Suche

__________________________________________________________

  David Icke
MENSCHEN DER WELT, ERHEBT EUCH



May 19, 2010



Bill Ryan (BR): Ich bin Bill Ryan vom Project Avalon, und das Datum ist…und ich sag das noch mal, lass mich noch mal von vorn beginnen. Ich will dir mal sagen, was du vielleicht tun kannst, kannst du nicht mal diese Hände-klatsch-Prozedur machen? …

David Icke (DI): Ja klar. Also, anderthalb mal kann ich schon klatschen [lacht]

BR: So klingt es, wenn anderthalb Hände klatschen. [lacht]

DI: Ja, ja… [klatscht zweimal in die Hände]

BR: Sehr gut, okay. Sehr schön. Also.

DI: Ich hab' das leiseste Klatschen der Welt. Ich muss es ungefähr so machen [klatscht mit den Handballen der Hände]

BR: [lacht] Du musst mich erinnern. Irgendwann haben diese Idioten bei YouTube mal kapiert, dass du Arthritis hast und deshalb kein richtiges Händeschütteln zustandebringst, nicht? [lacht]Wir sollten das in diesem Video mal vorführen…

DI: Ja, das ist ein…

BR: wie ...wie Hör mal, wir geben uns Mühe zu…

DI: Das ist ein Freimaurer-Handschlag, meine Damen und Herren… [lacht]

BR: ......Wir geben uns hier Mühe, uns die Hand zu schütteln…

DI: ..es ist ein Freimaurer-Handschütteln zwischen –eh , Freimaurern, die rheumatoide Arthritis in den Händen haben, wissen Sie, es ist eine, es ist eine alte Tradition….

BR: ...Aaah...

DI: ...geht bis auf Babylon zurück. [Sie lachen beide]

BR: Also, ich bin Bill Ryan vom Project Avalon und das Datum ist der 19. Mai 2010. Und selbst jetzt kann ich nicht ganz glauben, dass wir schon im Jahr 2010 sind. Weißt du, David, du musst doch manchmal zurückblicken und denken, “mein Gott, zuletzt war es doch noch 1990. Die Zeit beschleunigt sich.” Kommt es dir manchmal so vor?

DI: Es kommt mir ständig so vor, Bill. Als ich 1990 gerade erst mein bewußtes Erwachenserlebnis hatte und anfing, einen Seher nach dem andern zu befragen, die mir das alle in ihren Informationen nur wiederholt bestätigten, war eins der ersten Dinge, die ich entdeckte etwas, was ich die Wahrheitsschwingungen nannte. Tatsächlich hieß das erste Buch, das ich je über diese Themen geschrieben habe, deshalb auch Wahrheitsschwingungen .

Und es war – und, meine Güte, davon war zu der Zeit weit und breit nichts zu sehen, um es gelinde auszudrücken – es fand eine Schwingungsveränderung statt, während es zustande kam, und der Zweck war, a) den dichten Schleier zu durchbrechen, der die Leute in Knechtschaft hielt, im kollektiven Koma, wenn man will, und die Leute aufwachen und sich selbst und die Welt in einem anderen Licht sehen; und das andere war, dass sie alles ans Tageslicht bringen würde, was versteckt gewesen war.

Und dann, weißt du, wie wir wissen: 1990, machst du Witze? Keine Spur davon. Aber sieh dich jetzt mal um, es ist unglaublich , die Zahl der Menschen, die überall auf der Welt aufwachen zu einer neuen Version des Selbst und der Welt. Und, meine Güte, wie viel Information ist an die Oberfläche gedrungen, die vor 20 Jahren nicht da war? Wie viele? Nicht vor zehn Jahren, oder vor fünf Jahren, es ist eine exponentiale Kurve.

Und ein interessanter Aspekt daran, den ich ebenfalls in jenen frühen Tagen spürte, war ein Satz, den ich von einem Medium bekam,und zwar: Zuletzt vergeht die Zeit so schnell, es wird furchterregend sein. Weil Zeit und Raum – für mich jedenfalls – nicht wahr sind, das wissen wir ja, sie sind ein künstliches Gebilde.

Wenn du eine Computerdiskette nimmst, die Informationen enthält, und die mit bestimmten Daten programmiert ist und sie in den Computer legst, dann liest dieser Computer diese Daten und nimmt diese, wenn man will, digitale Ebene, Informationsebene, und stellt sie auf dem Monitor scheinbar als Zeit und Raum dar. Und das machen wir, und die linke Hirnhälfte nimmt die Information auf und läßt sie ablaufen.

Und je schneller sie sie ablaufen läßt, desto schneller scheint die Zeit zu vergehen und umgekehrt. Und deshalb, wenn die Leute, wie Einstein sagte: wenn man im Wartezimmer des Zahnarzts sitzt, dann ist der Ablauf nicht sehr schnell – [murmelt:] Oh meine Güte…Mensch…weg…mmm. . Und andermal, ich glaube in seinem Beispiel bist du in Gegenwart einer schönen Frau, und „ssshhhh“ [macht eine Vorwärtsbewegung] ist der Ablauf ist richtig schnell.

Und die Situation scheint zu sein, dass dieser energetische Wandel, während wir von einer Epoche der Unterdrückung in eine Epoche der Expansion und Erleuchtung und des Gewahrseins überwechseln, so ist, dass er die Art und Weise beeinflusst, wie wir die Wirklichkeit aufschlüsseln; die Art und Weise, wie wir die Sequenz dekodieren, scheint grundlegend beeinflusst zu werden.

Und ich habe neulich in einem Artikel gesagt, gab es den April? haben wir März gehabt? Wenn ja, wieso habe ich das verpasst? Denn so scheint es mir, es ist einfach außerordentlich,wie Weihnachten…was, w…wann war Weihnachten? Ich meine, vor zwei Jahren? Ich meine es ist einfach erstaunlich, was jetzt passiert.

BR: Dieses Erwachen, von dem du sprichst, du hast das erst vor ein paar Tagen in der Akademie von Brixton mit deinen eigenen Augen gesehen, als du deine große neue Einführungspräsentation nach der Veröffentlichung von deinem neuen Buch gegeben hast. Und deswegen ist natürlich dieses Interview auch zu diesem Zeitpunkt angesetzt, weil – lass mich an dieser Stelle mit dem Publikum reden: David hat eine beachtliche Menge neuer Informationen, und in Brixton hast du zum erstenmal, dass du deine acht – oder waren es neun – Stunden abgezogen hast? Wir sprechen über…

DI: Acht Stunden habe ich ich nur gesprochen, ja.

BR: Das war eine recht große Veranstaltung, und du hast mir neulich gesagt, dass du total überrascht warst davon, wie du von diesen Leuten aufgenommen wurdest, während du vor 15 Jahren vor leeren Stühlen standst. Die Dinge haben sich verändert, was?

DI: Oh, es ist außergewöhnlich. Ich... ich... weißt du, als ich anfing, vor 20 Jahren, trotz, weißt du, nicht nur der Verhöhnung, der massiven Verhöhnung, aber als ich anfing, herumzugehen und über Sachen zu reden anfing – natürlich wußte ich viel weniger als jetzt, wie wir alle – aber da war es, wie wenn man mit dem Kopf gegen die Wand stößt, weißt du. Ich habe immer die Stühle aufgestellt, keiner kam letztendlich, und dann redete ich mit leeren Stühlen und ein paar Leuten, und dann stellte ich die Stühle zurück und ging nach Hause. Und das war’s, da war die Nacht gegessen. 

Und du dachtest: Keine Chance, das führt zu nichts. Aber du weißt ja, wie wir alle wissen: irgendwas treibt dich weiter. Irgendetwas Tiefes treibt dich an: „Mach weiter, mach weiter“. Und du denkst, Oh, wozu? – “Mach weiter”.

Und, in den letzten zehn Jahren insbesondere, habe ich vielleicht angefangen, wirklich ungefähr 15 mehr zu bekommen, aber dann zehn und dann fünf, weil die Kurve so geht [zeigt nach oben], es ist einfach unglaublich, mein Freund, ich meine, in der ganzen Welt, egal, in welche Kultur du kommst – natürlich sind einige mehr unterdrückt und daher engstirniger als andere aber – in der ganzen Welt, es ist außergewöhnlich, weißt du.

Was ich 1990 über diese Wahrheitsschwingungen empfangen habe, dieses Erwachen, diese…die Weise, wie der energetische Wandel diese dichte Wand durchbrechen würde, die uns in Knechtschaft und Unwissen hält: er passiert jetzt.

Und, weißt du, du gehst durch die Jahre und denkst, weißt du, Alles ist nur schlecht und all das, und wenn man sich anschaut, was aus der Gesellschaft wird, wenn man die Nachrichten im Fernsehen sieht und die Zeitungen liest, dann könnte man denken, dass diese Orwell-mäßige, globale faschistische kommunistische – das gleiche, nur ein anderer Name – Diktatur, dieser Orwellianische globale Staat, grundsätzlich schon beschlossene Sache ist, weil sie sich richtig, richtig schnell bewegt, aber… 

Und wenn du das nur von der Ebene der fünf Sinne angehst, und du siehst nur, was dein Wachbewußtsein sehen und erfassen kann, dann kann ich völlig verstehen, warum die Leute das so sehen. Ich verstehe völlig, warum es viele, du weißt schon, Rechercheure im Bereich der fünf-Sinnes-Ebene der Verschwörung gibt, die einfach nur so machen [rauft  sich die Haare] Wir können nichts tun ! 

Aber es gibt etwas, weil das…die Welt ist nicht so, wie wir sie uns vorstellen. Es sind andere Mächte am Werk. Diese sogenannte physische, feste Wirklichkeit ist überhaupt nicht physisch und fest, sie ist fließend. Sie scheint es nicht zu sein, ist es aber. Und weil sie dieses Fließende hinter der scheinbaren Steifheit und Festigkeit und Unbewegbarkeit hat, bedeutet dies, dass diese Ebene der Wirklichkeit sich sehr sehr schnell verändern kann.

Verstehst du, wenn die Leute diesen – ich verstehe das völlig, weil das Denken uns diese… Sichtweise der Wirklichkeit gibt – wenn wir denken, dass die physische Welt sich ändern muss, wenn man physische Dinge verändert, dann hat man es mit zeitlichen Skalen der Veränderung zu tun, die einfach enorm sind – jedenfalls so, wie wir Zeit wahrnehmen – denn so ist es in der sogenannten festen Welt.

Wenn dir aber klar wird, dass diese sogenannte feste Welt eigentlich nur eine holographische Projektion und die wahre Grundrealität dieses Universums schwingende Information in Wellenform ist, dann nimmt die Geschwindigkeit, mit der die Welt sich plötzlich verändern kann, dramatisch andere Proportionen an. Zum Beispiel, wenn du einen Computer-Monitor hättest und du müßtest diesen Monitor oder was darauf ist, physisch ändern. Ich meine, wo fängst du denn, verdammt noch mal, an? Aber der Computer-Monitor ist eine Projektion von Informationen auf einer Diskette. Okay, das will ich ändern, okay: Diskette raus, neu programmieren, Eingabe drücken, Diskette rein – Wooooow! Andere Welt.

Und was jetzt passiert, als Teil dieser ganzen Wahrheitsschwingungs-Transformation, ist, dass die Informationsstruktur des Universums sich verändert – und dabei ist es ein Kreis, und auch die alten Völker sprachen vom kreisförmigen Charakter der Zeit. Und das, das ist für mich, Bill, - ich kann nur sprechen, weißt du, wenn ich so rede, von da, wo ich herkomme und was ich durch meine Nachforschungen gefunden habe; die Menschen müssen natürlich ihre eigenen Schlüsse ziehen, das ist nur recht und billig – aber die alten Völker sprachen vom kreisförmigen Charakter der Zeit, und das stimmt. Es ist wie ein kosmisches Spiel.

Und wir durchlaufen verschiedene Epochen – was die indische Kultur Yugas nennt und andere Völker rund um die Welt haben dafür verschiedene Namen – wo dieser Zyklus durch Zeiten großer Ausdehnung geht, was die Alten das Goldene Zeitalter nannten. Und sie geht durch Perioden der Unterdrückung, wenn die Dinge ganz anders sind und es große Herausforderungen gibt, und zu der Zeit kommen Kontrollsysteme herein und alles übrige, und dann gibt es andere, die das zurückbringen dahin, wo wir angefangen haben und die ganze Abfolge beginnt von neuem.

Es ist ein interaktives Computerspiel – auf simpelste Weise – indem wir von dem Spiel Informationen aufnehmen, wie der Computer Informationen von der Diskette aufnimmt und sie auf dem Monitor darstellt, aber wir leisten auch, wie beim Internet, unseren einmaligen Beitrag zum Spiel. Daher ist es ein interaktives Spiel: wir geben und wir nehmen darin.

Und es erscheint mir auf sehr eindringliche Weise richtig, ich gehe jetzt ganz zurück zu den Wahrheitsschwingungen, die vor 20 Jahren mein Leben betraten, oder das Bewußtwerden davon auf alle Fälle, dass wir uns zur jetzigen Zeit weg von einer Periode der Unterdrückung  – ich glaube, davon braucht keiner überzeugt zu werden – und in eine Periode viel größerer Erweiterung des Bewußtseins, Erweiterung des Gewahrseins,  weg von Furcht und Unsicherheit bewegen.

Und Unsicherheit ist der Schlüssel zum Verständnis dafür, warum die Leute Kontrolle wollen: wenn die Leute Kontrolle wollen, oder irgendeine andere Instanz, wie immer wir sie nennen, Kontrolle über andere wollen, Kontrolle über – nicht die Macht, seinen eigenen Lebensausdruck zu finden, sondern Macht über die Erfahrung von anderen, und das ist es, wovon wir beim Kontrollsystem reden – dann ist das immer, immer, immer die Manifestation tiefer Unsicherheit.

Das Kontrollsystem wird also von unsicheren Leuten gesteuert. Und wir kommen jetzt aus dieser Periode und sind am Scheideweg, was auch der Grund ist, weshalb es alles wirklich schwierig ist, weil wir jetzt in der Etappe sind, wo ein Tauziehen stattfindet, symbolisch und buchstäblich auf vielerlei Art, zwischen der energetischen Struktur dieser Kontrolle – der unterdrückten Epoche, wenn man will – und dem Punkt, wo es in diese andere übergeht.

Und daher haben wir eine Situation, wo das Kontrollsystem verzweifelt versucht, an seiner Macht festzuhalten, die es während dieser Periode hatte, und die Wahrheitsschwingungen, dieses energetische Erwachen – die uns eine völlig neue Informationsebene zum Erschließen liefern und daher eine anders geartete Welt manifestieren – sie sind an diesem Tauziehen, diesem Scheideweg. Und jede Minute, und jedes Jahr, nach unserem Zeitverständnis, das vergeht, wird sich diese Wahrheitsschwingungsebene des Bewußtseins als die Norm aufzwängen.

Und deshalb sage ich, dass das Kontrollsystem am Ende ist. Ich bin unglaublich optimistisch. Es ist ein Fall nicht von [mit piepsiger Stimme], Es ist zu Ende, es ist zu Ende, also sitze ich hier und tue nichts, weil es am Ende ist. So ist es nicht. Wir sind ein Ausdruck dieser Energien und daher müssen wir uns darauf einstimmen, ihrer Führung folgen, ihrer Inspiration folgen, was auch immer, und sie auf der Ebene der Wirklichkeit der fünf Sinne ausdrücken.

