Suche

__________________________________________________________

Über das Project Camelot

Project Camelot wurde von mir und Kerry Cassidy im April 2006 gegründet. Die Originalseite wurde nun archiviert - unverändert und in seiner Gesamtheit - als eine Bibliothek. Für eine Übersicht und den Index des Archivs klicken Sie bitte hier.

Zusätzlich gewährt eine allgemeine Portalseite (klicken Sie hier) Eintritt zu diversen neuen Seiten, inklusive Project Avalon und Kerry Cassidys neue Portalseite  Project Camelot Productions.

Für die ursprüngliche, ausführliche Camelot-Seite, welche freien Zugriff auf über 200 Stunden umfangreiches Video- und Audio-Interviewmaterial gewährt, klicken Sie hier.

Für den YouTube-Kanal von Camelot, der über 100 Videos in voller Länge bietet, klicken Sie hier.


Ich werde im Laufe der Zeit mehr über diese Kette von Ereignissen schreiben - über die an dieser Stelle noch nicht berichtet wurde - die zur Trennung von den zwei Seiten und zur Archivierung der Camelot-Seite geführt hat.

Natürlich wurde Camelot demontiert. Die Entscheidung dazu wurde definitiv Ende des Sommers 2009 getroffen - nach unseren Video-Gesprächen mit Pete Peterson und Steven Greer, unserer Position beim Impf-Thema, und Henry Deacons drei öffentlichen Auftritten, die in seiner Erklärung auf der Bühne des Exopolitic Kongresses in Barcelona gipfelte, dass er die Basis auf dem Mars besucht hatte.

Nicht nur das, aber wir haben die Kirche der Scientology mit unserem Dane Tops Interviewexposé stark verärgert. Und im 2008 haben wir mit dem Interview mit Leo Zagami und unserem Kontakt mit dem Norwegischen Politiker (Khaqan Khan) die Illuminati irritiert.

Dann im Oktober 2008 trafen wir Jake Simpson. Ich verbrachte den Abend mit ihm, an dem wir auf das streng geheime, auf Anunnaki-Wissen gegründete AI-Überwachungssystem stiessen, dies wird in unserem Jake Simpson Report dokumentiert. Wir waren beide betroffen, aber schüttelten dies ab. Dennoch könnten wir die Aufmerksamkeit einiger mächtiger Gegner von ausserhalb dieser Welt erregt haben.

Das alles resultierte in einer Akkumulation von zwischen drei und sieben Gruppen von mächtigen Feinden - und damit war Camelots Schicksal wohl besiegelt. Da gäbe es noch einiges mehr dazu zu sagen, aber das oben erwähnte, mag wenigstens einige der Fragen beantworten, die viele verständlicherweise gestellt haben.

Unsere Arbeit machen wir natürlich weiter - und die gute Gelegenheit besteht nun darin, dass zwei Seiten die eine ersetzen, zusätzlich zur archivierten Bibliotheksseite, die nun sogar noch vermehrt wichtige Informationen verbreiten, die die Menschen hören und verstehen müssen, während es uns beiden, Kerry und mir, erlaubt, uns auf die Aspekte unserer Mission zu konzentrieren, die jedem von uns am Wichtigsten sind.





Support Project Avalon - make a donation:

Donate

Thank you for your help.
Your generosity enables us to continue our work.

Bill Ryan

bill@projectavalon.net


unique visits

Google+