sinne...auf ins neue jahr......

alke is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT. The time now is 09:45 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Project Avalon