Es geht nicht darum, einfach nur dazusitzen und es geschehen zu lassen. Wir treffen eine Wahl hier: Wollen wir mit dieser neuen Strömung massiver Expansion und Freiheit und einem Potential von unvorstellbaren Proportionen, verglichen mit unserer Realität hier, mitfließen, oder werden wir versuchen, die Welt festzuhalten, in der wir bis jetzt gelebt haben, die ‚Kontrolle und Unterdrückung’ und ‚Gewinner und Verlierer’ und ‚ein paar Leute müssen haben, deshalb müssen eine Menge Leute verlieren’ und das ganze Zeug. Denn das ist die Wahl, die wir treffen, das ist die Weggabelung.


Und auf die Menschen, die an dieser Energie, dieser Realität festhalten, werden ein paar sehr schwierige Zeiten warten – jeden, natürlich, denn wir sind bei dieser Epoche des Wandels – aber wirklich schwierige Zeiten, denn sie binden ihr Bewußtsein, sie binden ihr Verständnis der Wirklichkeit an eine energetische Struktur, die im Todeskampf liegt. 

Und wenn du es zurückbringst, Bill, zu dem Kontrollsystem, das wir offenlegen und das sich mehr und mehr manifestiert oder versucht, sich mehr und mehr zu manifestieren, dann ist das eine absolute, hundertprozentige, holographische Manifestation dieser energetischen Struktur der alten Epoche. Deshalb muss sie fallen, wenn die energetische Struktur fällt.  Wenn ich die Diskette aus dem Computer nehme, muss das Bild, das der Computer aus der Information herstellt, schwarz werden. Es muß leer werden. Denn die Informationsstruktur, die das hergestellt hat, ist nicht mehr da, und dahin gehen wir.

Und wie ich gesagt habe, wir haben ein paar schwierige Zeiten vor uns, denn wir sind in dieser holperigen Periode der Mitte des Scheidewegs, der Transformation, aber, meine Güte, unsere Kinder und Enkelkinder leben nicht ihr ganzes Leben in einem Kontrollsystem, wonach es so sehr aussieht momentan, und es wird noch ein paar Jahre so aussehen. Aber das alles kommt runter.

Es ist eine großartige Zeit zu leben. Sehr wundervolle Zeit, hier zu sein, Unterdrückung und Einschränkung durch Erweiterung und unendliches Potential ersetzt zu sehen. Eine wunderbare, wunderbare Zeit, so herausfordernd sie auch ist.

BR: Was ich so mag an der Art, wie du das erklärst, ist, dass das perfekt übereinstimmt – einige Zuschauer erkennen das vielleicht, - mit der theoretischen Arbeit eines britischen Physikers namens David Bohm, B-O-H-M. Er beschrieb genau das, wovon du sprichst, als die implizite Ordnung und die explizite Ordnung der Wirklichkeit.

DI: Ja, richtig, ja.

BR: Hast du schon mal davon gehört?

DI: Ja, ja.

BR: Und die Art und Weise, wie die explizite Wirklichkeit zu ändern ist, die dem entspricht, was sich in unserer scheinbaren Physikalität ausdrückt, ist, dass diese implizite Wirklichkeit hinter dem allen ist. Und natürlich, hoch technologisierte ETs, hochentwickelte spirituelle Wesen, oder schalkhafte spirituelle Wesen oder böse spirituelle Wesen, die nicht wissen wollen, was sie da sind, also spielen sie mit der impliziten Wirklichkeit herum und dann sind die Ergebnisse wie metaphorische Projektionen an der Wand, auf der expliziten Realität, und das ist so etwa das, was du sagst. Ich wollte also diese Enden da verbinden, weil du keinen Unsinn redest; das wird von Quantenphysikern weltweit erkannt.

DI: Also, das ist ein interessanter Punkt, Bill. Ich meine, vielleicht könnte ich etwas erklären, was ich in dem neuen Buch, Human Race Get off Your Knees, habe, das damit zu tun hat, was ich über das Kontrollsystem sage, wie es hervorkam, bestimmt das Kontrollsystem in der Zeit, in der wir zurückblicken und es erkennen. 

Ich sage, dass es eine Zeit gab, als dieser Planet, diese Wirklichkeit, in einer Periode war, die die Alten das Goldene Zeitalter genannt haben – ich glaube, es gibt tatsächlich ein Yuga des Goldenen Zeitalters im indischen Hindu-Glauben. [Bemerkung: Dieses Yuga heißt das Satya Yuga.] Und das ist eine Zeit großer Expansion und Verbindung. Und so könnten wir aus der Perspektive des Lebens jetzt, in sogenannten physischen Körpern, die wahre, total andere Natur dessen, was diese Epoche ausdrückt, wahrnehmen, wo du in dieser Welt bist, aber nicht von ihr, von deinem Beobachtungspunkt aus gesehen.

Du erlebst diese Welt, aber du weisst, dass du diese Welt erlebst. Du bist nicht in dieser Welt und denkst, diese Welt ist alles was du bist, du bist da. Du bist an dem Punkt, wo du die Welt ansiehst und erlebst, sobald du , in Anführungszeichen, “drin” bist, aber du hast Beobachtungspunkte, Punkte, wo du verstehst, in den höheren Bereichen des Bewußtseins, das dir einen völlig anderen Anhaltspunkt zu dieser Realität gibt.

Du sitzt zum Beispiel in einem Haus und alle Fenster sind geschlossen – was im Grunde symbolisch ist dafür, wie  die Menschen in der Periode gewesen sind, die wir durchlaufen haben – dann kannst du denken, dass die Welt und alles in diesem Haus ist. Aber du öffnest ein Fenster, wenn du von deinem Beobachtungsstandpunkt abrückst, nicht nur von dem Haus, sondern von viel höheren Beobachtungsebenen – wegen dieser Verbindung zwischen der Erfahrungsebene und höheren Bewußtseinsebenen – plötzlich wird dir klar, das Haus ist ja in einer Straße! Und dann gehst du auf die Straße hinaus, da merkst du, dass die Straße in einem Wohngebiet ist, das Wohngebiet in einer Stadt, die Stadt in einem Landkreis, der Landkreis in einem Land – Hey! Ich bin…ich bin auf einem Planeten! Und dann blickst du hinaus zu den Sternen…

Und... aber all das ist schon immer da gewesen, während du in deinem Zimmer gesessen hast, bei geschlossenen Fenstern und gedacht hast, dies sei alles, was es gibt [verbirgt sein Gesicht in den Händen]. So dass dieses, das Goldene  Zeitalter, wo die Menschen wußten, dass wir alle ein Bewußtsein sind, ich meine, bedeutete, dass der Konflikt, die Trennung, der Wettstreit, dies ich muß gewinnen, ich muß die Spitze dieser schmierigen Stange erreichen, die Empfindung einer Trennung zwischen uns, einer Abgesonderheit zwischen uns, sich in diesen Zeiten der Erweiterung und des Begreifens nicht manifestiert. Wir erkennen, wir sind ein einziges Bewußtsein, das verschiedene Beobachtungsstandpunkte besitzt, denen wir verschiedene Namen geben.

BR: Um mal kurz abzuweichen: das wurde wunderbar dargestellt in dem Film Avatar, den du geschrieben hast… 

DI: Ja, absolut richtig. Verstehst du, ich denke…ich sage nicht, was James Cameron damit sagen wollte oder symbolisch ausdrücken wollte durch den Film, das weiß ich nicht, ich kann dir sagen, was es für mich symbolisiert hat. Und, das ist eigentlich ein wichtiger Punkt, denn es hängt mit dem zusammen, wo ich mit dem hier hin will.

Was die Manifestation des Goldenen Zeitalters, Bewußtseinswerweiterung ist, ist innerhalb dieser Zeitschleife – die nicht wirklich eine Schleife ist, wir kommen später vielleicht noch darauf zurück – ist Information, eine erweiterte Ebene der Information innerhalb der Stuktur dieser Wirklichkeit, deren Code wir durch holographische Erfahrung durchbrechen, und es ist eine ganz andere holographische Erfahrung, als die, die wir vorher hatten und die wir jetzt haben, denn die Informationsstruktur unterscheidet sich sehr stark von der, die wir jetzt dekodieren.

Was ich in dem Buch sage, ist: etwas ist passiert, in dieser Wirklichkeit, um etwas zu schaffen, was ich ein Schisma, eine Spaltung nenne. Diese Spaltung war eine Verzerrung in der Informationsstruktur. Und diese Verzerrung hat alles verändert. Eins von den Dingen, die dabei passierten…weil, ich komme da immer wieder drauf zurück, so wichtig ist das in meinen Augen: wenn wir immer in körperlichen Begriffen denken – und körperlich ist, was es zu sein scheint, körperlich – dann verlieren wir den Plot, den Handlungsablauf, denn es ist nicht so.

Dies ist eine holographische illusorische scheinbar dreidimensionale Realität, aber sie ist nicht fest: wir entschlüsseln sie so, aber sie ist im Grunde nicht fest. Es ist die Informationsstruktur, die dadurch da hinein interpretiert wird, und wenn du daher wieder, noch nicht mal die Analogie, das Prinzip der Hologramme nimmst, dann hast du auf einem holographischen Abdruck…Information in Wellenform. 

Wenn du dir einen holographischen Abdruck ansiehst, der sieht fast genau so aus wie  ein Fingerabdruck – also, das ist auch kein Zufall – und dann beschießen sie die holographische Wellenform mit dem Laserstrahl, Information, und dadurch entsteht diese scheinbar dreidimensionale holographische Gestalt, je nachdem, was photographiert wurde, welche Information der Abdruck enthält  Und so hast du  gleichzeitig die Informationsstruktur, die Wellenform, und du hast die Manifestation, die holographische Manifestation aus der Wellenform, und das ist das Bild, die Person, der Kasten, Apfel, je nachdem, was du photographiert hast. 

Wenn deshalb Wissenschaftler sagen: Uh, wie könnte denn etwas gleichzeitig als Wellenform und Partikel existieren?, dann aus dem Grund, weil sie es TUN! Wenn du dir eine holographische Figur ansiehst, eine holographische illusorische dreidimensionale Figur, da verschwindet die Informationsstruktur nicht von dem, was sich manifestiert hat, und die holographische Figur steht allein da: die stehen da alle beide zusammen! Sie sind verschiedene Formen der gleichen Sache. Eins ist die Information, das andere die entschlüsselte Information.

Was ich also damit sagen will, was die Abfolge angeht, von der ich spreche, ist, als diese Informationsstruktur in diesem, was ich…wir wollen es mal das Goldene Zeitalter nennen, verformt wurde, dann mußte sich diese Verzerrung in der entschlüsselten holographischen Welt manifestieren. Und wie das geschah war durch massive, enorme, katastrophale geologische Ereignisse. Und die sind in Berichten, uralten Berichten und Legenden überall in der ganzen Welt aufgezeichnet. Sie sprechen von großen vulkanischen Erdbebenkatastrophen, sie sprechen davon, dass sich die Erde umgedreht hat und was nicht alles, und auf der ganzen Welt sind sie sich einig über die Art und Weise, wie sie das machen und diese Geschichten erzählen. 

 

Und dann gibt es Leute, die ihre Nachforschungen vom wissenschaftlichen Standpunkt aus gemacht haben – geologisch, biologisch – in neuster Zeit, und die haben entdeckt, dass diese uralten Geschichten sich in biologischen und geologischen Aufzeichnungen widerspiegeln.

Was also passiert ist, als diese Verzerrung in der energetischen Informationswellenform-Grundstruktur stattfand, ist, dass sie durchgekommen ist und sich auch in der holographischen Wirklichkeit manifestiert hat, wie…also, ich meine, die Bibelversion davon ist die Sintflut, aber ich glaube, es gab viele von solchen Sachen, nicht nur eine, aber bestimmt katastrophale. Das zweite, was dabei passierte, ist, dass sie Spaltungen, Verzerrungen in der menschlichen Persönlichkeit hervorbrachte.

Weil diese Harmonie, diese Verbindung, dieses alles in Harmonie und Verbindung mit allem andern – brilliant symbolisiert, wie du sagst, durch die Blauen in dem Film Avatar – diese Verzerrung machte dem ein Ende. Sie setzte der Harmonie des Planeten selbst ein Ende, den geologischen [unklar] Katatrophen, aber sie zerbrach die Persönlichkeit des Menschen, diese Harmonie wurde gebrochen.

Und dann sind wir in all diese verschiedenen emotionalen Zustände geraten…Verzerrungen (wieder: Verzerrung hier – Verzerrung da), dass sehen wir: all diese Verzerrungen, die Furcht, die eine Verzerrung ist, und andere emotionale Zustände mit niedrigen Schwingungen wie Sorgen, Angst, und Frustration, Ärger, Hass, Konflikt. All das fing an, sich zu manifestieren.

Und wir sind jetzt in einer Zeit, würde ich vorschlagen, wo diese Verzerrung geheilt wird, von diesen Wahrheitsschwingungen, von diesem energetischen Wandel. Nun, das ist von grundlegender Bedeutung für das Kontrollsystem, weil das Kontrollsystem in allen seinen Formen eine Manifestation der Verzerrung ist!

Wenn die Verzerrung nicht da ist, kann sich das Kontrollsystem nicht manifestieren, weil sich innerhalb einer harmonischen, ausbalancierten Informationsstruktur Dinge wie Kontrolle über, Hunger, Hungersnot, Krieg, Hass, Folter, satanische Rituale, Pädophilie, all das Zeug sich nicht manifestieren können. Das sind alles Manifestationen der Verzerrung. 

Und wenn diese Verzerrung geheilt wird…und was passiert, Bill, würde ich sagen– ich sag das immer wieder, aber ich sage den Leuten nicht, was sie glauben sollen, ich sage nur, was ich fühle – die Leute wachen auf und sagen: Warum hatte ich das vorher nicht gesehen?  Sie sind diejenigen, die ihren Geist öffnen und erhalten dadurch eine schnellere Schwingung, der enge Geist, die Dichte bricht auf, wenn man seinen Geist öffnet für andere Möglichkeiten – sie sind diejenigen, die sich auf  die Informationsstruktur einstimmen, die hereinkommt, die Wahrheitsschwingungen, wie ich sie nenne.

Und diejenigen, die noch im Kontrollsystem sind und es unterstützen, das sind diejenigen, die noch engstirnig sind  und zu diesem Zeitpunkt immer noch an dieser alten, dichten Erfahrungsepoche der niedrigen Schwingungen hängen. Und daher, wie ich schon gesagt habe, muß die Manifestation fallen, sobald diese Verzerrung geheilt ist! Denn diese Informationsstruktur wird vom System gelöscht.

Und daher sehen wir nicht…es klingt vielleicht komisch, aber wenn du darüber nachdenkst, ist es das, glaube ich, nicht. Wir sehen jetzt das Kontrollsystem an der Spitze seiner Drangsalierung. Es scheint sich immer schneller zu bewegen, mehr Orwell-artige Gesetze und der ganze Rest. Mehr und mehr Kontrolle, sie wollen die Microchips für die Leute, das ist der Weg, den sie gehen, die Agenda. Unsere Kinder – Erwachsene auch, aber besonders unsere Kinder – werden gezielt ausgesucht für elektrochemische Verzerrungen, im Sinne von chemischen Zusätzen in der Nahrung und Getränken und dem Mobil-Telefon, den Mikrowellengeräten, der elektromagnetischen Suppe von der ganzen elektromagnetischen Technologie.

Und damit werden wir jetzt gerade bombardiert – ich würde vorschlagen, es ist vielleicht kontrovers – nicht, damit das Kontrollsystem mehr Macht bekommt, sondern um die Macht zu verteidigen, die es bereits durch diese Wahrheitsschwingungen bekommen hat.

Die alte Art, Menschen zu kontrollieren, kann nicht mehr…wo die Leute nur weiter schlafen [macht Schnarchgeräusche] …Sie brauchen nicht zu viel zu tun! Sie brauchen jetzt nicht allzu viel zu tun: sie haben die Kontrolle, sie haben die Kontrolle über die Resourcen, sie haben die Kontrolle hierüber, darüber, und in aller Ruhe können sie jetzt energetisch die Menschheit abgrasen, resourcenmäßig und alles, die Menschheit mitmachen lassen, ihre Sklaven sein, ohne es zu wissen – was natürlich die größte Form der Sklaverei ist, ein Sklave zu sein, ohne es zu wissen.

Aber wegen dieser Wahrheitsschwingungen und weil sie die Zeitlinie entlang sehen können, der Zeitschleife entlang, wie wir sie vielleicht wahrnehmen, konnten sie einiges davon voraussehen. Und deshalb haben sie sich auf diese Periode konzentriert, um uns alles entgegenzuwerfen, um uns davon abzuhalten, grundlegend, tief beeinflußt zu werden von dieser Wahrheitsschwingungs-Transformation, denn wenn wir das zulassen, [ahmt jemand nach, der vom engen Blickwinkel nach draußen schaut], dann ist das Spiel vorbei.

Und deshalb sind für mich die erstaunliche Synchronizität zwischen dieser Schwingungsveränderung und dem Aufwachen der Leute, und diesem Bombardement von vielschichtigen, vieldimensionalen, immens detailierten Zwängen – geistig, körperlich, emotional – die sie auf die Menschheit ausüben, um uns zu unterdrücken und zu kontrollieren, diese beiden sind hier zusammengeschmolzen, denn das wird uns die Freiheit geben und das versucht, zu verhindern, dass das passiert. Keine Chance.

Aber was das bewirken wird, ist, die Transformation holperiger und mehr herausfordernd zu machen, als sie ohne diese Bemühungen, sie zu stoppen, wäre.  Kann nicht gestoppt werden. Die hier denkt, sie sei die unwiderstehliche Macht, das unbewegliche Objekt. Ist es nicht.
Dies hier ist die unwiderstehliche Macht und die wird ein paar echte Schocks erleben in den nächsten paar Jahren bis 2016, 2017, vielleicht etwas länger, -- auf jeden Fall noch zu meiner Lebzeit – wo wir dieses anscheinend undurchdringliche, unaufhaltbare Kontrollsystem empordringen sehen; wenn wir das niedergehen sehen – denn es ist ein Kartenhaus. 


Warum? Weil die energetische Informationsstruktur, die das Kartenhaus zusammengehalten hat, das sich passiv als menschliche Gleichgültigkeit und menschliche Unwissenheit manifestiert– von grundlegender Bedeutung, um es zusammenzuhalten – die geht. Und deshalb muß das Kartenhaus in sich zusammenfallen. Tut mir leid, Männer. So ist es nun einmal.

BR: Was war denn die neue Information, die du neulich in der Akademie in Brixton präsentiert hast?

DI: Also, das war ‘ne ganze Menge. Ich habe, na, wirklich Monate an dieser Präsentation gearbeitet, weil es wirklich eine neue Periode in meinem Leben war und ich gehe damit überall hin dieses Jahr: Europa und Amerika und so.

Vielleicht könnte ich einfach erklären, wie ich diese Information – was immer die Leute daraus machen – über die Jahre zusammengestellt habe. Es war sehr leicht und war ein immer wiederkehrendes Thema. Es hat sich einfach wiederholt, während ich durch die Ebenen des Verstehens gegangen bin. 

Und wenn ich – wie wir besprochen haben, als ich das letzte Mal mit dir geredet habe, Bill – ich davon gesprochen habe, was mit mir passiert ist, als ich 1990 zu dem Medium gegangen bin, als ich ungefähr ein Jahr lang fühlte, dass da jemand oder etwas bei mir war, und wenn ich allein in einem Zimmer war, war ich nicht allein.  Und das kam mehr und mehr und schließlich…lange Geschichte kurz, ich ging zum ersten Mal in meinem Leben zu einem Medium und sie begann, nach zwei Besuchen, beim dritten Besuch fing sie an, dieses Zeug, diese Gestalt in den Kopf zu bekommen und sie sagte: Mir wird gesagt, ich soll dir bestimmte Dinge sagen, dass ich auf der Weltbühne stehen würde und große Geheimnisse enthüllen würde. 

Und ich…du kennst mich ja: Ich präsentierte Snooker und den Sport beim BBC zu der Zeit. Und ich war Landessprecher für die Green Party und all das, aber ich bin dabei, auf die Weltbühne zu gehen und große Geheimnisse zu enthüllen…ich meine, weißt du... was? Aber irgendwas in mir, jenseits der bewußten Ebene, sagte: Das machst du. Das machst du. Los, mach das! Mach das!

Aber, jedenfalls, worauf ich hinaus will, ist: unter diesen Botschaften, die mir 1990 gegeben wurden, war: Er wird Dinge sagen und sich fragen, wo sie herkommen. Es werden unsere Worte sein. Manchmal werden wir ihm Wissen einpflanzen. Manchmal wird er zum Wissen geführt. Und ein weiteres war, etwas später: Angestrengtes Suchen ist nicht notwendig. Es wurde alles schon vor langem organisiert – sinngemäß solche Worte. Alles, was er tun muß, ist, den Hinweisen zu folgen.

Also, wie du weißt, gibt es in Großbritannien eine berühmte Werbung, die schon ein paar Jahre kursiert, und die Pointe ist: Es folgt genau den Anweisungen auf der Dose. Na, also alles was ich über sie sagen kann, wer immer sie auf irgendeiner Ebene des körperlosen Bewußtseins sind, ist, dass sie genau das befolgt haben, was sie auf der Dose gesagt haben.

Und was in den Jahren passiert ist, ist dass – eigentlich schon von Anfang an – ist, daß ich aus heiterem Himmel eine Einsicht bekommen habe, dass etwas so ist, wie es ist. Und dann kommt die Information durch die fünf Sinne. Zum Beispiel, ich treffe jemand, der dieses Thema anschlägt und ich gewinne Information darüber. Plötzlich sehe ich ein Buch über diese Information. Ich habe eine Erfahrung, die mit der Information zu tun hat. Ich stoße auf Dokumente. Ich sehe vielleicht was im Internet über diese Information.

Aber das ist nicht wie  eine Woche, ein Monat, zwei Monate, drei Monate. Das ist eine konzentrierte Abfolge. Und ich habe in den Jahren gelernt, dass…dem zu folgen und es zu erkennen, was nicht schwer ist, weil es immer mehr an Kraft gewinnt und der Zeitabstand geringer wird. 

Und die Reptilien-Sache fing auf diese Weise an. Ich habe angefangen, Einsichten zu gewinnen in die Tatsache, dass, nicht unbedingt Reptilien, aber dass da ein nicht-menschliches Element im Spiel war. Und zu der Zeit reiste ich zirka fünfzehn Tage lang um Amerika und sprach an verschiedenen Orten und traf zwölf verschiedene Leute, die mir von Reptilien-Wesen und ihren Erfahrungen mit ihnen berichteten. Und so funktioniert das, und dann geht es weiter. Deshalb lief es, als ich auf die neue Information stieß, genauso ab.

Ich fing an, dieses Buch aus dem frühen Teil zu schreiben…vielleicht ungefähr im März 2009, obwohl ein Großteil aufhörte, als ich herumreiste. Und ich weiß nicht, ein Monat, zwei Monate weiter, setzte ich mich hin, um an dem Tag zu schreiben, und die Energie in dem Zimmer veränderte sich. Und ich dachte: Ich kenne das. Ich erkenne das wieder.  Die Energie im Zimmer veränderte sich. Da war eine Schwingungsveränderung. Du konntest es fühlen. Die Atmosphäre änderte sich – eine einfache Art, es auszudrücken – Ich erkenne das wieder.

Und was ich dann bekam, als das passierte, ist, die Grundlage, das erste Thema war: der Mond ist nicht echt. Natürlich gibt es darüber mehr zu wissen, was auch kam, aber der Mond ist nicht echt, der Mond ist nicht das, was du glaubst. Und ich denke…der Mond ist nicht das, was du glaubst. Nun, ich hatte über die Jahre ein oder zwei Ahnungen davon. Eine kleine Idee, weißt du, des Moments. Aber dann ist es weg. Es führte nie irgendwohin.

Und so dachte ich: der Mond ist nicht echt. Also, ich gab ein paar Suchwörter in NetFind ein, und habe nicht die Bohne erwartet, irgendwas zu finden. Und innerhalb einer Minute, zwei  Minuten, ich weiß nicht, sogar weniger, nehme ich an, mit der Geschwindigkeit von Google und so, was kommt ist ein Buch mit dem Titel Who built the Moon [Anm.d.Übers.: Deutsch: Wer baute den Mond?] von zwei Forschern, die andere Bücher geschrieben haben. Who built the Moon? Ich meine, weißt du, was für ein wunderbarer Titel für das, was ich hier gerade bekommen hatte: der Mond ist nicht echt.

Und ich las es. Ich ließ es schicken und las es sofort. Und, ich sage nicht, jedes kleinste Ding in dem Buch oder alles bis aufs letzte an irgendeinem Buch ist hundertprozentig. Ich meine, Jesses, wir versuchen, große Geheimnisse zu enthüllen und nicht zum geringsten Teil Geheimnisse, die nicht enthüllt werden wollen oder wenigstens Leute, die nicht wollen, daß wir sie enthüllen. So, also weißt du, ich sage nicht, jedes einzelne Wort in jedem Buch ist hundertprozentig; natürlich nicht. So sind die Dinge nicht. Aber ich war wirklich, wirklich beeindruckt von der Art, wie sie die Anomalien gezeigt haben, die sehr merkwürdigen, unerklärbaren darüber wie…also, zunächst einmal, darüber, wie der Mond geschaffen wurde.

Als ich anfing, von den wissenschaftlichen Erklärungen zu lesen…Und das ist das nächste, weißt du. So viele wissenschaftliche Theorien werden durch Wiederholung: So war es, wissenschaftliche Tatsache. Und dann sagst du: Warte mal ‘ne Sekunde. Wissenschaftliche Tatsache? Lass uns hier mal zurückgehen…Hey! Es ist eine Theorie!

Und ich stieß auf die Big Whack Theorie darüber, wie der Mond gemacht wurde. Und das ist, dass ein marsähnlicher Planet die Erde getroffen hat, ein großes Stück von der Erde abging und zum Mond wurde. Und dann las ich, als ich das weiter verfolgt habe, dass, weil die Physik und so weiter – der wissenschaftliche Teil – nicht aufgingen, sie das dann ein bißchen veränderten, so dass der Planet die Erde traf und dann zurückkam und es nochmal versuchte. 

Und ich dachte, Also, das ist ja verdammt krampfhaft. 

- Ich geb’s dir. Soll ich’s noch mal machen? 

- Yeah

- Okay, hier hast du’s. Hier ist jetzt der Mond. Siehst du jetzt, was du angerichtet hast?  

Und die Tatsache, dass der Mond viel größer ist, als er eigentlich sein sollte als Erdsatellit, dass seine Position und seine Geometrie, geometrische und mathematische Beziehung, besonders  zwischen  der Erde und der Sonne sehr, sehr beeindruckend ist und “was?”. Und die Tatsache, dass es Beweise gibt, daß der Mond hohl ist – zum großen Teil hohl. Ich glaube er besteht aus Teilen. 

Und dann stieß ich auf – viele Leute sind vielleicht früher darauf gestoßen, das ist alles sehr zusammengeballt – die beiden Wissenschaftler von der russischen, sowjetischen Akademie der Wissenschaften, die in den 1970er Jahren einen Artikel im Sputnik Magazin, glaube ich, geschrieben haben und gemeint haben, der Mond sei eine Konstruktion, eine hohle…nicht unbedingt eine totale Konstruktion, aber ein ausgehöhlter Planetoid. Wiederum: ausgehöhlt. Und dass eine sehr fortgeschrittene, außerirdische nicht-menschliche, wie du es immer nennen willst, Lebensform, technologisch fortgeschritten, diese Konstruktion errichtet hatte.

Und sie beschreiben in allen Einzelheiten, wie er ihrer Meinung nach konstruiert ist. Und wenn du mitverfolgst, wie sie die Konstruktion verstehen, da werden Anomalien angesprochen, wo die Wissenschaft sagt: Was? Wie ein Wissenschaftler sagte, das einzige, was man wirklich über den Mond sagen kann, ist sein beobachtbarer Irrtum; er sollte nicht so da sein, wie er es ist.

Eins von den Dingen, die die Wissenschaftler sagten, ist zum Beispiel, dass auf der Aussenseite des Mondes, ungefähr drei Meilen oder so, eine anfängliche Abfangzone ist, sozusagen, um ihn davor zu schützen, von Raumall-Schutt und Objekten zerschlagen zu werden.

Und dann sagen sie – ich sage nicht, das ist absolut hundertprozentig wahr, aber ich glaube, die Themen sind wahrscheinlich absolut richtig – dann ist da so eine zwanzig Meilen-undurchdringliche Barriere. Und dann hast du die Mondkrater, die, trotz ihrer verschiedenen Größen und natürlich Einschlagskraft eine ziemlich universale Tiefe haben, wozu die Leute gesagt haben: Wie kann das sein, wenn du verschiedene? …Also, manches geht bis hier und dann nicht weiter.

Jedenfalls kam das alles zusammen und ich tat eine Menge anderer…es sind eine Menge Einzelheiten in dem Buch, und dann rief ich mein Orakel an, nicht? Also, ich rief Credo Mutwa, den Zulu Schamanen, den offiziellen Historiker für die Nation der Zulu an. Und…ich fand heraus, dass, wenn du dir die Symbolik der Zulu-Legenden ansiehst, ich fand sie außergewöhnlich zutreffend im Laufe der Jahre.

Und bei einem muß ich immer lächeln: Diese mainstream Anthropologen und Historiker und was es da alles gibt, sie nehmen so oft symbolische Geschichten, die die Alten erzählen und interpretieren sie wörtlich, weil sie Leute sind, die sich auf die linke Hirnhälfte verlassen – das ist das einzige, was sie können, sie können die Sache nicht einfach weiterspinnen bis zu seinem Symbolgehalt. Weil wir uns in einer Zeit befinden, wo…es ist so viel leichter, das zu kommunizieren, was wir sagen wollen, denn mehr und mehr und mehr spiegelt die Technologie dieselbe Realität wieder, die wir erleben.

Zum Beispiel, dieses Universum der virtuellen Wirklichkeit ist ein vibrierendes Informationskonstrukt, und wir entziffern diese Information über die Elektronik ins Holographische, um diese Realität zu schaffen. Ich habe gerade das Internet beschrieben, verstehst du. Wenn kabelloses Internet in diesem Raum ist, dann kann dein Computer da drüben diese weltweite kollektive Realität aus dem unsichtbaren Äther herausholen. Nun, das tun wir auch, auf viel raffiniertere Weise. Darum ist die Informationsstruktur so grundlegend für die holographische Realität, die wir erfahren.

Und was die Alten hatten war nichts von all dem Zeug! Diese Seher und Träger des Wissens, um klarzumachen, was sie über die Wirklichkeit und das Leben sagten wollten, mußten Symbole benutzen, zu denen sie Zugang hatten, und die Symbolik, die ihre Zuhörer, die Menschen jener Zeit, verstehen konnten.

Das gehört alles mit  zu den Vorbereitungen hierzu. Ich rief Credo an. Ich sagte ihm nichts von meinen Gedanken über den Mond und wie…was für Zeug ich bis dahin zusammengebracht hatte.

Ich sagte einen ganz einfachen Satz:

- Credo, kannst du mir igendwelche Zulu-Legenden über den Mond erzählen? 

- Oh ja, Mr. David – sagte er – Wir nennen den Mond ein Ei. Wir sagen der Mond ist ein Ei.

Natürlich würde ein  Anthropologe, der sich dieser Dinge nicht bewußt ist, sagen: Der Mond ist ein Ei?   [Flüstert:] Primitive Leute. Primitiv. Primitiv. Die würden nie ein Examen bestehen, wissen Sie.  

Warum symbolisierten sie ein Ei? Weil sie sagen, der Mond wurde ausgehöhlt, wurde von zwei Brüdern ausgehöhlt, Reptilien-Brüdern namens Umpanku und Rwani. Und sie waren in den Zulu-Legenden als die Wasserbrüder bekannt. Und sie sagen, dass sie den Mond aushöhlten und vor Hunderten von Generationen über den Himmel rollten. Und als sie ihn zur Erde brachten, verursachte er eine große geologische Katastrophe.

Und natürlich, als der Mond hineinkam, war eins, was er tat, dass er die Erde zur Bewegung brachte. Und dann hast du dieses alte Thema von der Erde, die sich umdreht. Sie würde…im Grunde würde sie alles zerstören, was vorher da war und dann können sie  bauen, wenn sich alles wieder gelegt hat, diejenigen innerhalb des Mondes können ihre eigene neue Gesellschaft aufbauen. Ich bin absolut sicher, dass das so war.

Und interessanterweise, wie du wohl natürlich wissen wirst, Bill, waren Umpanku und Rwani, die nach den Zulu-Legenden schuppige Haut hatten wie Fische, zwei Brüder, die Wasserbrüder genannt wurden. Das sind die Legenden der südafrikanischen Zulu. Nimm  das mit nach Sumer, Babylon und die Schrifttafeln von Sumer und du kommt zu den Annunaki, die von Enki und Enlil regiert wurden. Und sicher war Enki viel symbolhafter und mit dem Wasser assoziiert. Es waren…auch diesmal: es waren Brüder. 

Und da haben wir’s wieder, es spiegelt die ganze Geschichte, und so viele Geschichten über Brüder. Sachen wie Kain und Abel und all diese Brudergeschichten. Ich glaube du bringst sie zurück; sie haben ein Original-Thema, das von denen herstammt, den, ich würde sagen, Reptilien-Wesen. Und die Zulu-Legenden sagen, daß Rwanti und Umpanku Reptilien waren, sie werden dort die Chitauri genannt, die Kinder der Schlange, Kinder der Python. Sie stahlen den Mond vom Großen Feuerdrachen, so nennen sie ihn und brachten ihn zur Erde.

Und…der Mond brachte Katastrophen, veränderte alles. Natürlich hatte das eine Wirkung auf den Winkel und die Umdrehung der Erde – das ganze verdammte Ding. Er hat eine Wirkung auf Wasser. Er hat einen enormen Impakt auf das menschliche Hormonsystem, das mit dem dem Endokrinsystem verknüpft ist, das mit der Zirbeldrüse und der Hirnanhangsdrüse, der Hypophyse des dritten Auges verknüpft ist – sehen zu können, über das physische Auge der fünf Sinne hinaus, und sich anderer Ebenen jenseits der fünf Sinne gewahr zu werden. Er hat eine grundlegende Wirkung. Ganz egal, was für andere Dinge ich sage, es kommt vom Mond. Da zu sein, diese Größe, dieser Ort hat grundlegende Wirkungen auf den Mond. 

Und jetzt komme ich zurück auf das, was ich vorher gesagt habe, ich sage, dass, als dieser Mond erschien, im Zusammenhang mit anderen Dingen, die zu gleicher Zeit passierten – denn es gibt ganze Geschichten zu erzählen vom Mars und was mit dem passiert ist in dieser Geschichte – dass das… Verstehst du, wir sehen den Mond wie alles andere, und wir sehen einen festen Mond. Das ist der holographisch interpretierte Level. Sein primärer Zustand ist eine Informationsstruktur. Wie alles in der auf Wellenform basierenden informationellen Struktur dieser Wirklichkeit.



Als also der Mond “physisch” hereinkam… er kam nur in der holographisch abgespielten Wirklichkeit, was wir die Wirklichkeit der fünf Sinne nennen, - ich jedenfalls, so bleibt’s einfacher - physisch herein.  Es war in Wirklichkeit Information, die durch die informationelle Wellenform-Struktur hereinkam, und das verursachte die auf diesem Planeten manifeste Verzerrung aller Dinge, von denen wir vorher gesprochen haben. Und diese Verzerrung hat sich im Kontrollsystem manifestiert.

Sie hat sich in der Zersplitterung der menschlichen Persönlichkeit, in Disharmonie, und in einem verzweifelt begrenzten Selbstempfinden und Empfinden der Welt manifestiert.
Denn wenn du in Harmonie und im Gleichgewicht bist, kannst du höhere Bewußtseinsstufen erlangen. Aber wenn dein Energiefeld das hier tut: [imitiert aufgeregtes Reden], dieses ganze Zeug, mit all den Sachen – Sorgen, Furcht, [imitiert aufgeregtes Reden] – dann bist du nicht in diesem Zustand.


Und deshalb ist die Fähigkeit, sich hineinzufühlen in etwas und was man an Verständnis, Gewahrsein, Einsicht, selbst Manifestation, aufbringen kann, grundlegend auf den harmonievollen, harmonischen Bewußtseinszustand beschränkt, in dem wir - die Menschen – vor der Verzerrung waren. 

Und wie ich ja sage, diese Wahrheitsschwingungen heilen die Verzerrung. Und die Manifestion der Verzerrung bombardiert uns jetzt mit allem, um zu versuchen, an etwas festzuhalten, was energetisch gerade von der Diskette gelöscht wird, was auch der Grund ist, warum die Welt sich dramatisch verändern wird, und nachdem dieser Scheidepunkt vorüber ist, dramatisch zum Besseren, dramatisch zum Besseren.

BR: Nun, wie führt das wieder zurück auf die Bedeutung des Mondes, dass er nicht so ist, wie er zu sein scheint?

DI: Also, siehst du…ich glaube dass, als der Mond hereinkam, wie ich schon erwähnt habe, das in Verbindung mit vielen anderen Dingen geschah. Weißt du, wenn die Alten von einem Krieg der Götter im Himmel sprachen, so glaube ich, dass sie überhaupt nicht symbolisch sprachen. Wir können darüber debattieren, was das für ein Symbolismus ist, aber…das kriegen die Leute mit. Aber ich glaube, die Chance ist ziemlich hoch, dass es tatsächlich buchstäblich so war. Es war eine Schlacht zwischen den, was wir …was sie als Götter wahrnahmen. 

Und ich glaube, die Zerstörung vom Mars, von dem ich glaube, er war ein bewohnter Planet vor viel kürzerer Zeit als die Leute meinen, und die Tatsache, dass es dieses Thema gibt – nicht nur bei Leuten wie Immanuel Velikovsky, der dafür berühmt ist, sondern auch in den Legenden der Zulu: genau das gleiche – dass es einen Planet zwischen Mars und Jupiter gab, und dass er zerstört wurde. Und er wurde durch irgendwelche Art von hoch-technologischen Waffen zerstört. 

Wenn du dir Star Wars anschaust, weißt du…Star…Weißt du, George Lucas, Bill, ist so ein enormer Insider. Was er sagt, kommt nicht aus purer Einbildung. Und dieses Zeug über: In einer Galaxie weit, weit von hier… .Entschuldige, dieser. Danke, George. Und, weißt du, er hat das Thema von einem Planeten, der zerstört wird und er hat das Thema von einem Todesstern. Was ist der Todesstern? Er sieht aus wie der Mond! Und es ist eine Konstruktion. Und es ist eine Konstruktion, die versucht hat, Planeten an sich zu reißen.

Ich glaube, es gibt viele von diesen Sachen, und ich glaube, was die Sprache des Lebens und all das, worüber ich vorher gesprochen habe, wie diese Information mir vorgelegt wird, was sie mir sagt – würde ich jedenfalls meinen – ist, dass es einen modus operandi gibt, wie sie diese Monde hereinbringen.

Wenn sie die Monde hereinbringen, haben sie einen fundamentalen Effekt auf den Planeten als solchen und daher haben sie im Grunde, wie sie es hier hatten, ein leeres Stück Papier. Es ist vorbei; diese Zivilisation: vorbei. Und dann, wenn sich die Dinge beruhigt haben, beginnen sie genetische Manipulation und andere Manipulation und machen sich die Gesellschaft zu eigen, machen sich den Planeten zu eigen.

Aber eins muß erwähnt werden, und zwar, dass diese Monde vom Zielplaneten abhängig sind für ihre Resourcen, für Sklavenarbeit, um die Resourcen zu schaffen und den ganzen Rest. Also, obwohl es da diesen dynamischen Mond gibt, der die Kontrolle über den Planeten hat, ist der Mond eigentlich völlig abhängig vom Planeten für alles, was er braucht.

Und eins der üblichen Themen in allen alten Berichten, von den Zulu-Legenden bis zu Leuten, die ich im Laufe der Jahre in der modernen Welt getroffen habe, ist, dass die Reptilien-Wesen – die, sage ich, im Mond waren, aber bei weitem nicht nur da, in der Erde und auch in anderen Gebieten des Sonnensystems, aber –einen Horror haben vor Bloßstellung.

Denn im Vergleich mit der menschlichen Bevölkerung gibt es nicht so sehr viele von ihnen. Das ist der Grund…einer der Gründe, warum sie die Bevölkerung verkleinern wollen – was ein immer wiederkehrendes Thema in Verschwörungsforschung ist – weil sie mit der Anzahl nicht fertig werden.

Aber außerdem sind sie völlig abhängig von diesem Planeten für Resourcen und…

BR: Es ist eine parasitäre Beziehung, die du beschreibst.

DI: Oh, das habe ich im Buch gesagt. Und das ist interessant, Bill, weil ich in dem Buch über etwas spreche, was ich die Mondmatrix nenne. Und diese Mondmatrix ist ein kollektiver Geist, der vom Mond gefunkt wird. Und im Grunde ist es der kollektive Geist dieser Reptilien-Wesen. Was sie also tatsächlich getan haben – ich werde das in einer Sekunde genauer erklären – aber dem Thema nach, weil du den Punkt über Parasiten anschneidest, ist die Menschheit in vielerlei Hinsicht ein kollektiver Ausdruck dieser Mentalität geworden.

Also, wenn du dir die Gesellschaft anschaust… und ich habe über dieses ganze Thema im Buch gesprochen, komischerweise hast du eine parasitäre Gruppe, die buchstäblich herumgeht und sich von anderen Planeten aushalten läßt, anderen Gruppen von Leuten, Bevölkerungen, planetarischen Bevölkerungen. Und das haben sie in die menschliche Gesellschaft hinübergebracht.

Sieh es dir an, Bill! Die menschliche Gesellschaft quillt über von Leuten, die parasitär von anderen Leuten leben. Benutzen ihre Bemühungen, benutzen ihre Talente, um sich Belohnungen einzuheimsen, zu denen sie nichts beigetragen haben. Sieh dir das Bankensystem an! Es ist das größte parasitäre Netzwerk, das es gibt! Du siehst dir Regierungen an, die die Bevölkerung ausnutzen. Sieh dir transnationale Körperschaften an und wie sie die Bevölkerung auslaugen. Und dann gehst du weiter runter in die normale Bevölkerung und hast Parasiten.

Ich meine, in meinem Leben gab es Parasiten. Ein Typ hat versucht, die Kontrolle über alle meine Bücher zu bekommen, und ich mußte ein Vermögen ausgeben, um zu Gericht zu gehen und zu erreichen, dass er aufhört. Er hatte nicht ein Wort beigetragen, oder einen Tatbestand! Leute wie Jordan Maxwell hatten Parasiten in ihrem Leben. Insbesondere einen, der versuchte, seine Arbeit zu übernehmen, seine Lebensarbeit und daraus Geld zu machen. So viele Leute! Überall sieht man Parasiten. Warum? Und dann kommst du runter in den Körper eines Parasiten und der Körper existiert auf mehreren Ebenen.

Und mein Vorschlag ist, dass die Reptilien-Mentalität auf den kollektiven menschlichen Geist auf eine Weise übertragen worden ist, auf die ich zurückkomme, durch das, was ich die Mondmatrix nenne. Es kommt darauf an, wie stark man auf diese Mondmatrix eingestimmt ist, diesen kollektiven Geist, in bezug darauf, wie man davon beeinflußt wird. Je stärker du darauf eingestimmt bist, desto mehr sind dein Verhalten und deine Wahrnehmungen Spiegel dieser Bienenstock-Mentalität.

Und je mehr du dein Bewußtsein erweiterst und also auch deinen Schwingungszustand aus dieser Mondmatrixfrequenz – die meiner Meinung nach vom Mond übertragen wird - herausbringst – desto weniger wirst du davon betroffen.

Nun, ganz schnell, wir kommen zurück zu dieser Periode, in der wir gerade sind. Sie sind verzweifelt bemüht, die Leute daran zu hindern, aus dem Einfluß dieser Mondmatrix aufzuwachen und daher aus der Herdenmentalität, der Bienenstockmentalität. Und wenn du einmal anfängst, dich daraus zurückziehen, verringert sich ihr Einfluß auf dich, verschwindet schließlich, und plötzlich kannst du Dinge sehen, die du vorher nicht sehen konntest.

Und einer der…wie ich schon erwähnt habe, der primäre Grundzustand dieser Reptilien-Wesen ist verzweifelte Unsicherheit, weil sie Kontrolle über [etwas] begehren. Furcht davor, ihre… Überlebensfähigkeit zu verlieren, weil die Bevölkerung, auf die sich alles richtet, sieht, was vor sich geht. Und daher ist dies ihre grundlegende Mentalität. Dieser kollektive Geist, der mit dem menschlichen kollektiven Geist verbunden ist, dieser Bienenstock-Geist, manifestiert sich, projiziert, kommuniziert das in die Bevölkerung.

Was sieht man also vor sich? Man sieht eine menschliche Bevölkerung, die ausnahmslos Angst hat, Angst hat, nicht zu überleben. Und nicht nur körperlich, sondern von finanziell, zu: Wird mich mein Partner verlassen? Werde ich meinen Job verlieren? Wird mein Glaubenssystem diese neue Information überstehen? Es dreht sich alles um Überleben, Überleben.

Und woher kommt das? Du sprichst mit Gehirnexperten, Gehirnanatomen, etc. etc., und die sagen dir: das kommt vom Reptilienhirn. Es kommt vom Reptilienhirn, was sie, einige, den R-Komplex nennen. Ich schreibe schon seit Jahren über das Reptilienhirn, aus verdammt ersichtlichen Gründen.

Und was ich in dem Buch sage – und um es zu wiederholen, die Leute müssen das einfach fühlen – ist, dass diese genetische Manipulation, von der die Alten sprachen, was man wieder und wieder antrifft – man sieht es in der Bibel: die Söhne Gottes vermischten sich mit den Töchtern des Menschen und all das Zeug, aber das ist nur ein Ausdruck davon, es besteht überall – was ich damit sagen will, ist, dass das die Folge war, die grundlegende Themenfolge: der Mond kommt herein, verändert alles: das Ende der Gesellschaft, wie sie vorher war, massive geologische, biologische, überhaupt verdammt alles betreffende Katastrophe, zersplitterte menschliche Persönlichkeiten, soweit sie überhaupt den ganzen Mist überlebten.

Und dann beruhigte sich alles, und jetzt beginnt die genetische Manipulation. Und plötzlich springen Kulturen auf in Sumer, Ägypten, im Industal, Südamerika, Westafrika, China. Die, die weiter fortgeschritten waren als die anderen. Ich sage, es ist der Einfluß dieser Reptilien. Und natürlich gibt es dann die Geschichten von den Annunaki in Sumer. Du hast die Geschichten von den Chitauri in Südameri…in Südafrika in den Zulu-Legenden.

Und was ich sage ist, dass es eine genetische Manipulation der menschlichen Rasse gegeben hat. Ich sage nicht, wir hatten davor kein Reptilienhirn. Ich sage, es hatte keinerlei Ähnlichkeit mit dem jetzigen. Und ich sage, dass das Reptilienhirn handelt, wenn man den Vergleich mit dem Computer verwendet – der Vergleich des biologischen Körpers mit dem Computer, den ich seit Jahren gebrauche, wo ein biologischer Computer diese Information aufnimmt und sie in diese Realität umsetzt, und, weil er körperlich ist, die Fähigkeit hat, bis zu einem gewissen Grad selbständig zu denken – wenn man diesen Vergleich nimmt: das ist ein Microchip, dieses Reptilienhirn, und dieser Microchip ist mit der Mondmatrix verbunden.

Und wenn wir unser Leben mittels der Charaktereigenschaften des Reptilienhirns leben…nämlich vor allem der Angst, nicht zu überleben, in all ihren Varianten, und außerdem der Reaktion. Reptilienhirn denkt nicht; es reagiert! Und das ist in gewisser Hinsicht gut. Wenn du die Straße entlang fährst und jemand läuft dir vors Auto [legt schnell die Hände zusammen]: Danke, Reptilienhirn. Weißt du, du funktionierst nicht über den Neo-Kortex: Oh, diese Frau überquert die Straße. Was soll ich tun? Soll ich anhalten? Soll ich ausweichen? Nein. Peng!

Aber wenn du erst einmal diesen Reaktionsmechanismus dazu gebracht hast, sich zu manifestieren und zu beieinflussen und zu diktieren…in so vielen Leuten tut er das – meine Güte – wir alle, von Zeit zu Zeit, wenn nicht öfter als von Zeit zu Zeit, im täglichen Leben, bei Entscheidungen und Beziehungen. Dann hast du eine Gesellschaft, die tatsächlich eine Manifestation des Reptilienhirns ist.

Und in dem Buch gehe ich sehr ins Detail über die Eigenschaften des Reptilienhirns und vergleiche sie dann mit den Eigenschaften der menschlichen Gesellschaft, und unglaublich, sie sind in so vielen Hinsichten Spiegel füreinander.

Und was man dann schließlich hatte war: die Gesellschaft ist zu Ende – die vorher da war – durch die Ankunft des Mondes, die Dinge beruhigen sich, genetische Manipulation beginnt, die menschliche Rasse in die Mondmatrix einzustimmen – die Mondübertragungen – die offensichtlich mit einer sehr kleinen Bevölkerung begannen. Ich würde sagen, es kam aus Afrika, damit würden anscheinend auch Anthropologen übereinstimmen, diese Spezies, und sie manifestierte sich schließlich als der Menschentyp, wie wir ihn heute kennen.

Und als ich einen Film sah…ich glaube, er wurde in den 1980ern gemacht, ich sah ihn in den 1990ern… der hieß, They Live [dt.: Sie leben] und er wurde – nicht nur produziert, ich glaube, er machte alles, er schrieb die Musik, jedes verdammte Ding: John Carpenter, der mit George Lucas an Star Wars gearbeitet hat, den special effects und diesen Sachen.

Als ich diesen Film They Live zum ersten Mal gesehen habe – und, übrigens, wenn du zu YouTube gehst und “They Live John Carpenter” eingibst, kannst du ihn noch in Teilen sehen, ich kann ihn empfehlen – konnte ich damals sehen, Bill, dass er eine ganz starke Aussage darüber war, wie ich die Welt verstand, im Laufe der Jahre.

Aber, meine Güte, aus meiner Perspektive, wo ich jetzt bin, trifft er den Nagel absolut auf den Kopf. Wenn dieser Typ…na, natürlich, John Carpenter, behauptet, so ist es überhaupt nicht, es war nur eine Geschichte – dann, wem machst du was vor, John, bitte…bitte, bitte, ich bitte dich…unterschätze unsere Intelligenz nicht.

Und für Leute, die davon nicht gehört haben, hierum ging es: fing an mit einer massiven ökonomischen Depression, es spielte in Amerika, und es war in der Zukunft der 1980er Jahre, als er herauskam, aber diese Zukunft ist so etwa jetzt, [da] war eine große wirtschaftliche Depression, und es gab Leute, die – eh, was? – in Zeltstädten und Behausungen aus Wellblechdächern und zusammengeschusterten Orten in Müllhalden schliefen – geschieht jetzt überall in Amerika – und die Hauptperson, der Filmheld kam rein, am Anfang des Films. Und er ist auf der Suche nach einem Job in der Bauindustrie, und es gibt keine, aber er schafft es, einen zu finden. 

Zu guter Letzt sagt ein großer schwarzer Typ zu ihm auf der Baustelle: Hast du einen Platz zum Übernachten? und er sagt: Nein, habe ich nicht. Also, sie gehen zurück (lange Geschichte kurzer Sinn) zu diesem improvisierten Dorf, auf einem Stück unbebauten Land – Zelte und Wellblech, wie solche zusammengebastelten Bauten – und es gelingt ihnen, von irgendwoher einen Fernseher zu ergattern, keinen sehr guten, in diesem kleinen Dorf. Und sie sehen fern, direkt nachdem er ankommt.

Und plötzlich wird das Programm unterbrochen [klatscht in die Hände] und herein stolpert dieser Mann, der nur sagt: Sie sind hier (sinngemäß, kann mich nicht an jedes Wort erinnern) Sie sind hier! Wir machen es uns nicht klar, sie sind hier! Sie sind hier! Sie kontrollieren uns, sie kontrollieren uns!

Jedenfalls, der Typ, der – ich nenn’ ihn mal den Bauarbeiter, der Bursche der gekommen war und in das Dorf eingeführt wurde – der fing an, sich sehr für eine Kirche zu interessieren, die gegenüber war, wegen der Aktivitäten. Einige Leute von hier gingen da hinein, und es war…merkwürdig. Na ja, er geht rein und sieht sich um. Und ihm wird klar, dass die Kirchenmusik, die von dem Gottesdienst herüberkommt, als er da herumkraucht, in Wirklichkeit ein verdammtes Tonband ist, ja, und es eine getarnte Operation dieser Leute ist, um dem Kontrollsystem zu widerstehen.

Denn da war nicht nur ökonomische Depression, da war ein Polizeistaat – hey, hey!
Es ist jetzt, da findet es…fand  es statt. Also jedenfalls, in dieser Nacht gibt es eine Polizeirazzia: da sind Hubschrauber, Polizei, Gewehre, und die Bulldozer kommen rein und machen das Dorf klein. Am nächsten Tag (ein paar werden verhaftet und er entkommt) kommt er zurück zur Kirche, am nächsten Morgen. Und ich glaube, soweit ich mich erinnere, hatte er bemerkt, dass da ein paar Kisten und Pappkartons waren, als er zuerst reinkam, und er ging zurück und holte sich einen.


Und er rannte hinaus, da ist niemand da zu der Zeit, er rannte runter zu dem…zu diesem Durchgang zwischen diesen großen Gebäuden, dem Weg auf der Rückseite, und öffnet die Kiste. Und…das, nur verdammte Sonnenbrillen! Und natürlich ist er verwundert und enttäuscht, dass es nur Sonnenbrillen sind. Also holt er eine raus, steckt sie in seine Tasche, wirft die Kiste weg, geht nach draußen. Und er geht in die Hauptstraße und setzt die Brille auf. Jetzt ist die Welt völlig anders.

Jetzt sieht er nicht eine Werbung für Coca-Cola, er sieht SCHLAF WEITER auf diesem Schild; keine Werbung für einen Ferienort, sondern HINTERFRAGE DIE BEHÖRDEN NICHT, GEHORCHE – er kann sie durch die Brille sehen. Dann geht er zu diesem Zeitungskiosk und wirft einen Blick auf die Magazine wie Newsweek, Times, so was in der Art, mit bloßen Augen, und da ist Text und da sind Bilder und da sind ganz normale Bilder! Setzt die Brille auf, alles unterschwellig: SCHLAF WEITER, GEHORCHE DEN OBEREN, all das Zeug.

Dann kommt ein Typ, um eine Zeitung zu kaufen, und er sieht ihn an: er sieht menschlich aus. Setzt die Brille auf: der Typ ist nicht mehr menschlich. Also fängt er an, herumzugehen, und er beginnt zu erkennen, nicht jeder und bestimmt nicht die Mehrheit, aber eine beträchtliche Anzahl von Leuten, wenn er die Brille aufhat – die die Realität anders entschlüsselt – ist in Wirklichkeit nicht menschlich! Aber mit bloßen Augen, er macht das immer wieder [tut so, als nimmt er sich eine Brille ab] sind sie menschlich!

Also wird ihm klar, was los ist. Er sieht fern, der Präsident hält eine Rede: er ist nicht menschlich; Mitglieder der Polizei: sind nicht menschlich; geht in eine Bank und eine Anzahl von ihnen: sind nicht menschlich. Und so geht das weiter.

Nun, um das zum Schluß zu bringen, wie der Film endet ist, daß sie erkennen, dass der Grund, weshalb die Menschheit nicht sehen kann, was er mit seiner Brille sehen kann, ist, weil oben auf dem Fernsehturm eine enorm große Schüssel ist, die eine Übertragung sendet, die blockiert – ich würde das Wort “fire-walling” benutzen, genau wie die chinesischen Behörden das Computersystem und den Internetzugang in China durch eine Firewall verhindert, so daß die chinesische Bevölkerung zu großen Teilen des Internet keinen Zugang haben kann, wir anderen können es  – daß dieses Signal von dieser Schüssel auf der Spitze des Fernsehturms die Fähigkeit der Bevölkerung mit einer Firewall daran gehindert hat, zu sehen, was er mit seiner Brille sehen konnte. 

Was ich in dem Buch sage ist, nimmt man diese Schüssel auf dem Fernsehturm, symbolisch im Film, und stellt sie auf den Mond, dann hat man so ziemlich das Thema von dem, wovon ich spreche. Und natürlich ist noch viel mehr im Detail zu erfahren, aber ich bin…mit bezug auf das Thema. Und um da fortzufahren, weißt du, weil die Information auf die Weise, die ich vorher beschrieben habe, momentan so schnell auf mich zukommt und ich überzeugt davon bin, dass diese Mondmatrix innerhalb einer größeren Kontrollmatrix operiert, die…und ich glaube, der Planet Saturn ist massiv darin verwickelt.

Ich glaube, es gibt so viel mehr zu wissen über die Monde von Saturn und warum er so viele hat, und auch, warum Georges Lucas – ganz offensichtlich, wenn du die beiden zusammen siehst – den Todesstern auf Mimas basiert hat, einem der Monde von Saturn. Und wie du ja natürlilch weißt, Bill, haben Insider von riesigen Schiffen von unvorstellbarer Größe (von unserer Perspektive aus) gesehen, wie sie zum Saturn und davon wegflogen.

BR: Norman Bergrun, The Ring Makers of Saturn.

DI: Ja. Und ich glaube bei der Konferenz in Barcelona, vor nicht so langer Zeit, haben die Leute auch darüber gesprochen und…

BR: Bob Dean.

DI: Ja. Und die Sache ist, ich glaube, es gibt einen großen Schalter, den wir verstehen müssen. Und der ist, daß wir auf diesem Planet Erde auf der…na, mindestens in der holographischen illusorischen Realität leben…[lacht]  Wo leben wir eigentlich wirklich, innerhalb von was wir Zeit und Raum nennen? Aber von unserer Wahrnehmung aus, auf alle Fälle, leben wir auf der Außenseite des Planeten. Funktionieren alle Planeten unbedingt so? Ich fühle, daß zumindest eine große Zahl von Planeten dadurch operieren, dass die Bevölkerung innerhalb des Planeten lebt, und nicht eigentlich auf der Außenseite.

Und wir sprechen von…Und darum denke ich, wir haben eine Menge verpaßt, weil man sich die Außenseite betrachtet und sagt: Er ist unbewohnbar! Na, vielleicht ist er das nach außen, aber was ist innen? Aber wir sprechen von…du hast vorher Avatar erwähnt. Ich glaube…wie ich schon gesagt habe, ich weiß nicht, was Cameron symbolisiert hat, aber für mich symbolisiert es ganz klar das: Wenn man die Blauen nimmt mit den Löwennasen – and ich glaube, der Löwensymbolismus ist sehr sehr stark, weil ich meine daß…ich benutze das als Symbol für den wahren Menschen im Gegensatz zum unterdrückten Menschen, zu dem wir geworden sind – dann nimmst du die Blauen mit den Löwennasen, du setzt sie ein als Menschen vor dem Schisma, bevor die Raubjäger erschienen: in Harmonie, völliger Verbundenheit mit allem. 

Und dann nimmst du die amerikanische Armee, mit ihrer Technologie, mit ihrer hohen Technologie, wie sie zum Mond kommen, Pandora nannten sie ihn, und alles an sich reißen, die Resourcen wegnehmen, die sich einfach keinen Begriff von der Verbundenheit von allem machen, es nur zerstören – du nimmst dieses amerikanische Militär im Avatar und setzt es ein für diese Reptilien-Jäger, und ich glaube, dann kommst du verdammt nahe an das heran, was tatsächlich passierte.


BR: Es wäre ein sehr interessantes Thema, scheint mir, für einen Folgefilm, wo die Menschen, die du metaphorisch als die Reptilien beschrieben hast…

DI: Richtig.

BR: ...zurückkommen, um die Na’vi, die Blauen, mit Avataren zu infiltrieren, die nicht gutwillig sind, wie die, die wir in dem Film sahen, der von Sigourney Weaver und anderen gespielt wurde, sondern tatsächlich als Unterwanderer. Denn dann haben wir hier die Reptilien, die hineingehen und die Kontrolle übernehmen über diese..strategisch und militärisch diese Positionen auf einem politischen und ökonomischen Schlachtfeld hier kontrollieren. Durch einen Bevollmächtigten, denke ich. 

DI: Ja, also das ist eine sehr interessante Sache mit dem Avatar- Film, dass er diese Dimension hatte, über die ich jetzt schon seit zehn Jahren oder mehr schreibe, über die Tatsache, dass was wir die Illuminaten-Blutlinien nennen, Hybriden sind. Sie sind Zwitter aus Menschen und Reptilien, die von diesen Reptilien extra gezüchtet wurden.

Und sie sind nicht nur im Mond, aber das ist ein wichtiger Teil ihres Kontrollsystems, ich bin absolut überzeugt davon. Sie züchteten bestimmte Blutlinien, die eine viel stärkere genetische Verbindung mit ihnen hatten. Jetzt wieder: Ich spreche von genetischen Verbindungen, was wir Genetik nennen. Das ist durchgespielte Holographik, das ist Genetik, wie wir sie verstehen.

Wir sehen Genetik. Was Genetik eigentlich ist, ist ein Computerprogramm, es ist eine Informationsstruktur, innerhalb der Wellenform-metaphysischen Ebene – was ich in dem Buch das metaphysische Universum nenne, als das beschreibe ich die Wellenformstruktur, Informationsstruktur: das metaphysische Universum, im Gegensatz zu dem durchgespielten holographischen Universum. Und daher, weil es da diese genetische – hier – Verbindung gibt [beschreibt einen Raum vor sich] was es in Wirklichkeit ist, ist hier [zeigt auf eine Ebene hinter sich] ist eine schwingungsmäßige Informationsverbindung.

Was bedeutet, dass diese bestimmten Blutlinien, die wir Illuminaten-Blutlinien nennen, die sich untereinander verbindenden Blutlinien an der Spitze des Bankensystems und des politischen Systems und dem Militär und dem ganzen Rest, den Medienbesitzern, sie…diese Schwingungskompatibilität bedeutet, dass diese Reptilien-Wesen, die vor den Blicken der Menschen verborgen operieren oder die sich zumindest in einer Weise projizieren können, dass wir sie nicht entschlüsseln können, die geistigen und emotionalen Fähigkeiten von diesen – und daher das Verhalten und die Handlungen – von diesen hybriden Blutlinien besitzen können, und auf eine Weise, die in der normalen Bevölkerung viel weniger stark ist. Wenn man sich also die Rothschilds ansieht, wenn wir die Kissingers ansehen, die Rockefellers, und alle diese großen vorrangigen globalen Business-Bank-Politik-Familien, dann blicken wir in Wirklichkeit auf die Mittelmänner und –frauen, schwingungsmäßig, zwischen den Reptilien außerhalb menschlicher Sichtweite und der menschlichen Gesellschaft.



Und wenn du…nimm mal diesen Vergleich: du weißt, wenn ein Wissenschaftler mit etwas arbeiten will, womit zu arbeiten gefährlich ist, was er macht, ist..man sieht von Zeit zu Zeit: sie haben einen großen Behälter. Das gefährliche Material ist in dem Behälter. Der Wissenschaftler ist außerhalb des Behälters – denk „Schwingungsfeld“: diese Realität, ihre Realität, überwältigend. Sie können rein und raus, aber sie können nicht lange hier bleiben, es scheint ein Problem zu sein. Und was werden die Wissenschaftler in den Laboratorien machen; sie ziehen diese großen Handschuhe an. So dass, obwohl sie außerhalb dieser Realität sind, sie darin arbeiten können. Diese Illuminatenblutlinien haben die Wirkung dieser Handschuhe. Sie sind das Mittel, das ihnen erlaubt, die menschliche Gesellschaft innerhalb der Schwingungsskala unserer Wahrnehmung von ihrer Schwingungsskala her zu infiltrieren.  Und, wie ich sage, sie können in diese Realität kommen – ich bin sicher, es gibt welche, die innerhalb unserer Realität sind, die hier möglicherweise bleiben können – aber die wichtigsten, die wichtigste Kontrollmacht kann hereinkommen, aber sie kann nicht lange bleiben.

Und ich glaube, da ist eine Menge Symbolismus in dem, mit den Geschichten von Vampiren und Dracula, der…sie können nicht herauskommen, weißt du, wenn die Sonne aufgeht, müssen sie verschwinden und der ganze Rest, und dem Sonnenlicht fernbleiben. Da ist eine Menge Symbolik von dem hier drin.

Denn die ganze Grundlage von Vampiren, die Vampirgeschichten kommen von diesen Reptilien-Wesen. Ich würde daher vorschlagen: Sie können in unsere Realität kommen, die schwingungsmäßig nicht völlig mit ihnen kompatibel ist, deshalb können sie nicht allzu lange bleiben, bevor sie auseinandergenommen werden, schwingungsmäßig, nachteilige Wirkung spüren, aber eine Methode, wie sie länger bleiben können, ist, indem sie menschliches Blut trinken.

Denn menschliches Blut, wenn du es wiederum vom Holographischen her siehst – das wir sehen, ist roter Stoff, der durch Adern fließt – bringst du es auf die Ebene des metaphysischen Universums, ist es wieder: Information. Es ist ein Schwingungszustand. Und durch das Aufnehmen von menschlichem Blut trägt sie den menschlichen genetischen Schlüssel, daher – metaphysisches Universum – Schwingungscode, und es erlaubt ihnen, länger in dieser Realität zu bleiben.

Und deshalb ist das ein Grund, es wird noch andere geben, aber das ist ein Grund, weshalb, wo man diese Blutlinien nachverfolgt bis zu usw., dann stößt man schließlich auf solche Dinge wie Pädophilie und man stößt auf Satanismus, Menschenopfer. Menschenopfer für wen? Die Götter! Die Reptilien-Götter, die sich von der Energie des Terrors und der Furcht usw. nähren, die ein satanisches Menschenopfer systematisch so aufbaut wie es der Fall ist. 

Noch etwas ist, dass innerhalb…sichtbaren Lichts, innerhalb unserer Schwingungsskala, wie man es auch nennen will – elektromagnetischem Spektrum, wenn diese Wesen innerhalb dieser Realität sind, essen sie Menschen wie wir Vieh essen, Schafe und Tiere. Und auch das ist ein Thema, das direkt zurückgeht zur alten Welt, zu den Reptilien, die Menschen fressen, Menschenopfer an die Götter, und alles übrige. Aber wenn sie außerhalb dieser Realität sind, in ihrer eigenen Schwingungsrealität, dann nähren sie sich von unserer Energie, sie „saugen wie Vampire" von unserem energetischen Zustand.

Also, wenn ich eine Energiequelle absaugen will, muß die Energiequelle innerhalb einer Frequenzskala sein, die ich kontaktieren kann. Wenn es Radio 1 ist und ich bin Radio 2, kann ich das nicht absaugen. Ich muß die Verbindung herstellen. Was sie also gemacht haben, ist die Menschheit zu strukturieren, um die Menschheit zu halten – das ist nicht der einzige Grund dafür, dass sie das getan haben, sie haben es getan, um uns in dem Frequenzbereich der Mondmatrix zu halten, die aus dem gleichen Grund innerhalb der gleichen Frequenzskala operiert, die  ich meine - sie haben die Gesellschaft so strukturiert, dass ein Maximum an Angst, Maximum an Stress, Maximum an Frustration, Maximum an Ärger, Maximum an Konflikt generiert wird. 

Denn die Energie auf niedriger Schwingungsebene und Kriege wie Weltkriege und dergleichen,  11.September-Ereignisse, generieren enorme Mengen an menschlicher Energie auf der niedrigen Schwingungsebene. Sie ernähren sich davon, und dann wird diese Kraft, diese Nahrung wieder erneuert und ins Kontrollsystem zurückgeführt.

Aber der Grund dafür, dass, wenn ich bei fast egal welchem, nicht jedem, aber fast egal welchem von diesen höchsten Illuminaten-Namen Nachforschungen angestellt habe, das schließlich zum Satanismus geführt hat und fast unweigerlich zur Pädophilie…warum?

Wieder wegen diesem energetischen Vampirismus. Was diese Pädophile sind, was, in der Tat, diese Elite-Pädophile sind – wie Vater George Bush und solche Leute…ich habe ihn seit Jahren genannt, und Ted Heath, der ehemalige Premierminister von Großbritannien, und endlose verdammte andere…erscheinen übrigens jeden Tag in den Nachrichten im CNN und der BBC, wir werden ein paar echte Schocks erleben, wenn diese Namen rauskommen und sie – der Grund ist, dass sie Besessene sind. Und in der normalen Bevölkerung, wo die Leute keine berühmten Namen haben, aber Pädophile sind, trifft das gleiche Prinzip zu.

Du hast die menschliche Ebene, den Zwitter, und sie haben Sex mit einem Kind – es ist immer Analsex, selbst wenn es ein Mädchen ist. Wieder ein gängiges Thema. Und was erreicht das? Sie verbinden sich mit dem Kind im Bereich der untersten Chakra, dem untersten Vortex-punkt des menschlichen Energiefeldes. Während sie Sex mit dem Kind haben, zieht das Wesen, von dem sie besessen werden, – knapp außerhalb menschlicher Sicht – diese Energie aus dem Kind. Und für diese Reptilien ist etwas an der Energie vor der Pubertät, die Energie eines Kindes vor der Pubertät.  

Denn wie wir alle wissen, findet eine dramatische chemische Veränderung statt, wenn man die Pubertät erreicht. Von ihrem Standpunkt aus hat das einen Effekt auf das Energiefeld des Kindes, den sie nicht mögen, sie ist nicht so rein von ihrem Standpunkt aus. Und wenn du dieses uralte Thema hast, Bill, von Opfern für die Götter, von Jungfrauen…Jungfrauen ist nur der Code für Kinder! Sie haben Kinder geopfert! Und zwar wegen dieser vor-pubertären Energie.

Und daher gibt es eine ganz klare Erklärung dafür, wenn du dieses Szenario einmal angenommen hast, weshalb so viele Mitglieder der Elite im Bankensystem, der Politik, und all diesen anderen elitären Institutionen sowohl Satanisten als auch Pädophile sind oder eines von beiden – normalerweise etwas von beidem, wenn man da tief genug reingeht.

Und sie nähren sich von menschlicher Energie, besonders von der Energie des Kindes. Und ich habe einen Abschnitt in einem von Carlos Castanedas Büchern gelesen – nachdem ich das alles verstanden hatte – wo er seine schamanische Quelle zitiert. Carlos Castanedas Bücher sind von den 60ern und dieser Zeit, als er über die Lehren von jemand schrieb, der Don Juan Matus hieß, sein zentral-amerikanischer Schamane.

Manche Leute sagen, Don Juan existierte nicht. Ich will dir mal was sagen: wenn er nicht existiert hat, also, weißt du, dann war Castaneda ein verdammtes Genie, denn was er ihm in den Mund legte, war unglaublich zutreffend.  Und…Don Juan Matus sprach über die Raubjäger. Die Raubjäger, die aus den Tiefen des Cosmos kamen, um die Kontrolle über die Menschheit an sich zu reißen. Und er spricht darüber, wie sie die Kontrolle über den Geist der Menschheit übernahmen…wörtliches Zitat: Sie gaben uns ihren Geist.

Ich sage, so haben sie es gemacht [zeigt mit dem Finger zum Mond]. So haben sie es gemacht, so machen sie es. Und er sprach auch von der Tatsache, dass diese Raubjäger das reine Energiefeld der Kinder anpeilen und sich davon ernähren, so dass, wenn du das Kind in seiner vollen energetischen Großartigkeit sehen würdest, es ein hell leuchtendes vibrierendes Bewußtseinsfeld wäre... Was er sagte, war, wenn du das Kind sehen würdest, wenn es das Erwachsenenalter betritt, dann wäre es ein winziges, winziges Energiefeld, mit buchstäblich keiner Leuchtkraft. Und, wie er sich ausdrückte: Gerade genug um zu leben…aber mehr auch nicht.

Und das machen sie, und diese ganzen verschiedenen Aspekte, über die wir heute gesprochen haben, passen alle. Es ist ein Bild. Gibt es noch mehr, was man wissen muß? Du machst wohl Witze?! Mein Gott, es gibt noch viel mehr! Ich sage nicht, dass ich alles beschreibe, was es zu wissen gibt, absolut nicht. Das Kaninchenloch ist so tief…

Aber womit wir langsam anfangen, ist, die Struktur zu verstehen, in der das funktioniert. Und wenn du einmal…wenn du ein Puzzle zusammensetzt – finde ich, jedenfalls, obwohl ich seit einer Ewigkeit keins mehr gemacht habe, aber – wenn du den Rahmen des Bildes am richtigen Ort hast, alle diese Teile mit den geraden Ecken, dann kannst du viel leichter sehen, wohin die anderen Teile gehören. Und je mehr Teile natürlich reinpassen, wird dir klar, wo die anderen Teile hingehören, denn jetzt hast du eine viel bessere Vorstellung von dem Bild, und auf dem Weg sind wir gerade.

Aber, meine Güte, warten da noch Schocks und Überraschungen auf uns. Viel mehr als das, worüber ich heute schon gesprochen habe.

BR:  Was wird in den nächsten paar Jahren passieren?

DI: Also, ich würde sagen, dass wir am Scheideweg zwischen der Epoche mit der alten Energie und der neuen Epoche sind. Und vielleicht könnte ich mal erklären, wie ich meine, dass das funktioniert.

Im Buch sage ich, dass die Schwarzen Löcher – von dem wir anscheinend eins im Zentrum dieser Galaxie haben, mindestens sehe ich immer mehr wissenschaftliche Vermutungen, dass das bei jeder Galaxie so ist, aber, wir werden sehen…aber jedenfalls paßt das ins Bild – dass aus den Schwarzen Löchern die grundlegende Resonanzfrequenz dieser Realität kommt, aber sie ist nicht statisch, sie bewegt sich in Zyklen, worauf ich gleich komme.

Diese Grundfrequenz entlockt der Sonne Information in Form von Photonen und generiert im Grunde was ich das kosmische kabellose Internet nenne. So wie in diesem Raum, wenn dieses Gebäude kabelloses Internet hat, dies in einen Computer kommt ohne Drähte, die in die Wand gehen, und ohne Schaltkreis, der Computer allein ein kabelloses Internet heranziehen und eine kollektive Realität auf dem Monitor darstellen kann, die alle anderen in der ganzen Welt auch – na ja, Teile Chinas und andere Orte –genauso auf den Monitor werfen können.

Und ich sage, dass kabelloses Internet, in unserer Realität, die Information ist, die in Photonen enthalten ist, die von der Sonne kommen. Auch andere Dinge, ich sage nicht, dass das alles ist, aber das ist jedenfalls die Basis, würde ich sagen. Und wir machen diese Information zu dieser Realität. Zum Beispiel ist die Energie, die die Chinesen Chi nennen, die durch die Meridianlinien geht, das Akupunktur-Meridian-Netzwerk des Körpers, Photonenenergie. Photonenenergie geht durch die Linien der Kraft, das Meridianliniensystem der Erde. Und sie ist Information, dieses Universum ist Information.

Und es ist Information, die Information entschlüsselt, genau wie die Information in einem Computer Information entschlüsselt, die auf der Software ist! Information kann Information entschlüsseln! Kommt nur drauf an, wie sie…was sie zu tun programmiert ist. Bist du ein Empfänger oder bist du ein Überträger, oder bist du jemand, der verschlüsselt oder bist du jemand, der entschlüsselt? Gut, das bist du: drück die “Enter”-Taste.

Und daher ändert diese Schwingung, die von den Schwarzen Löchern kommt, diese Schwingung aus dem All – und es wird noch mehr darüber geben, aber ich bin…kann die Themen hier nicht angehen – während sie durch ihren Zyklus der Veränderung geht, bevor sie zur ursprünglichen Schwingung zurückgeht, ändert sie die Information, die in Form von Photonen von der Sonne kommt. Sie verändert die Informationsstruktur. Deshalb beginnen wir, andere Information zu entschlüsseln, während sie sich durch den Zyklus bewegt. Und das ist es, was die Epochen hervorbringt, die in der indischen Kultur „Yugas“ genannt werden, und diesen kreisförmigen Charakter der Zeit.

Sie ist nicht wirklich ein…sie ist nicht wirklich kreisförmig im Sinne von…ihrer Grundstruktur, nämlich diese Informationsschwingung, von der ich spreche. Diese Schwingung geschieht im Jetzt, dem einzigen Moment, der existiert: das Jetzt. Sie bewegt sich nicht aus dem Jetzt heraus, sie vibriert nur, es ist nur…die Schwingung verändert sich im Jetzt.

Aber indem wir sie entschlüsseln und diese Information zeitlich ablaufen lassen usw., scheinen wir uns von der Vergangenheit durch die Gegenwart zur Zukunft zu bewegen. Aber in Wirklichkeit ist es Information, die im Jetzt vibriert, es ist nur, dass sie sich verändert. Und indem wir sie entschlüsseln, ist unsere Wahrnehmung die Bewegung dessen, was wir Zeit nennen.

Und weil die Schwingung, die Vibration durch einen Zyklus geht und dann zurückkommt zur ursprünglichen Schwingung, manifestieren wir das, was ich früher die Zeitschleife genannt habe. Ein scheinbare Zeitschleife, wo wir durch eine Periode der Erfahrung gehen und dann wieder herumkommen, um von vorne anzufangen. Und diese Perioden werden aufgeteilt – wegen der Schwingungsänderung, daher die Information, die in Form von Photonen hervorgelockt wird, das kabellose Internet, das sich verändert – in Epochen.

Manche sind sehr unterdrückt und sehr beschränkend, das ist eine Erfahrung, die für das Bewußtsein bestimmt ist, manchmal sind sie erweiternd, das sind die Goldenen Zeitalter. Und wir wählen, als körperloses Bewußtsein, wo wir Erfahrungen machen wollen, welche von diesen Epochen wir erleben wollen. Und weil wir hereinkommen und eine bestimmte Periode erfahren nach unserem Zeitverständnis und dann weggehen, da nehmen wir die Zeit so wahr, als ginge sie von Vergangenheit zu Gegenwart zu Zukunft, aber in Wirklichkeit, wenn wir darin blieben, würde sie wieder zurück zum Anfang gehen.

Aber natürlich wird es auch beeinflusst davon, wie diejenigen, die mit diesem Zeitschleifen-Computer Spiel interagieren, ihr Bewußtsein einsetzen, ihre Erfahrung, auch ihre Information aufs Internet stellen. Denn das Internet verändert sich, sobald die Leute bloggen, zum Beispiel. Also deshalb ist es eine interaktive Sache, aber ich würde sagen, das ist das Grundlegende, die Grundlage. Und es ist einfach ein kosmisches Spiel…Deswegen nehmt es nicht zu ernst, es ist ein kosmisches Spiel.

Und wir – die Menschheit – sind da durch – und sind in einer sehr herausfordernden Periode im kosmischen Spiel. Aber wie ich oft gesagt habe, es gibt kein AK47, das jemand in einer anderen Dimension in den Händen hält, der sagt: Bewußtsein, geh jetzt da rein oder ich schieße. Wir wählen diese Erfahrung.

Durch die Linse des physischen Körpers, wenn unsere Erweiterung des Bewußtseins konzentriert ist, seine Aufmerksamkeit auf eine Realität konzentriert ist – so wie wir jetzt diese Realität erleben, wir denken, dass sie körperlich ist – dann versuchen wir zu verstehen, warum wir diese Entscheidung treffen würden oder sogar, ob jemand verrückt genug sein könnte, zu denken, dass wir diese Entscheidung getroffen haben, jetzt hier zu sein und das zu erleben, wenn [doch] die Ebene unseres Bewußtseins, die die Entscheidung getroffen hat, jenseits dieser Welt und jenseits dieser Beschränkung war.

So versucht die Erfahrungsebene, sich darüber klar zu werden, was vor sich geht, wenn die Wahl von einer viel höheren Bewußtseinsstufe aus gemacht wurde. Und je mehr wir unser Bewußtsein erweitern, unseren Geist öffnen und eine starke Verbindung zu dieser Ebene herstellen, desto mehr verstehen wir, warum wir die Wahl getroffen haben. Denn wir haben eine Wahl getroffen.

Es ist wie in den Matrix-Filmen, wo das Orakel zu Neo sagt: Du bist nicht hergekommen, um eine Wahl zu treffen, du hast die Wahl schon getroffen, du bist hergekommen, um zu verstehen, warum du die Wahl getroffen hast. Und das ist es, was diese Erfahrungsstufe zu tun aufgefordert wird. Ich würde sagen, daß wir überwältigend die Wahl getroffen haben, um diese außergewöhnliche Periode der Transformation zu erleben, von der Beschränkung, Unterdrückung, Kontrolle, Gewalt und allem übrigen – Konflikt, zu einer total neuen, erweiterten, friedvollen, liebevollen, auf vielen Ebenen miteinander verbundenen Realität, die darauf folgen wird.


Und ich glaube, wir haben sehr gut gewählt. Ich glaube, es ist eine faszinierende Zeit. Wir wollen sie nicht zu ernst nehmen, obwohl, weißt du, eine Menge Herausforderungen auf uns warten, aber je ernster wir sie in den nächsten paar Jahren nehmen – und zurück zu deiner Frage, was passieren wird – desto größer wird die Herausforderung. Wenn wir unseren Wirklichkeitssinn lediglich im Bereich der fünf Sinne halten, wie die allergrößte Mehrheit, [die] überwältigend große Mehrheit es bis jetzt getan hat, während dieser Periode, dann wird es sehr sehr herausfordernd werden.

Aber wenn wir sagen: Warte mal eine Sekunde, ich bin nicht Jones – ich bin nicht Ethel Jones und Charlie Smith, ich bin not nicht mal David Icke! Es ist nicht…ich bin nicht David Icke…es ist nicht mein Name, im größeren Plan, es ist der Name meiner Erfahrung zu dieser …Zeit.

Deshalb, wenn wir unsere Beobachtung davon aus dem Ich bin unendliches Bewußtsein und David Icke – Ethel Smith – Charlie Jones ist meine Erfahrung beziehen, dann wird diese herausfordernde Periode, in die wir jetzt kommen, viel leichter sein, weil wir eine ganz andere Perspektive von dem haben werden, was geschieht.

Wir sitzen dann nicht am Computer, spielen ein Computerspiel und denken, wir sind das Spiel. Wir wissen dann, dass wir das Spiel spielen und dass es deshalb nur eine Erfahrung in der großen Ewigkeit ist von dem, was wir sind. Das verändert komplett die Position, von der aus wir Herausforderung beobachten, und wir beobachten Unglück und wir beobachten, wie Dinge passieren, die lieber nicht passieren sollten, wenn du nichts dagegen hast.

Aber was ich ich fühle, Bill, ist, dass  die Wahrheitsschwingungen immer stärker auf sich einwirken, auf diese Realität. Noch nicht in den Regierungen und dergleichen, denn sie sind...die Tatsache, dass sie tun, was sie tun, sie sind in einer von viel mehr Engstirnigkeit beherrschten Situation, deshalb sind sie immer noch verbunden mit der Energie der alten Epoche.

Daher bekommen sie die Wahrheitsschwingungen nicht mit. Also diese Ebene des Bewußtseins, das Kontrollsystem, wie wir es wahrnehmen – das Bankensystem und die Politik und alles übrige, das Militär, die Medieneigentümer – sie werden versuchen, da mehr und mehr und mehr Kontrolle reinzutreiben in dem verzweifelten Versuch, an der Macht, die sie hatten, festzuhalten.

Aber gleichzeitig öffnen mehr und mehr Menschen – wir sehen es, meine Güte, wir sehen es in der ganzen Welt; meine Güte, die Schnelligkeit [mit der] es passiert! – Mehr und mehr Leute öffnen ihren Geist nach dieser Vernebelung eines Lebens, und sie treten mit den Wahrheitsschwingungen in Kontakt, dieser neuen energetischen Struktur, und da sehen sie die Welt und sich selbst auf völlig andere Weise.

Und wir sind jetzt an dem Punkt wo die zwei, wenn du willst, nicht sich streiten…ich hasse das Wort „streiten“. Ich hasse das Wort „Hass“ übrigens auch…kann man das Wort hassen – Hass? Das hat so was von…aber du weißt schon, was ich meine. Und…aber es ist ein Tauziehen zwischen dem, was aufwacht und dem, was versucht, still zu stehen. Und symbolisch ist es wie jemand, der im Fluß steht, der immer schneller fließt: Ich geh hier nicht weg! – das Kontrollsystem – und schließlich verausgabt er sich so sehr dabei, nur still zu stehen, und dann denkt man nie dran, was gleich passiert. Wenn der Fluß sich in Bewegung setzt, immer schneller und schneller fließt, dann reißt er dich irgendwann mal mit – damit geht das Kontrollsystem.

Aber wenn wir uns auf eine Luftmatratze oder ein Kanu setzen und den weißen Wasserfall runtergehen – was noch ein paar Jahre ist – dann weiß man, wir können…es kann ein Abenteuer sein, weil es nur eine Erfahrung ist: wir sind alles, was ist, gewesen ist und je sein wird – und haben eine Erfahrung. Es ist mir gleichgültig ob du die Straßen kehrst oder du hier sitzt wie ich und sprichst, oder einen Bus fährst oder…ich weiß nicht, eine Bank leitest! Es ist Erfahrung!

Wir sind alle unendliches Bewußtsein, Möglichkeit. Und wenn wir beobachten, was jetzt geschieht und was aus dieser Perspektive kommt, dann wird es viel viel leichter, viel viel glatter. Aber die Zeit, während wir sie durchlaufen…ich glaube 2012 ist eine…es ist keine völlige, eh, Ablenkung, aber ich glaube, es ist eine Ablenkung. Es ist eine Ablenkung, bei der die Leute den Fokus auf dieses Jahr konzentrieren, und wenn man sich auf etwas konzentriert, dann kann das Kontrollsystem manipulieren, dich reinzuziehen.

Vielleicht haben sie ein paar Events geplant, um die Leute darauf zu fokussieren: Oh, es ist 2012! Oh…- dieses Zeug. Aber es ist wichtig. 2012, in dem Sinn, dass es nicht 2011 ist. Denn diese Schwingungsänderung wird immer mächtiger, hat einen immer größeren Impakt auf die Wahrnehmung der Menschen, und 2011 wird er stärker wirken, aber noch mehr 2012, aber 2013 noch stärker sein, noch stärker 2014, und schließlich gibt es einen Punkt, an dem es kippt.

Und der Wendepunkt ist, wo unwiderstehliche Macht – das Kontrollsystem, denkt, sie ist es, ist es aber nicht…Andersrum ausgedrückt [lacht]: unwiderstehliches Objekt, Kontrollsystem [lacht] – denkt, es ist es, ist es aber nicht ; unwiderstehliches Objekt ,[beschreibt eine höhere Ebene], Wahrheitsschwingungen, die es ist. Und wir sehen das passieren [beschreibt das Kippen der beiden Kräfte] . Wir sehen es jetzt geschehen, wir sehen es mehr und mehr und mehr geschehen.

Und sie werden an einen Punkt kommen, nicht morgen, aber auch nicht in allzu vielen Jahren,
wo das passieren wird [beschreibt letztes Umkippen]. Und von dem Punkt an wird die beherrschende energetische Informationsbewußtseinsstruktur dieser Realität die Wahrheitsschwingungen sein. Und das wird sich durch das Leben unserer Kinder und Enkelkinder hindurch fortsetzen.

Und am Ende ihres Lebens, was viel länger sein wird wegen der energetischen Veränderung, die sie erleben werden, im Vergleich mit dieser Spaltung  - einer der Gründe, weshalb menschliche…Leben so nach unten geschossen sind…ich meine, wenn sie in der Antike darüber sprachen, dass die Leute enorm lange Leben hatten: das war so! Sie scherzen nicht – denn die energetische Situation, die sie erlebten, war anders.

Wenn also unsere Kinder und Enkelkinder am Ende ihres Lebens angelangt sind, dann schauen du und ich herein, ohne Körper, von einer anderen Ebene der Realität, und machen [klatscht dreimal in die Hände] : Job getan. Und deshalb sind wir hier. Also…[fröhlich zur Kamera] Dann wollen wir mal anfangen, ja?!

BR: Das ist eine wunder-wunderschöne Zusammenfassung. [Sie lachen] Zur, ungefähr zur gleichen Zeit, wo wir den Film rausbringen, wollen wir auch eine wunderbare ad hoc Konversation herausbringen, die du mit Jordan Maxwell hattest …

DI: Jordan, ja.

BR: …und Jordan hat einen Standpunkt präsentiert, der plausibel ist – ich glaube, du und ich stimmen darin überein – dass hier wirklich eine militärische Operation vonstatten geht, zwischen sogenannten guten Mächten und sogenannten bösen Mächten, und viele Leute sich im Kreuzfeuer befinden oder Figuren auf dem Schachbrett sind oder was für eine Metaphor man dafür benutzen will und in was für einer Rolle auch immer wir uns erblicken, sie irgendwo in der Mitte ist.

Und Jordan, der Gute, war fokussiert auf diese solide Realität dieses Schlachtfelds und sagte: Weißt du was, wir werden alle von Patronen durchlöchert, wenn wir nicht aufpassen, und wir stecken tief im Schlamassel.  Und ich wollte wissen, ob du das mal ansprechen kannst, denn es gibt manche Leute, viele Leute, die dieses Video ansehen, die noch denken, Weißt du was? Wir stecken im Schlamassel weil sie diese Sachen wirklich tun. Und ich weiß, dass du…und deshalb  müssen wir von Mächten gerettet werden, die genauso stark sind wie die sogenannte dunkle Seite, die versucht, uns zu manipulieren und uns für ihre eigenen Zweck zu kontrollieren.

Das hast du zum gewissen Grad, weitgehend in der Konversation angesprochen, die wir gerade gehabt haben. Könntest du ein bißchen mehr über diesen ganz wichtigen Punkt sagen und warum dieser Kipp-Punkt kommen könnte, ohne dass die ganze Welt von sieben Billionen Leuten zu den Waffen greift und einen Straßenaufstand macht, denn das ist doch nicht die Antwort, oder?

DI: Also, wenn du an die energetische Struktur denkst, die wir während dieser Periode gehabt haben, dann war die Antwort auf Angriff immer: Gib ihnen zurück, was sie dir geben. Und wir nennen es Krieg, wir nennen es Aufstand und alles übrige. Wo hat es uns hingeführt? Nirgendwo, du wirst das, was du bekämpfst. Weißt du, wenn du denkst, dass es uns vorwärts bringt, Agression mit Agression zu begegnen, dann machst du… wenn du Agression mit Agression begegnest, was bekommst du dann? Zweimal so viel Agression! Oh wir sind jetzt ja fortgeschritten, nicht wahr, die Welt ist ein besserer Ort! 

Und das ist der Grund, weshalb, wenn ich solche Sachen wie Aufstände wegen der Wirtschaft und sowas sehe – wie wir es in Griechenland und anderen Orten gesehen haben, und zweifellos noch mehr sehen werden – es ist so ein…es ist so ein Beweis der Ahungslosigkeit darüber, wie es ist, weißt du, wir werden durch dieses Gefühl, wir müssen KÄMPFEN! WIR MÜSSEN FÜR FRIEDEN KÄMPFEN! das liebe ich…auf so eine niedrige Schwingungsebene gezogen.

- Lass uns Bhagdad bombardieren und Frieden bringen, ja?!

- Du Idiot! Du bist doch ein Politiker, oder? Ja, habe ich mir gedacht, ja… Das bringt uns in niedrige Schwingungszustände, und es bringt uns in genau das Schwingungsstadium, in dem uns das Kontrollsystem haben will. Und wenn man drüber nachdenkt, selbst auf physischer Ebene machen ihnen Aufstände nichts aus; eigentlich ist aus ihrer Sicht eine feine Sache, denn dann können sie – Problem, Reaktion, Lösung – größere Eingriffe des Kontrollsystems in bezug auf Gewalt, und SWAT Teams, und bewaffnete Polizei und die Einführung vom Militär auf den Straßen rechtfertigen, weißt du: Vielen Dank! Ihr habt uns gerade das geliefert, was wir brauchten, um das zu rechtfertigen.

Sie haben auch keine Angst vor Protesten. Weißt du, bei den Vorbereitungen zum Irak-Krieg waren – so wurde geschätzt – eine Million Leute auf den Straßen von London. Was passierte? Sie fielen in Irak ein! Sie…weißt du…Oh, ich hab meinen Teil beigetragen zu den Protesten. Und dann, weißt du, kannst du protestieren und kannst dich gut fühlen: Ich hab’s ihnen vielleicht gegeben! Wenigstens habe ich protestiert. Lass uns in die Kneipe gehen und darüber reden, wie gut es war! Und was wir dann machen können, ist , später können wir den Fernseher anstellen und uns ansehen, wie sie das Land überfallen, gegen dessen Invasion wir gerade protestiert haben – weißt du.

Wovor sie die größte Angst haben, ist nicht Gewalt, sind keine Aufstände, ist nicht Protest auf den Straßen – ich sage nicht, man soll keinen machen, aber sie fürchten sich nicht davor. Wovor sie sich fürchten ist die Verweigerung der Ko-operation, denn wir müssen immer wieder auf diese Sache mit der Anzahl zurückkommen. Die Anzahl der Leute, die volle Kenntnis besitzen – in der physischen Realität, wie wir es nennen, und im Kontrollsystem in den nicht-menschlichen Bereichen – die Anzahl von denen, die in vollem Bewußtsein dessen sind was sie tun, verglichen mit der Bevölkerung von sieben Billionen, ist winzig.

Ich meine, meine Schätzung über die Jahre…ich habe ein bißchen Ahnung davon bekommen, hier und da, um mich sozusagen in diese Richtung zu lenken, ist, dass diese Zwitter-Blutlinien – und nicht alle von ihnen werden sich darüber bewußt sein, wer sie sind, sie werden vielleicht manipuliert dazu, auf gewisse Art zu denken und zu handeln, aber sie sind sich nicht bewußt, dass dabei das passiert; sie denken, sie treffen ihre eigenen Entscheidungen, so unschön sie sein mögen – sind ungefähr vier oder fünf Prozent der Bevölkerung.

Wenn du dir das also ansiehst, weißt du, ich glaube, ich sehe da einen Ausweg, weißt du. Sieh dir China an, das ist ein wunderbares Beispiel. China ist in vielerlei Hinsicht, Bill, ein Entwurf für die globale Gesellschaft, wo du die Knechte und die Sklaven hast und dann das Kontrollsystem und es keine Freiheit gibt und die Information gestrichen, im Internet zensiert wird – all das, wir wissen ja, wie China ist. Und dann sieh dir die Zahlen an.

Ich meine, ich weiß nicht, war’s irgendwas zwischen eins Punkt fünf oder jetzt zwei Billionen oder mehr in China. Massive Zahlen, jedenfalls, unglaublich große Zahlen. Die Anzahl der Leute, die diese riesigen Massen kontrollieren, ist winzig!! Wir haben einen Mann gesehen, wir haben einen Mann gesehen – war wunderbar, was er tat – der vor dem Panzer stand, Panzermann, berühmtes, berühmtes Bild. Natürlich gab das ein großartiges Bild ab, es gab: Oh, was für ein tapferer Mann, ist das nicht wunderbar? – und dann verschwand er wahrscheinlich auf Nimmerwiedersehen. Was wäre, wenn es eine Million Leute vor diesen Panzern gäbe?!

Was wäre wenn wir…wenn eine große Zahl von Leuten pleite gehen, weil die Banken eine wirtschaftliche Situation verursacht haben, wo die Leute ihren Job verlieren, weil die Firmen bankrott machen und dann kommen die Banken her und sagen: Sie müssen Ihr Haus verlassen, denn wir schließen Sie. Ich meine…entschuldige mal! Was denken wir uns denn dabei, wenn wir unsere Häuser verlassen, wo die Leute, die uns hinauswerfen, die gleichen Leute sind, die diese Situation verursacht haben, was bedeutet, dass wir unsere Darlehen nicht bezahlen können, und daher rausgeworfen werden?! Sieh dir mal diesen Zyklus an! 

Und wir, als Menschenrasse, in den riesigen Mengen, die wir sind, gehen einfach weg?!

Weißt du, ein Teil von dieser Mondmatrix-Sache ist, Teil dieses Mondmatrix-Bienenstock-Geists ist, zu…und das ist ein weiterer Aspekt, meine ich, weißt du, Hirnforscher werden es dir sagen, das ist ein weiterer Aspekt des Verhaltens des Reptilienhirns: und zwar dass es sich einordnen kann. Das Reptilienhirn ist sehr, sehr hierarchisch. Ich meine, da hast du die Spitze der Hierarchie – Reptilienhirn – aber du hast auch die untere Hierarchie – ich weiß, wo ich hingehöre. Das ist ebenfalls das Reptilienhirn, nur ein anderer Ausdruck davon.

Diese hierarchische Struktur, wo die Macht von oben nach unten geht, wo die wenigen oben sind und der Rest unten und was über ihnen ist, aufrechterhalten, das ist ganz stark das Reptilienhirn und seine Furcht vor Autorität. Ich habe einen Artikel gelesen, in dem jemand, der über das Reptilienhirn diskutierte, sagte, dass die Leute, viele Leute jedenfalls, es instinktiv als Einschüchterung empfinden können, wenn irgendeine Autoritätsperson in den Raum kommt, zum Beispiel der Boss oder was auch immer. Und der sagte: das kommt vom Reptilienhirn. Und komischerweise las ich ungefähr zur gleichen Zeit einen Artikel über eine berühmte britische Schauspielerin, die sehr, sehr gegen die königliche Familie ist, überhaupt nicht an die Einrichtung glaubt. Und sie war bei einem Empfang und sagte tatsächlich in diesem Artikel: Ich bin gegen die königliche Familie und den ganzen Rest, sagte sie. Dann kam die Queen in unsere Gruppe, um Hallo zu sagen, sagte sie, und ich war nur noch ein dribbelnder Vollidiot. Weißt du, wie bei Einschüchterung: Oh, es ist die Queen! Und das ist die Frau, die in einer anderen Situation absolut so sein würde: Oh, die verdammte Queen! Wir sollten kein Königtum haben und dieses ganze Zeug. Das ist das Reptilienhirn, das sich da regt, das ist es, was ich meine.

Und zwar macht das riesige Mengen von Leuten autoritätshörig. Und wenn Bevölkerungen allgemein hörig sind oder sich davor fürchten, Autorität in Frage zu stellen, dann sagt die Autorität definitionsgemäß: Ah..ok. Kontrollsystem bereit.

Und eine der großen Manifestationen davon ist, Man darf das Gesetz nicht brechen. Na gut, dann wollen wir das mal weiter verfolgen, ja? Diese Männer in dunklen Anzügen usw. machen Gesetze, über die man keine Kontrolle hat. Ja, okay, okay. Dann haben sie Gesetze erlassen, über die man keine Kontrolle hat, aber man sagt, es ist das Gesetz, deswegen muß man es befolgen. Ja, nun…wie geht es denn nun weiter? Ich sag’ dir mal, was wir machen: du streckst deine Hände vor und ich zieh dir die Handschellen an, and dann gehen wir in die Kneipe – denn das bedeutet das, was du sagst.

Also wenn ein Gesetz die menschliche Freiheit nicht respektiert, wenn es menschliche Gerechtigkeit nicht respektiert, wenn es grundlegenden Anstand nicht respektiert, wenn es nicht für wohltätige Änderungen in der Gesellschaft sondern für Zwang ist, damit die Wenigen die Vielen kontrollieren können; wenn es Freiheit und Gerechtigkeit nicht respektiert, sollte es nicht respektiert werden! Was machen wir eigentlich?

Wenn du zu den Leuten sagst: Kann das Gesetz nicht brechen …Okay, wollen wir…Eigentlich sind wir jetzt nah dran, wenn du die Situation ansiehst, die sich jetzt entwickelt. Ich habe ein ganzes Kapitel darüber in dem Buch Stealing the Children [Anm.d.Übers.: Wenn unsere Kinder gestohlen werden ]. Was wäre, wenn sie das Gesetz verändern, ein Gesetz erlassen, dass der Staat deine Kinder wegnehmen kann, und das ist das, was sie im Grunde wollen, sie sind dabei, es zu tun – würdest du es befolgen? Also, nein. Oh, also wir…Aah, wir haben hier eine Linie gefunden.

Es gibt also einen Rubikon, den man überschreiten wird, wenn das Gesetz so sehr zum Zwang wird, dass es deine Kinder wegnimmt. Deswegen müssen wir uns nur das überlegen: Ziehen wir diese Linie, wo wir uns widersetzen? SCHLUSS JETZT! Am Punkt wo – Klopfen an der Tür - [Wir] wollen Ihre Kinder, bitte, [wir] haben den Transporter…

Oder legen wir sie [die Linie] hierher, wo wir sagen: Alles, was sich auf meine Grundfreiheit auswirkt und die Grundfreiheit anderer; alles, was meinem Leben Ungerechtigkeit aufzwingt und dem Leben anderer…denn, wenn wir denken, anderer Leute Probleme sind nicht unsere Probleme, ist das 'divide and rule' [d.h. dt. trennen und herrschen] und weg sind wir, sie haben uns.

Wenn wir sie hierher legen und sagen: Mehr nicht!,  dann beginnt sich die ganze Dynamik zu ändern.

Denn was sie tun, überall auf der Welt, nicht zum mindesten in Großbritannien, ist,
ganz offensichtlich mehr und mehr haarsträubende Gesetze quer durch die Gesellschaft zu erlassen, bis in alle kleinsten Einzelheiten unseres Lebens, ob es darum geht, wo wir unsere Mülltonnen hinstellen und wann und den ganzen Rest. Und wenn sie keinem Widerstand begegen, dann sagen sie sich: Kein Widerstand? Okay. Sogar noch albernere, noch mehr Zwang, noch mehr Einzelheiten deines Lebens. Kein Widerstand? Jetzt noch mehr!

Also, meine Damen und Herren, wir müssen sehr bald anfangen – wie wär’s mit gestern – eine Linie zu ziehen, gemeinsam zusammenkommen, wo wir diese…diese Fehlerlinien – künstlich produzierten, Teil-und Herrsch-Linien – der Religion und Rasse und Einkommenssparte und Land und Erziehung und diesen ganzen „Scheiß“ beiseite legen und zusammenkommen und uns unter dem vereinigen, von dem wir alle grundlegend beeinträchtigt werden – und das ist die Zerstörung der menschlichen Freiheit.

Denn das ist keine Verschwörung zur Versklavung der Juden oder der Musleme oder Mittelschicht-Amerikanern, oder irgendwas davon! Südafrikaner oder irgendwas. Es ist ein Komplott, um uns alle zu versklaven. Und wenn wir nicht zusammenkommen, es zulassen, geteilt und beherrscht zu werden, dann, wissen Sie, ändert sich die Epoche sowieso, aber dann wird der Charakter der Veränderung viel herausfordernder, und viel unangenehmer als sie zu sein braucht, wenn wir jetzt zusammenkommen and sagen: Bis hierher und keinen verdammten Schritt weiter.


Denn wenn wir das tun, diesen Widerstand schaffen, dann muß diese tiefer und tiefer in unser Leben eingreifende Bewegung dieses Kontrollsystems aufhören! Aber wir leisten ihr keinen Widerstand! Wir stöhnen darüber! Ein paar Leute widersetzen sich ihr, aber wir stöhnen darüber: Oh Big Brother, oh meine Güte, was wird aus dem Land?...Was gibt’s im Fernsehen, Schatz? Und das ist alles!

Und die Sache ist, es ist nicht “Big Brother”, der das Kontrollsystem einführt. Es ist „meine Wenigkeit“, die es zuläßt, dass es kommt! Big Brother ist impotent ohne eine Massenwahrnehmung von meiner Wenigkeit…Und darin bin ich einstimmig! [lacht]. 

Click here for the video presentation





Support Project Avalon - make a donation:

Donate

Thank you for your help.
Your generosity enables us to continue our work.

Bill Ryan

bill@projectavalon.net


unique visits